Top-Beiträge

Links

Unionsfraktion begrüßt Bewerbung Deutschlands um die OSZE-Präsidentschaft

Die Bundesregierung beschließt am heutigen Mittwoch, sich um die Präsidentschaft der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) für das Jahr 2016 zu bewerben.

Dazu erklärt der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Mißfelder (siehe Foto):

Foto: Markus Hammes
Foto: Markus Hammes

„Die Entscheidung der Bundesregierung, sich um die OSZE-Präsidentschaft für das Jahr 2016 zu bewerben, ist ein so bedeutender wie richtiger Schritt für Deutschland.

In den vergangenen Monaten hat die OSZE vor allem in der Ukraine-Krise enorm an Bedeutung gewonnen. Unter ihrer Ägide konnten schnell Maßnahmen zur Deeskalation realisiert werden wie die Treffen der Kontaktgruppe oder die Beobachtermissionen im russisch-ukrainischen Grenzgebiet.

Mit ihrem Beschluss zur Bewerbung bekräftigt die Bundesregierung die Bereitschaft Deutschlands, in den kommenden Jahren noch mehr Verantwortung in der OSZE zu übernehmen.

Die OSZE muss in dieser wohl schwersten Krise der gesamteuropäischen Sicherheitsarchitektur seit dem Fall des Eisernen Vorhangs weiter gestärkt werden. Ihre Instrumente zur Überwindung der Krise müssen umfänglich genutzt werden.

Mit ihren mittlerweile 57 Teilnehmern ist die OSZE die einzige sicherheitspolitische Organisation, in der alle europäischen Länder sowie die Nachfolgestaaten der Sowjetunion bis hin zur Mongolei, die USA und Kanada vertreten sind. Keine internationale Institution in der nördlichen Hemisphäre hat ein solch umfangreiches Mandat und so viele Mitglieder wie die OSZE. 

Deutschland würde 2016 zum zweiten Mal – nach 1991 – den Vorsitz übernehmen. Der umfassende Sicherheitsbegriff, der der OSZE zugrunde liegt, umfasst eine politisch-militärische, eine wirtschaftlich-ökologische  und nicht zuletzt eine menschliche Dimension.

Dies macht einen künftigen Vorsitz zu einer Querschnittsaufgabe für die Bundesregierung, die die Mitwirkung aller Ministerien erfordert.“

Kommentare

3 Antworten

  1. Hallo, wir hoffen weiterhin Artikel von Ihnen auf die übliche Art und Weise, also über den Dashboard-Blog-Button und damit ohne weiteren expliziten Quellenhinweis rebloggen zu dürfen. Heute hatten wir unmittelbar nach dem Reblog dieses Artikels einige Probleme mit einer Person, die plötzlich alle deren Reblogs bei uns gelöscht haben wollte, weil wir ausser dem automatisierten Backlink keinen weiteren Quellenhinweis angebracht hatten. Hoch und heilig – denn dies scheint der Grund zu sein 😉 – werden wir uns zukünftig an diesen Hinweis halten und bitten uns kurz per email über unser Kontaktformular zu bestätigen, dass wir Ihre Artikel in der gewohnten Art rebloggen dürfen. Danke!

    1. Guten Tag,
      Sie haben den Umgang mit unseren Texten bisher immer völlig korrekt und fair gehandhabt. Natürlich können Sie gerne weiter so wie bisher rebloggen – und da ich nicht jene Person war, die sich offenbar beschwert hat, kann es sich auch nicht auf unser CHRISTLICHES FORUM beziehen.
      Freundlichen Gruß!
      Felizitas Küble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

703328
Total views : 8810007

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.