Top-Beiträge

Links

Studie zur Social-Media-Nutzung: WhatsApp und YouTube haben die Nase vorn

Pressemitteilung von FAKTENKONTOR:

.

78 Prozent aller Deutschen mit Zugang zum Internet nutzen Soziale Medien. Als besonders beliebt erweisen sich dabei einmal mehr WhatsApp und YouTube, die jeweils mehr als sieben von zehn Onlinern ab 16 Jahren auf dem Schirm haben. Facebook folgt auf Platz drei: Das Soziale Netzwerk aus dem Hause Meta konnte zum ersten Mal seit 2017 wieder etwas Wachstum verzeichnen.

Gegenüber dem Vorjahr sind vor allem zwei Usergruppen stärker im Web 2.0 vertreten: Boomer und Bremer.

Das zeigt der neue Social-Media-Atlas 2022 der Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor und des Marktforschers Toluna. Grundlage dieser Studie ist eine umfangreiche, repräsentative Umfrage unter 3.500 Internet-Nutzern ab 16 Jahren.

Bundesweit liegt die Social-Media-Nutzung zwei Prozentpunkte über dem Wert der Vorjahresbefragung und damit recht stabil. In einigen Bundesländern zeigt sich hingegen deutlich mehr Bewegung. Regional beweisen sich die Bayern als die eifrigsten Social-Medianer: 82 Prozent nutzen sie. 

Im Gegensatz zum größten liegt die Social-Media-Nutzung im kleinsten Land zwar nur im Bundesschnitt – aber die Freie Hansestadt Bremen weist hier mit einem Anstieg um sieben Prozentpunkte den größten Zuwachs vor.

Am wenigsten Anklang finden TikTok, Twitter, Telegram & Co in Sachsen-Anhalt: Im mitteldeutschen Bundesland fiel der Anteil der Social-Media-Nutzer um fünf Prozentpunkte auf nurmehr 68 Prozent.

Tendenziell werden die Sozialen Medien weiterhin umso selbstverständlicher, je jünger die Zielgruppe ist: Neun von zehn Onlinern unter 30 greifen auf Web-2.0-Dienste wie Snapchat, Instagram, Pinterest und ihresgleichen zu.

Aber um den größten Zuwachs zu finden, muss man auch hier ans andere Ende der Skala schauen: Unter den „Silver Surfern“ ab 60 Jahren legte die Social-Media-Nutzung nach Jahren schwindenden Interesses erstmals wieder zu – und das gleich um  zehn Prozentpunkte. Zwei von drei Vertretern der „Baby Boomer“ und älterer Generationen im Internet posten, liken, konsumieren oder kommentieren in den Blogs, Foren, Chats und Netzwerken des Social Web.

Die größte Anziehungskraft üben WhatsApp und YouTube aus, die beide je 71 Prozent der Onliner zu ihren Nutzern zählen.
Facebook folgt erst mit deutlichem Abstand auf Platz drei mit 63 Prozent. Weit unter seiner einstigen Rekordmarke von 76 Prozent im Jahr 2017 – aber immerhin kann der seit Jahren von Nutzerschwund und Überalterung geplagte Social-Media-Dino mit einem Plus von drei Prozentpunkten zum ersten Mal wieder (etwas) Boden gut machen.

Quelle und Fortsetzung des Artikels hier: https://www.faktenkontor.de/pressemeldungen/nutzung-sozialer-medien-baby-boomer-bayern-und-bremer-preschen-vor/

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184585
Total views : 7621633

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.