Top-Beiträge

Links

Wendt erläutert Polizeieinsatz in Lützerath und kritisiert die Grünen-Chefin

Nach dem Beginn der Räumung des Dorfes Lützerath in Nordrhein-Westfalen hat die Deutsche Polizeigewerkschaft ein erstes positives Zwischenfazit gezogen; ihr Bundesvorsitzender Rainer Wendt (siehe Foto) erklärt:

„Das Einsatzkonzept der Polizei ist bislang auf-gegangen. Die gezielte Kommunikation hat zur Deeskalation der Lage beigetragen. Dort, wo es notwendig wird, gehen die Einsatzhundertschaften professionell und entschlossen vor. Erfahrungen aus vergangenen Einsätzen, wie der im Hambacher Forst 2018 zeigen, dass die Polizei mit erheblichem Widerstand bis hin zu aufgestellten Fallen rechnen muss.“

Als mitentscheidend für den Verlauf des Einsatzes sieht die Polizeigewerkschaft die Bewertungen aus der Politik.

Wendt dazu: „Wenn die Grünen-Vorsitzende beide Seiten ermahnt, zur Deeskalation beizutragen, verkennt dies in inakzeptabler Weise die Ausgangslage. Die Polizei handelt nach Recht und Gesetz. Sämtliche Gerichtsurteile haben dies bis dato bestätigt. Jeder, der sich jetzt noch in Lützerath aufhält, um zu protestieren, hält sich illegal dort auf. Wenn Politiker Polizei und Störer gleichsetzen, ist das skandalös und trägt zur Aushöhlung unseres Rechtstaates bei.“

Die Dauer des Einsatzes hängt davon ab, wie stark die Störer sich gegen die Durchsetzung geltenden Rechts zur Wehr setzen. „Die Polizei ist jedenfalls auf verschiedene Einsatzszenarien eingestellt. Sie wird professionell, lageangepasst und durchsetzungsstark agieren.“ so Rainer Wendt.

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpolg-polizei-setzt-recht-und-gesetz-durch/

Kommentare

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

324040
Total views : 7957323

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.