Top-Beiträge

Links

USA: Eine Nationalflagge in jeder Kirche

Von Felizitas Küble

In den USA wird der Patriotismus großgeschrieben – nicht nur „von Amts wegen“ in Staat und Welt, sondern auch in den christlichen Konfessionen, ob katholisch, evangelisch oder freikirchlich.
In jeder Kirche hängt eine Nationalfahne –  oft seitlich neben dem Altar oder im Vorraum des Gotteshauses.

Diese beiden beispielhaften Bilder erhielten wir von unserer deutsch-amerikanischen Gastautorin bzw. Korrespondentin Dr. Edith Breburda. Die Ärztin lebt seit langem in den USA und berichtet immer wieder aktuell von Ereignissen „überm großen Teich“.

Das obere FOTO zeigt den feierlichen Einzug in eine katholische Kirche: vorne die US-Flagge, danach die gelb-weiße Vatikanfahne.

Das zweite FOTO führt uns gleichsam in eine stille Kapelle, im Vorraum steht ebenfalls die US-Flagge – der Blick führt uns zu einer Madonna mit Christkind.

Dergleichen wäre in Deutschland völlig undenkbar. Selbst die Vatikanfahne sieht man sehr selten (allenfalls an Fronleichnam), leider stattdessen immer häufiger die Regenbogenfahne der Queer-Bewegten.

In den USA ist es zudem selbstverständlich, daß die Schüler vor dem Unterricht täglich ihren „Treueschwur“ auf die Nationalfahne sprechen, dabei stehen sie feierlich auf und legen die Hand an ihr Herz.

Dieses Ritual – es nennt sich Pledge of Allegiance (Gelöbnis der Loyalität)  –  gibt es schon über 100 Jahre; es lautet wörtlich:
“I pledge allegiance to the flag of the United States of America, and to the republic for which it stands, one Nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.” (Ich schwöre Treue auf die Fahne der Vereinigten Staaten von Amerika und die Republik, für die sie steht, eine Nation unter Gott, unteilbar, mit Freiheit und Gerechtigkeit für alle.)

„Eine Nation unter Gott“  – das ist eine Art Leitgedanke in den USA, der oft in Politikerreden und Predigten zitiert wird.

Nun müssen wir diese amerikanischen „Besonderheiten“ hierzulande nicht 1 : 1 kopieren. Aber es wäre doch gut, wenn wenigstens – wie früher  – jeden Sonntag wieder die „Fürbitten für Volk und Vaterland“ gesprochen würden.

Oder warum gibt es fast nirgendwo Gebete für das eigene Land?

Vielleicht sollten wir unsere Priester und Diakone einmal auf diesen Gedanken ansprechen!

 

Kommentare

6 Antworten

  1. Zum obigen Foto würde ich doch dafür plädieren, den 1. Platz der Kirchen- und erst den 2. der Nationalfahne zu gewähren.

    Im übrigen:
    Ich führte eine Diskussion mit einem Herrn, der institutionell hochrangig im Bistum Köln verankert ist.
    Meine These: die Kirche hat immer gelehrt, daß es Völker gibt und daß diese das Recht auf eigene Identität und Verteidigung derselben haben.
    Er: „Davon habe ich noch nie etwas gehört.“
    Das glaube ich ihm sogar.

  2. „Evangelisch“ und „freikirchlich“ sind nicht entsprechende Begriffe. Evangelisch bezeichnet eine theologische Grundidentität, freikirchlich ist eher eine Rechtsform (und – weniger- Herkunftsbezeichnung) evangelischer Konfessionen. Der Gegensatz zu freikirchlich ist landeskirchlich. In den USA sind rechtlich alle Kirchen Freikirchen. Die vorbildlich konservative und auch kirchlich demokratische Evangelisch-Lutherische Freikirche hat dieselbe Konnfession wie die Evangelisch-Lutherische Landeskirche Bayerns (hält sich „nur“ anders als die Landeskirchen an die lutherischen Bekenntnisse, für Luteraner verbindliche Bibelauslegungen). In den USA unterscheidet man neben Orthodox und Katholisch bei Evangelischen zwischen Hauptstraßenkirchen (ähnlich bibelkritisch wie deutsche Landeskirchen) und evangelikalen, strikt(ER) biblischen Kirchen, die wiederum Linksevangelikale und Konservative umfasst. „Die Hauptstraße ist umgezogen“ ist ein Spruch in den USA, der ausdrückt, daß Evangelikale, einst eher in Nebenstraßen beheimatet, dort heute die größte Konfessionsgruppe (ev. Hauptgruppe sind) sind vor Katholiken und landskirchlichähnlichen Protestanten (soweit Statistiken recht haben sollten).

  3. Zunächst heißt es :“Mein Reich ist nicht von dieser Welt. „
    Das die weltliche Regierung ob für Kriege, sogenannte Ketzer oder Hexen“ Gott vorschieben, nach dem Motto Gott will es „ ist bekannt. Weltliche Politik sollte aus dem Haus Gottes wie Händler und Geldwechsler hinaus befördert werden.
    Ich würde auch außerhalb der Kirche auf keine Fahne schwören. Gegen das Schwören ist allgemein auch was in der Bibel angemerkt.“Dein Nein sei Nein und dein Ja sei Ja, was darüber hinaus ist sei nicht nötig .
    Dass in der Kirche für das Land , für seine Stadt gebetet werden darf und soll ist laut Bibel gewünscht.

    Jer 29,7 Bemüht euch um das Wohl der Stadt, in die ich euch weggeführt habe, und betet für sie zum Herrn; denn in ihrem Wohl liegt euer Wohl.

    Vergessen wir nicht , dass unsere christliche Lehre die Feindesliebe beinhaltet und somit sollte beim Beten nichts bevorzugt oder ausgegrenzt werden.Wir sind alle von Gott geliebt. Es gibt leider eine Religion, die von Gott nur für sich Gunst erbittet und Gott vorschreiben, welche Menschen nicht seinen Segen bekommen sollen. Jesus lehrt uns Liebe für alle Menschen.

    1. Das sind so ungefähr auch meine Gedanken.
      Wohl gemerkt: der Prophet Jeremia sagt das den Israeliten im Exil.

      Der Christ „hat“ ein Vaterland, wir auch eine Familie, eine Verwandtschaft und eine Heimatstadt hat. In der Vergangenheit wurde aber das Vaterland einseitig übertrieben, auf Kosten anderer wichtiger Gemeinschaften oder Gemeinwesen. Das sollte nicht noch einmal geschehen.

  4. Ein bisschen ist von dem auch hier spürbar.
    Die Initiative „Deutschland betet den Rosenkranz.“
    Der Anlass war die Coronapolitik mit der möglichen Impfpflicht.
    Nun wird für EInigkeit und Frieden für unser Deutschland und wegen des Ukraine-Russland-Kriegs gebetet.
    Österreich und Schweiz führen diese Initiative ebenfalls für ihr Land durch.
    Und es gibt schon 800 verschiedene Rosenkranzinitiativen auf öffentlichen Plätzen in ganz Deutschland.
    Immer Mittwochs um 18 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184478
Total views : 7621403

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.