Top-Beiträge

Links

Stelle des EU-Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit seit zwei Jahren unbesetzt

Die Stelle des EU-Sonderbeauftragten für Glaubens- und Religionsfreiheit ist seit zwei Jahren unbesetzt, beklagt die AfD im Europaparlament.

Joachim Kuhs (siehe Foto), AfD-Sprecher für Religions- und Gewissensfreiheit im EU-Parlament, stellt dazu appellierend klar:

„Bleiben Sie in dieser Sache nicht länger untätig und besetzen Sie endlich diese Stelle! Das ist längst überfällig! Ihr Zögern kostet Menschenleben!

Denn in vielen Teilen der Welt werden Menschen wegen ihres Glaubens unterdrückt, verfolgt und getötet. Dabei stellen Christen mit über 360.000.000 Betroffenen die größte Gruppe der aus religiösen Gründen Verfolgten dar.

Zahl und Schwere der Fälle haben in den letzten Jahren in allen Erdteilen, besonders in der islamischen Welt und in kommunistischen Staaten, explosionsartig zugenommen.

Wir dürfen diese Probleme nicht ausblenden! Wir dürfen diese verfolgten Menschen nicht vergessen! Wir dürfen sie nicht im Stich lassen! Sonst werden die Tyrannen, da sie auf keinen Widerstand stoßen, ungehindert ihr diabolisches Werk weiterverrichten.“

Um das Bewusstsein zu schärfen, wird die Fraktion Identität & Demokratie kommende Woche den nigerianischen Bischof Wilfred Anagbe aus Makurdi zu Besuch haben.

Hier die betreffende Rede von Joachim Kuhs: https://www.youtube.com/watch?v=wvDbyBk_TzM

 

Kommentare

4 Antworten

  1. Die Áußerung dieser Kommissarin sind widerlich. Wo bleibt der Aufschrei beider Kirchen? Der islam nimmt auch in Deutschland durch den Zustrom islamischer Migranten zu. Eine Gefahr für uns Christen

  2. Es liegt auf der Hand, dass dies Methode hat. Es ist kein Zufall und auch keine Nachlässigkeit. Wenn man weiß, wie die KPCh Staaten und Institutionen seit Jahren unterwandert. Und wenn man in Rechnung stellt, in welcher wirtschaftlichen Abhängigkeit die EU sich wähnt und dem alles unterordnet. Und wenn darüber hinaus – aus Beobachtung der letzten fast drei Jahre und dem schleichenden Umbau von Staat, Wirtschaft und internationalen Bündnissen – weiterhin unterstellt werden darf, dass der Einfluss Chinas weltweit weiter wächst – dann kann man nur zu dem Schluss kommen, dass Religionsfreiheit und religiöse Menschen als Gefahr für das neue System betrachtet werden. Und dann ist es nur logisch, diese Stelle nicht zu besetzen. ES IST EIN Angriff auf die Freiheit. Ein Angriff auf Jesus. Wie lange soll das noch so gehen?

  3. Das ist skandalös. Kein Beauftragten für dieses wichtige Amt.
    Man fragt sich ob es so gewollt ist oder meldet sich keiner ?
    Ein äußerst hohes Gut ist die Religionsfreiheit.

  4. Das dürfte nicht verwunderlich sein, weil die diktatorische EU und deren Sprecherin Mohergini als Kommissarin schon damals verkündete, Europa hat islamisch zu werden. Der politische Islam sinnbildlich ist die Unterwerfung unter eine klerikale Kaste und soll als Sprungbrett für die angestrebte Welteinheitsreligion, wie Papst Franziskus 2015 vor der UNO verkündete dienen. Da hat friedliche Glaubensfreiheit keinen Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

262177
Total views : 7814301

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.