Top-Beiträge

Links

Studie: Booster-Wirkung läßt bald nach

Die Medizinseite „PraxisVITA“ veröffentlichte am 26. April 2022 einen Bericht unter dem Titel „Neue Studie: Booster-Wirkung lässt früher nach als gedacht“.
.
Forscher aus Südkalifornien hätten „im Auftrag des Pharmaunternehmens Pfizer in ihrer Studie die Booster-Wirkung des Impfstoffs von Biontech/Pfizer unter die Lupe genommen“, heißt es:

Das Ergebnis: Die dritte Impfung ist weniger lange wirksam als erhofft und lässt nach wenigen Monaten nach.“

In Bezug auf die weitverbreite Omikron-Variante wurde festgestellt, daß der Immunschutz durch die Dritt-Impfung allmählich „deutlich abnahm“ und nach drei Monaten „auf 28 bis 71 Prozent“ gesunken war.

.

Kommentare

9 Antworten

  1. „Zweitens haben sich der Papst und viele Bischöfe demonstrativ impfen lassen und sich für die Impfung ausgesprochen.“

    Das ist nun mal ein echtes Argument für die Impfung. Weil der Papst es getan hat.

    1. Tja, für wertkonservative Katholiken sollte das schon ein echtes Argument sein. Aber es ist wie immer in solchen Fällen: Autorität hat der Papst nur, wenn er das sagt, was man von ihm hören will. Sagt er etwas anderes ….
      Eigentlich lässt Ihr Artikel nur zwei Schlüsse zu: 1. der Papst, die Kardinäle und die vielen Bischöfe sind zu dumm, um Medienmanipulation zu durchschauen. 2. Der Papst, die Kardinäle und viele Bischöfe führen das christliche Volk bewusst durch Lügen in die Irre. Beides sind ziemlich schräge Ansichten für einen Katholiken.

    2. Da es hier auch um eine medizin-ethische Frage geht, sollte für einen Katholiken durch maßgebend sein, was der Papst dazu sagt und tut.

  2. Die Tendenz hier im Forum scheint sehr stark dahin zu gehen: „Die Impfung ist nutzlos, die Impfung ist schlecht, die Impfung macht alles noch schlimmer …“ Erstens ist mir nicht klar, inwieweit das ein theologisches Thema ist, (dass für jede Impfung ein Fötus abgetrieben wird, glaubt man auch in streng katholischen Kreisen nicht mehr). Zweitens haben sich der Papst und viele Bischöfe demonstrativ impfen lassen und sich für die Impfung ausgesprochen. Drittens kommen die Angriffe gegen die Impfung, das Gerede von der erfundenen Pandemie und die Empfehlung „natürlicher“ Heilmittel doch gerade aus der esoterischen Ecke (Invermectin, Bitterstoffe, schamanisches Getrommel gegen das Virus, Energiefelder). Man kann sich natürlich auch auf den Standpunkt stellen: Wenn Gott will, dass Hunderttausende Menschen an Corona sterben, dann müssen wir das eben akzeptieren. Allerdings müssten wir dann die gesamte Medizin als gottlos ablehnen (und aufs abendliche Zähneputzen verzichten, das ja auch ein künstlicher Eingriff in die naturgewollte Karies ist).

    1. Tja zu solch einer Meinung kommt man, wenn man einen blinden Glauben an auserwählte Informationskanäle hat. 1. Ist es durchaus ein christliches Thema, sich eine kritikfähige Haltung zu bewahren, 2. Ist es kein gutes Vorbild, wenn Papst und christliche Vorbilder blind der Politik nacheifern. Sie können es sicher auch nicht besser wissen und sind eben neben ihrem Gottvertrauen in die politische Falle und gelenkte Informationspolitik gestolpert
      Und drittens zeigen umfassende Daten, dass die genetische Injektion mehr Schaden als Nutzen anrichtet. Ivermectin zeigt einen signifikanten Nutzen in der Therapie, und wenn gewisse Kreise massiv dagegen reden. Dazu liegen die Daten und die Wirkmechanismen auf dem Tisch, an denen sich sogar die Fa. Pfizer mit ihrem Praxlovit dann angelehnt hat.

      1. Paxlovid !

        Wie wird Paxlovid angewendet?

        Aus den Zulassungsdokumenten geht jedoch hervor, dass bei einer von zehn Personen, die eine Paxlovid-Behandlung erhalten haben, folgende typische Nebenwirkungen auftraten:

        https://www.netdoktor.de/medikamente/paxlovid/#welche-nebenwirkungen-treten-auf

        Paxlovid ist für Personen ab 18 Jahren und älter gedacht, die ein erhöhtes Risiko für einen schweren Verlauf tragen. Dies betrifft insbesondere immungeschwächte, vorerkrankte oder ältere Patienten, bei denen die Wirkung einer Schutzimpfung (stark) herabgesetzt ist.

      2. Ich fasse Ihre Argumente zusammen:
        1. Papst und christliche Vorbilder sind keine guten Vorbilder.
        2. Ihr Gottvertrauen hat sie in die Irre geführt.
        3. Sie sind dumm und stolpern blindlings in die Falle gelenkter Informationspolitik.

        Dann ist natürlich größtes Misstrauen auch gegen allen anderen Äußerungen des Papstes angesagt – vielleicht ist er ja wieder in eine Falle der …äh, globalen Elite gestolpert. Wir wissen ja, wer hinter der Impflüge steckt. Der Rauch des Satans ist in den Vatikan eingedrungen, via Impfnadel.

        Bitte mein Posting so zu verstehen, wie es gemeint ist: als ätzender Sarkasmus.

    2. Als Antwort möchte ich aus dem Jahresbericht von Biontech für die US-Börsenaufsicht, aus der „FORM 20-F“, vom Januar dieses Jahres zitieren: „Es kann sein, dass wir nicht in der Lage sind, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs und/oder variantenspezifischer Formulierungen nachzuweisen, um eine dauerhafte behördliche Zulassung in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, der Europäischen Union oder anderen Ländern zu erlangen, in denen der Impfstoff für den Notfalleinsatz zugelassen oder eine bedingte Marktzulassung erteilt wurde.“
      Warum nimmt das „Christliche Forum“ Stellung zu Corona: Ganz oben auf der Webseite unter „Christliches Forum“ wird umrissen, was hier Thema sein kann.

      1. Zeitgleich ist in bestimmten medialen Foren eine heftige Diskussion um den Impfstoff von Biontech aufgeflammt, da das Mainzer Unternehmen in einer Auskunft an die US-Börsenaufsicht SEC das Sicherheitsrisiko des mRNA-Impfstoffes und zukünftiger Abkömmlinge als „nicht gut abschätzbar“ dargestellt habe. Während dies auf Twitter zu einem massiven #Trend geführt hat, muss man dabei berücksichtigen, dass die vielen von Biontech in dem Statement verwendeten Konjunktive wie „… wir könnten nicht in der Lage sein, eine ausreichende Wirksamkeit oder Sicherheit unseres COVID-19-Impfstoffs und/oder variantenspezifischer Formulierungen nachzuweisen …“ dem hohen Sicherheitsbedürfnis in den USA geschuldet sind und Schadenersatzklagen zu Unsummen vermeiden soll, ohne über die wirklichen Sicherheitsprofile des Wirkstoffes etwas wirklich Neues auszusagen.

        https://transkript.de/news/curevacs-impfstoff-mit-guten-ergebnissen-in-der-praeklinik.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

265440
Total views : 7822016

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.