Top-Beiträge

Links

Windparks bedrohen Natur- und Artenschutz

Stellungnahme der Deutschen Wildtier-Stiftung:

Die Deutsche Wildtier Stiftung ist für den Ausbau der Erneuerbaren Energien. Aber der Ausbau der Windenergie ist zur Gefahr für zahlreiche Wildtiere geworden. Die Abwägung aller naturschutzfachlichen Belange ist notwendig, bevor Windparks errichtet werden.

So fallen in Deutschland jedes Jahr rund 250.000 Fledermäuse und Tausende Greifvögel den Windenergieanlagen zum Opfer. Das gilt besonders im Wald.

In den für Windparks geeigneten Hochlagen finden sich vielfach wertvolle, alte und naturnahe Waldbestände, die ein Garant der biologischen Vielfalt sind.

Deutschland braucht dringend einen einheitlichen, hohen Standard, um den Natur- und Artenschutz in die Energiepolitik zu integrieren.

Quelle und weitere Infos hier: https://www.deutschewildtierstiftung.de/naturschutz/windenergie-und-artenschutz

Kommentare

13 Antworten

  1. BRINGT WINDENERGIE IN WAHRHEIT DUERRE ?

    https://tkp.at/2023/01/16/windsterben-sorgt-windenergie-fuer-duerre-und-hitze/

    „Windsterben: Sorgt Windenergie für Dürre und Hitze?
    von Thomas Oysmüller

    Österreich will die Genehmigung zum Bau für Windparks erleichtern. So soll der Ausbau von Windenergie weiter beschleunigt werden. Doch sorgen Windparks in Wahrheit sogar für Dürre und höhere Temperaturen? Das belegte „Windsterben“ ist ein Phänomen, das kaum Beachtung findet.

    Eine Debatte, ob mehr Wind- und Solarkraft tatsächlich den erwünschten Effekt auf die Erderwärmung hat, gibt es gar nicht“

  2. DIPL. CHEMIKER DR. PENNER :
    KLIMASCHUTZ -LOBBY TREIBT DIE POLITIK VOR SICH HER
    BÜRGER TRAGEN DIE FOLGEN !

    Im Artikel Links zu Übersicht von Aussagen von Verantwortlichen: https://www.fachinfo.eu/fi063.pdf
    und Literaturhinweise (Kap 8 und 9 )

    KRITIK AN DER KLIMAKATASTROPHEN-HYPOTHESE

    „FI-Dokumentationen – http://www.fachinfo.eu/fi100.pdf – Stand: 07.01.2023
    Schwerpunkt der Energiepolitik der Bundesregierung ist die Verminderung der Koh-
    lendioxid-Emissionen. Diese Politik gefährdet die Sicherheit der Stromversorgung
    und erhöht die Gefahr großflächiger Stromausfälle. Sie hat zum höchsten Strompreis
    der Welt geführt, belastet die Bevölkerung in Billionen-Höhe (Leyen 2019) und ruiniert
    die Wirtschaft. Das Wallstreet-Journal bezeichnet die deutsche Energiepolitik als die
    dümmste der Welt. (Friedrich 2022)
    Begründet wird diese Politik durch die Hypothese, daß Kohlendioxid-Emissionen zu
    Klimaänderungen mit katastrophalen Auswirkungen führen würden wegen eines be-
    fürchteten Anstiegs der Globaltemperatur. Diese Hypothese ist jedoch wissenschaft-
    lich nicht haltbar.
    Es gibt keinen wissenschaftlichen Konsens über eine menschengemachte globale
    Erwärmung (Patzner 2019). Trotzdem propagiert eine größere Anzahl von Verantwor-
    tungsträgern die Klimakatastrophen-Hypothese aus Mangel an atmosphärenphysika-
    lischen Sachkenntnissen. Siehe http://www.fachinfo.eu/fi063.pdf.
    Selbst wenn es gelänge, den deutschen CO2-Ausstoß umgehend auf Null zu redu-
    zieren, läge der Effekt auf das Klima lediglich bei einem hundertstel Grad. Die Politik
    lässt sich von der Klimaschutz-Lobby vor sich hertreiben und reagiert mit purem Ak-
    tionismus. Mit ihren `Umbaumaßnahmen ́ gefährdet sie mittel- bis langfristig den
    Wirtschaftsstandort Deutschland wie auch den Wohlstand und das gesellschaftliche
    Miteinander, nur um einen kaum relevanten Effekt zu erzielen.“ (FOCUS 2021)
    Wissenschaftlich fundierte Übersichten siehe Abschnitt 8….“

