Top-Beiträge

Links

Steigende RSV-Infektionen bei Kindern im Kontext der Corona-Impfung

Aus einem Artikel von Dr. Peter F. Mayer:
.
Derzeit rollt eine Welle von Infektionen mit dem Respiratory Syncytial Virus (RSV) durch die USA und einige Länder Europas. Besonders Kinder sind betroffen, wie wir kürzlich berichtet haben. Die Überlastung der Kinderspitäler ist in einigen Teilen der USA wie berichtet so stark, dass sogar Hilfe von der Nationalgarde angefordert werden musste.
.
Kürzlich hat The HighWire berichtet, dass die gemeldeten Fälle von RSV bei Kindern alarmierend angestiegen ist. Dieses grippeähnliche Virus kann bei sehr kleinen Kindern besonders gefährlich sein und tritt in den Wintermonaten vermehrt auf.
Der aktuelle Anstieg ist besonders alarmierend, weil er außerhalb der Saison auftritt.
.
In der HighWire-Folge stellte Del Bigtree fest, dass in der klinischen Studie für den pädiatrischen Impfstoff von Moderna bei geimpften Kindern höhere RSV-Raten auftraten als bei denen, die ein Placebo erhielten. Auch in der Studie zum pädiatrischen Impfstoff von Pfizer wurde RSV als eine der schwerwiegenden Wirkungen bei Kindern aufgeführt, die diesen Impfstoff erhielten.
.
Das Problem ist so gravierend, dass sogar der impf-euphorische VRBAC  –  der Impfstoffausschuss der FDA –  den Zusammenhang feststellte und „die Bedeutung einer fortgesetzten Sicherheitsüberwachung nach der Zulassung betonte, insbesondere für … bestimmte Atemwegsinfektionen (RSV und Lungenentzündung) in der jüngsten Altersgruppe, für die in der klinischen Studie Ungleichgewichte von ungewisser klinischer Bedeutung beobachtet wurden.
.

Kommentare

4 Antworten

  1. MIT VITAMIN D DEN VIREN TROTZEN – AUCH DAS KREBSFORSCHUNGSZENTRUM HEIDELBERG RÄT DAZU

    https://youtu.be/Gr2hF-qlIcU
    Gerne noch einmal der Hinweis auf diese kurze prägnante Stellungnahme von Prof. Jörg Spitz, die auch nach 1 Jahr sehr aktuell ist ! Gleich, ob „geimpft“ oder nicht, es macht in jeder Lebenslage Sinn, das Immunsytem zu unterstützen, indem man den Vitamin D Spiegel auf ca 60 bis 80 ng/ml anhebt, was in unseren Breiten Substitution erfordert, jedenfalls von Oktober bis April, wo mangels wirksamer UV B Strahlung die Haut kein Vit D bilden kann. Der gelegentliche Hinweis im Apothekenblättchen : „halten Sie im Winter Gesicht und Unterarme in die Sonne“ ist eine Lachnummer und Volksverdummung.
    Prof. Spitz berichtet auch von den Altersheimen, in denen alle Bewohner Corona hatten, aber dank Vitamin D Prophylaxe durch den aufmerksamen Heimarzt keiner verstorben ist. Und er spricht den Missstand an, dass i.d.R. die Vitamin D Gabe für Kinder nach 1 Jahr aufhört, stattdessen sollte sie auch für Kleinkinder unbedingt weitergeführt werden, Prof. Spitz empfiehlt ca 1000 IE pro 15 kg Körpergewicht.

    Im VIDEO betr. die Strafanzeige gegen Swissmedic ( Link siehe Kommentar RA zum Artikel) erklärt Dr. Palmer sehr gut den Mechanismus der mRNA – Impfung und warum dabei Nebenwirkungen / vor allem bei wiederholten Dosen/ vorprogrammiert sind, ca ab Min 30 .

  2. Mein Enkel – 31/2 Monate -hat sich auch diesen RSV-Virus eingefangen.
    Wir sind sehr in Sorge. Dieser Virus muss vollständig auskuriert werden. Ansonsten kann der sich jahrelang in den Atemwegen festsetzen und verursacht immer wieder Probleme.
    Die Mutter hat sich kurz vor der Schwangerschaft mit Moderna geboostert.
    Sie arbeitet in einer Uniklinik und da war es kaum möglich, sich nicht zu boostern. Bis heute sind sie der Meinung , es war richtig. Die vulnerablen Gruppen müßten geschützt werden.
    Die Isolation in der Schwangerschaft tut sein übriges.
    Ich hoffe , daß es meinem Enkel bald besser geht. Stillen ist das Beste, was seine Mutter derzeit macht. Und der Kleine muss inhalieren.

  3. WARNUNGEN GAB ES GENUG – ABER SIE WURDEN SYSTEMATISCH UNTERDRÜCKT VON DEN REGIERENDEN, UM AUSSCHLIESSLICH I M P F A G E N D A DURCHZUSETZEN

    https://link.springer.com/article/10.1007/s11024-022-09479-4

    Staatlich gelenkte Desinformation , Zensur und Unterdrückung „heterodoxer“ Meinungen zu Covid verhinderte u.a. Covid – Frühbehandlung, deckte nicht evidenzbasierte, rechtsverletzende, spalterische Massnahmen, verschuldet Tausende Todesfälle und immense Kosten für das Gesundheitswesen ( Gelder, die viel sinnvoller für Pflegepersonal, Stellen und Entlohnung, hätten verwendet werden können ! )

    https://www.tichyseinblick.de/gastbeitrag/corona-kritiker-zensur/

    Dr. Friedrich Pürner, Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen, Epidemiologe:
    „Wissenschaftliche Studie bestätigt Zensur und Unterdrückung von abweichender Meinung.“

    1. Danke für Ihre Bemühungen, rede mir seit April 2020 den Mund fusselig. Zum Artikel selbst :
      Ein Schuft, wer Böses dabei denkt. Es müsste allmählich fast jedem klar werden, so er sein bisschen Hirn einschaltet.
      Was aber immer noch von der Glotze und anderen „offiziellen Informationsmitteln“ erfolgreich verhindert wird. Vereinzelte, aber immerhin zunehmende Ausnahmen sogar dort bestätigen die Regel.
      Und wer gesteht sich schon ein, fast drei Jahre den größten Blödsinn geglaubt zu haben ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

264802
Total views : 7820486

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.