Top-Beiträge

Links

WANDERERS NACHTLIED von Goethe

Über allen Gipfeln
ist Ruh,

in allen Wipfeln
spürest du
kaum einen Hauch;
die Vögelein
schweigen im Walde.

Warte nur, balde
ruhest du auch.

Goethe

 

Foto: Wolfgang Bouillon

Kommentare

Eine Antwort

  1. Shalom . Römer 14:9 Leben wir, so leben wir dem Herrn; sterben wir, so sterben wir dem Herrn. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des Herrn.

    Maria hat sich zu Jesus gesetzt und hat das Gute gewählt . Martha hat sich im das irdische gesorgt und war dabei nicht zufrieden und beklagte sich .
    Das was als innere Ruhe in Jesus Christus beschrieben wird hat nichts mit der Ruhe zu tun die Tote haben. Leblose Ruhe. In Gott ist die Ruhe die keine Ängste kennt und man sich nicht getrieben fühlt von der Welt .
    Kommt zu mir die ihr mühselig und beladen seid ich will euch Ruhe geben .
    Meinen Frieden gebe ich euch Frieden den die Welt nicht hat. Jesus Christus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

635249
Total views : 8654478

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.