  3. EIN 3 MEGAWATT-WINDRAD MUSS 18 JAHRE LAUFEN, UM DAS BEI SEINER PRODUKTION ENTSTANDENE CO2 EINZUSPAREN

    berechnet ein österreichischer, anonym bleibender Physiker anhand der Daten über Auslastung, Co2 Verbrauch für das tonnenschwere Stahlbetonfundament und die Turbinen etc. .
    FAZIT: der Windrad Hype sei ein großer Schwindel.
    http://www.klimaschwindel.net/CO2Bilanz_Windrad/CO2Bilanz_Windrad.html

    Analoge Überlegungen zum Elektroauto und Wasserstoffantrieb für KFZ
    http://www.klimaschwindel.net/Wasserstoffantrieb/Wasserstoffantrieb.html

    Vor allem sei der Klimawahn ein Riesengeschaäft für die Profiteure
    http://www.klimaschwindel.net/Klimawahn/jahrhundertgeschaeft.html

    Lobbyorganisationen zwingen z.B. Autokonzerne, IDEOLOGIE KONFORM zu produzieren, Verbrenner raus, nur noch Elektroautos im Angebot
    http://www.klimaschwindel.net/Aktuell/ClimateAction/ClimateAction.html

    Physikalische Grundlagen zeigten die Unmöglichkeit des Treibhauseffekts
    http://www.klimaschwindel.net/Physik/Physik.html

    Die Angaben beziehen sich z.T. auf Österreich und sind wohl schon ein paar Jahre alt (ca 2016 -2018), aber ich denke, die Argumente sind weiter gültig und auch für Deutschland zu bedenken, unterliegen aber, wie schon belegt, dem Disputations- TABU, weil sie dem profitablen Regierungsnarrativ widersprechen, buchstäblich den Wind aus den Segeln nehmen würden .

    Bei Punkt Preradovic kritische Stellungnahmen zur „Klimakrise“:

    Prof. Kirstein, „Das Klima kann man nicht schützen“
    http://www.klimaschwindel.net/Physik/Physik.html

    Prof. Varenholt, „Schuld an der Energiekrise ist die gescheiterte Energiewende der Regierung“
    https://www.youtube.com/watch?v=vCA4YZ8TIrc

    Prof. Söllner, „Krise als Mittel zur Macht.“ Regierungen nutzen eine Abfolge von Krisen, um einen europäischen Zentralstaat mit entmündigten gehorsamen Bürgern zu errichten
    https://www.youtube.com/watch?v=R1LmkOqoBzw

  4. DAS KLIMA ÄNDERT SICH, ABER ES GIBT KEINE KLIMA-KRISE

    https://report24.news/wissenschaftler-keine-nennenswerte-korrelation-zwischen-co2-und-temperatur/

    Eine neue Forschungsarbeit, erschienen im Journal of sustainable development, kann anhand verfügbarer Daten aus den letzten 400 Millionen Jahren keine Korrelation zwischen dem CO 2 – Gehalt der Atmosphäre und den Veränderungen der globalen Temperaturen nachweisen:  Wallace Manheimer :

    While the Climate Always Has and Always Will Change, There Is no Climate Crisis

    Abstract

    „The emphasis on a false climate crisis is becoming a tragedy for modern civilization, which depends on reliable, economic, and environmentally viable energy. The windmills, solar panels and backup batteries have none if these qualities. This falsehood is pushed by a powerful lobby which Bjorn Lomborg has called a climate industrial complex, comprising some scientists, most media, industrialists, and legislators. It has somehow managed to convince many that CO2 in the atmosphere, a gas necessary for life on earth, one which we exhale with every breath, is an environmental poison. Multiple scientific theories and measurements show that there is no climate crisis. Radiation forcing calculations by both skeptics and believers show that the carbon dioxide radiation forcing is about 0.3% of the incident radiation, far less than other effects on climate. Over the period of human civilization, the temperature has oscillated between quite a few warm and cold periods, with many of the warm periods being warmer than today. During geological times, it and the carbon dioxide level have been all over the place with no correlation between them.“

  5. CO 2 SCHULD = GENIALE PROPAGANDA ?
    AUSSAGEN ZUM KLIMAWANDEL DURCH CO2 BERUHEN AUF MODELLRECHNUNGEN
    VERSUCHE WIDERLEGEN DIE THESE

    Wenn eine wissenschaftliche Debatte nicht mehr stattfindet/ nicht erlaubt ist, wenn es nur noch EINE MEINUNG gibt, auf der die Regierungen dann teure Massnahmen gründen, sollten die Alarmlampen angehen, dann ist Vorsicht geboten und Nachfragen angesagt ( das hat die Corona Zeit gelehrt ! ).
    Zumal der politische Druck, die Instrumentalisierung der Jugend (FFF und Klebeterror) ,das ungeprüfte Mitläufertum der Kirchen ( Kirchentage muten inzwischen wie Parteitage der Grünen an ) und nicht zuletzt die Kostenspirale ungeahnte Ausmaße angenommen haben.
    Und weitere Freiheitsbeschränkungen zb der Bewegungsfreiheit durch rationierte Energie oder Überwachung zeichnen sich schon als Möglichkeit ab.

    Monokausal : CO2 macht ERDERWÄRMUNG ???
    Es wäre gut, dazu MEHR FAKTEN kennenzulernen !

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article13466483/Die-CO2-Theorie-ist-nur-geniale-Propaganda.html?cid=socialmedia.twitter.shared.web

    In diesem Artikel der WELT von 2011 heißt es bereits:

    „Alle Parteien der Industriestaaten, ob rechts oder links, werden die CO2- ERDERWÄRMUNGSTHEORIE übernehmen. Dies ist eine einmalige Chance, die LUFT ZUM ATMEN ZU BESTEUERN. Weil sie damit angeblich die Welt vor dem Hitzetod bewahren, erhalten die Politiker dafür auch noch Beifall. Keine Partei wird dieser Versuchung widerstehen.“ Dies prophezeite mir schon 1998 Nigel Calder….

    Er hat mit seiner Einschätzung der Parteien Recht behalten. Die Ergebnisse der Forscher, die wissenschaftliche Arbeiten über die Auswirkungen der Sonne und der Strahlungen aus dem Weltall auf unser Klima beinhalten, aber werden weitgehend totgeschwiegen…

    Damit können die Politiker nichts anfangen. Das würde bedeuten, dass die FLUT VON GESETZEN, mit denen die Bürger zu immer neuen Abgaben und Steuern gezwungen werden, um die Welt zu retten, NICHT MEHR ZU RECHTFERTIGEN wäre.

    Weder Glühbirnenverbot noch die gigantischen Subventionen für die so genannte erneuerbare Energie würden einen Sinn machen. Statt mit Steuern den Klimawandel zu beeinflussen, müssten sie sich mit den Folgen des NATÜRLICHEN KLIMAWANDELS beschäftigen….
    EINE DEBATTE ÜBER DIE URSACHEN für den Klimawandel GIBT ES im politischen Deutschland NICHT…
    Schon wer sich unabhängig mit dem Klimadiktat auseinandersetzt, wird der Häresie angeklagt….
    Doch was als unerschütterliche Wahrheit streng wissenschaftlich daher kommt, kann als geschickte, ja GENIALE PROPAGANDA ENTTARNEN, wer sich nicht nur einseitig informiert. Es gibt aus den letzten Jahren circa 800 wissenschaftliche Veröffentlichungen, die die CO2-TREIBHAUSTHESEN WIDERLEGEN.

    Der Hauptunterschied zu den Klimamodellierern: Sie legen VERSUCHE MIT MESSUNGEN vor, während die vom IPCC (der gern als „Weltklimarat“ bezeichneten internationalen Behörde) veröffentlichten Studien auf Computermodellen und Berechnungen basieren. Auf einen kurzen Nenner gebracht, lautet der Gegensatz: FAKTEN GEGEN BERECHNUNGEN…

    Dabei sollte die immer wieder vorgetragene Behauptung der Klimamodellierer schon misstrauisch machen: „Die wissenschaftliche Debatte über den menschengemachten Klimawandel ist beendet.“ Das ist an Hybris und Arroganz nicht zu überbieten und widerspricht jeglicher Definition von Wissenschaft.“

  6. B A U E R N S T E R B E N
    IM NAMEN DES KLIMASCHUTZES

    https://m.youtube.com/watch?v=6sbCWsn2BJ4

    Boris Reitschuster im Gespräch mit Anthony-Robert Lee, Landwirt und Sprecher der Initiative: Landwirtschaft verbindet Deutschland e.V.

    Je mehr solche Nachrichten bekannt werden, was alles zur angeblichen „Klimarettung“ verordnet und erzwungen wird, umso mehr der Verdacht, da ist gewaltig etwas faul, es ist wie eine konzertierte Aktion, eine Abfolge fremdgesteuerter, inszenierten Krisen im Interesse einer Geld- und Machtelite, zum Schaden und auf Kosten der Bürger, und zerstörerisch für die ganze Volkswirtschaft. Willfährige Politiker verletzen ihren Amtseid und agieren als Erfüllungsgehilfen fremder Kommandos. Der Wählerwille zählt erklärtermassen nicht.
    Man vergleiche die Wahlplakate der Grünen und was aus den Versprechen geworden ist : das krasse Gegenteil !

  7. „Die Deutsche Wildtier Stiftung ist für den Ausbau der Erneuerbaren Energien.“ Seltsam. Muss man das jetzt voranstellen, wenn man sein Meinung äußern will? Welches Gesetz verpflichtet einen dazu?

  8. CO2 = ALLEINIGER „SÜNDENBOCK“ ?
    KLIMAHYSTERIE UND EMISSIONSHANDEL – AUCH FÜR GEBÄUDE

    https://transition-news.org/zu-verkaufen-heisse-luft

    „Am 17. Dezember hat die EU nun wichtige Beschlüsse gefasst, um den europäischen Emissionshandel zu stärken. ZERTIFIKATE soll es künftig FÜR RUND DREI VIERTEL aller europäischen CO2-Emissionen geben. Bedeutet: Wer Benzin, Diesel oder Heizöl verbrennt, wird für seine heisse Luft bezahlen müssen. …

    Sicher ist: CO2 nimmt Infrarotstrahlung auf und gibt sie in alle Richtungen wieder ab. Doch in welchem Ausmass und zu welchem Anteil das zur Erderwärmung beiträgt, ist umstritten. Ebenso, ob Kohlendioxid ein Motor oder lediglich ein Verstärker ist, und wann seine Sättigung der Infrarotabsorption stattfindet. Hinzu kommt, dass der vom Menschen verursachte Anteil am gesamten CO2-Ausstoss lediglich einen einstelligen Prozentsatz beträgt. …

    Nicht zuletzt drängt sich ein gewisser Grössenwahn auf bei dem Glauben, die Temperatur der Atmosphäre wie einen Thermostaten regeln zu können. Ein Grössenwahn, der an den Turmbau zu Babel erinnert.

    Und das Tragische an alldem: MIT UMWELTSCHUTZ, der dringend nötig wäre, hat das so gut wie NICHTS ZU TUN – ausser er ergibt sich als «Nebeneffekt». Der alleinige Sündenbock ist ja CO2; ein Gas, welches Pflanzen benötigen, um zu wachsen, und das wir Menschen ausatmen. Echte Schadstoffe geraten durch die Fokussierung auf Kohlendioxid in den Hintergrund. Wie lange geht es noch, bis auch auf Neugeborene eine CO2-Steuer erhoben wird? Kühe sind wegen ihres Methan-Ausstosses ja schon ins Visier geraten. Die ARD bezeichnet sie gar als «Klimakiller».

    Worum geht es also bei der Klimahysterie und dem Emissionshandel? Meine bescheidene Verschwörungstheorie: GELD, KONTROLLE UND MACHT. Oder glaubt spätestens nach den letzten drei Jahren wirklich noch jemand, dass die von Lobbyisten geleiteten Spitzenpolitiker nur unser Bestes wollen?

    Im Grunde genügt jedoch eine Medienanalyse, um skeptisch zu sein: Wenn alle Mainstream-Medien ins gleiche Horn blasen, ist etwas faul an der Sache.

    Fazit: Viel heisse Luft um viel Geld – von uns bezahlt.“

    EU PROGRAMM „FIT FOR 55 – VIEL GELD FÜR HEISSE LUFT

    https://www.deutschlandfunk.de/eu-gesetzespaket-fit-for-55-wie-die-eu-ihre-klimaziele-100.html

    „Die EU hat sich gesetzlich verpflichtet, bis 2050 klimaneutral zu werden und ihren Netto-Treibhausgas-Ausstoß (*) um mindestens 55 Prozent bis 2030 (im Vergleich zum Jahr 1990) zu senken. Laut den jüngsten Daten der Statistikbehörde Eurostat von 2020 hat die EU ihre CO2-Emissionen bisher um 33 Prozent gegenüber 1990 verringert … Damit der grüne Wandel realisiert werden kann, müssen die europäischen Rechtsvorschriften angepasst werden. Vorschläge dazu finden sich in „Fit for 55“ – dem größten Gesetzespaket zum Klimaschutz, das weltweit jemals geschnürt worden ist.

    Das 2021 von der Europäischen Kommission vorgestellte Paket umfasst konkrete Vorschläge, wie die europäische Wirtschaft klimafreundlich umgebaut werden kann und was die einzelnen Sektoren der Wirtschaft dafür tun sollten. Damit die vorgeschlagenen Gesetze in Kraft treten können, müssen das EU-Parlament und die Mitgliedsländer zustimmen. Nachdem die EU-Parlamentarierer am 22. Juni einem zuvor im Umweltausschuss ausgehandelten Kompromiss grundsätzlich grünes Licht gab, einigten sie sich Mitte Dezember auch bei Details wie dem Ende des Verbrennungsmotors, dem CO2-Grenzausgleich und dem Emissionsrechtehandel.

    Die wichtigsten Vorschläge von „Fit for 55“:

    Handel mit Emissionsrechten
    CO2-Grenzausgleich
    Ende des Verbrennungsmotors
    Erneuerbare Energien und Energieeffizienz
    Kerosinsteuer
    Wie geht es weiter?…

    Manche Instrumente sind neu, andere Vorhaben bauen auf bestehender Klimaschutz-Gesetzgebung auf. Vorgesehen sind neue Steuern und Zölle, das faktische Ende des Verbrennermotors, eine Kerosinsteuer für innereuropäische Flüge sowie eine Abgabe für Importe aus Drittländern, die klimaschädlicher produzieren als die EU. Dazu soll es einen viele Milliarden Euro schweren Klimasozialfonds geben. Der Emissionshandel soll auch auf GEBÄUDE und VERKEHR ausgeweitet werden.“

    ABSEHBAR : WEITERE EINSCHRÄNKUNG BÜRGERLICHER FREIHEITEN UND UNERSCHÖPFLICHE MÖGLICHKEITEN, NEUE STEUERN ABZUSCHÖPFEN,
    WIE WÄRE ES MIT EINER ATEMSTEUER ?

    1. CO2 – STEUER: HÖHERE DÜNGERPREISE MACHEN LEBENSMITTEL TEURER

      „Der Handel mit Mineraldünger bleibt vom künftigen CO2-Grenzausgleichsmechanismus der EU nicht verschont. Für Landwirte könnte das teuer werden.

      Zwischen 2026 und 2034 wird die EU schrittweise ihren Emissionshandel erneuern. Beim geplanten Grenzausgleichsmechanismus zur Anpassung der Kohlenstoffgrenzwerte (CBAM) werden auch Düngemittel einbezogen. Darauf hatten sich die Kommission, der Rat und das EU-Parlament in der letzten Woche im Trilogverfahren geeinigt. Auch Eisen, Stahl, Zement, Aluminium, Elektrizität sowie Wasserstoff sind von dem Grenzausgleich betroffen.“

      https://www.agrarheute.com/politik/co2-grenzausgleich-eu-duengemittel-verteuern-601620

  9. Endlich vernünftige Kommentare zur Windenergie, welche nur als Ablenkungsmanöver für eine verkorkste Energiepolitik herhalten soll. Ohne große Bezuschussung ist dieser grüne Wahnsinn nicht rentabel zu betreiben aber Unrentabilität gehört nun mal zum Steckenpferd der Grünen Ökokommunisten.

  10. CO2: GEFAHR ODER LÜGE ?

    Wenn ich richtig verstanden habe, beruht der ganze Hype um den Ausbau erneuerbarer Energien, Verbot von Verbrennermotoren und -Heizungen, die jährlich steigende CO2 – Besteuerung, FFF und Klimakleber -Tyrannei auf der ANNAHME, es gebe 1. einen Klimawandel, der 2. menschengemacht und 3. durch CO 2 Einsparungen rückgängig gemacht oder in den Auswirkungen verlangsamt werden könne.

    Was, wenn diese Theorie nur eine unbewiesene HYPOTHESE und kein wissenschaftlich belegtes Faktum ist ?

    https://youtu.be/_cYroG_rBTA
    Milena Preradovic im Gespräch mit Prof. Werner Kirstein, Physiker und Klimageograph: „Klimawandel gab es immer, unabhängig von Menschen und CO2. Das meiste CO2 kommt aus der Natur, der Mensch ist nur zu einem Bruchteil beteiligt, davon wenige Prozent entfallen auf Deutschland. Es gebe keinen Zusammenhang von Temperatur und CO2.“

    Aber D = Weltretter ?
    Gerne Aufklärung, sitzen wir mit dieser Politik einer gigantischen Lüge auf ?
    Wie Frau Preradovic einleitend sagt : Wenn man ein Thema nicht mehr kontrovers diskutieren darf, wenn so Etiketten verteilt werden: „xyz – Leugner“ etc, wird es gefährlich- und verdächtig.

  11. Und an den Küsten irritieren die Windräder das Fischaufkommen.
    Ebenso sterben wegen Desorientierung die Fische.
    Grüne Politik lenkt ab und macht den Plastikmüll in den Meeren dafür allein verantwortlich.

    Es muss endlich ein Ende haben mit der Windkraft.
    Uneffektiv sind die Räder eh.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

319219
Total views : 7945590

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.