Top-Beiträge

Links

Zur ideologischen DNA der Grünen gehört der antichristliche Kulturk(r)ampf

Aus einem Artikel von Julian Islinger in der „Jungen Freiheit“

Zum G7-Gipfel in Münster wurde auf Wunsch des von Baerbock geführten Außenministeriums ein fast 500 Jahre altes Kreuz entfernt, das zum historischen Inventar des berühmten Friedenssaals gehört…Offensichtlich befürchtete man, daß der taoistische Außenminister Japans an diesem Symbol Anstoß nehmen könnte.

Das ist eine mehr als alberne Begründung, schätzen die Japaner doch die deutsche Kultur und dürften kaum ein Problem damit haben, hierzulande christliche Symbole vorzufinden. Nicht grundlos halten die Japaner den Kirchenmusiker Bach in großen Ehren. Im Gegenzug würde man von den Japanern kaum erwarten, ihre Schreine zu verhüllen, käme die evangelische Annalena Baerbock auf Staatsbesuch.

Es sind vielmehr die Grünen, die ein Problem mit der deutschen Kultur und dem christlichen Erbe haben. Das grüne Gerede von „Vielfalt“ und „Buntheit“ klammert ganz dezidiert das Eigene aus, während alles Fremde bis zum Exzeß vergötzt und fetischisiert wird.

Das führt zu der bizarren Gemengelage, daß 2022 zwar ein Kölner Muezzin den islamischen Absolutheitsanspruch vom Minarett plärren kann, ein alter Bibelspruch auf einer historischen Rekonstruktion aber hochproblematisch ist.

In ihrer ideologischen DNA schwingt unvermindert der Haß auf unsere Geschichte mit, der Claudia Roth Anfang der neunziger Jahre hinter das Spruchbanner „Nie wieder Deutschland“ getrieben hat.

Quelle und vollständiger Beitrag hier: https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2022/gruene-kreuz/

Kommentare

3 Antworten

  1. In den Wahlprogrammen der Grünen waren alle Dinge, gerade die biopolitischen Absichten, klar erkenntlich. Alles, was dann im Koalitionsvertrag steht, hätte man vorher nachlesen können. Aber niemand von den Kirchenoberen warnte oder zeigte die Gefahren auf. So haben sicher eine riesige Anzahl an klima- und fortschrittsbeschleunigten Christen die Grünen gewählt, hofiert von katholischen wie evangelischen Oberen und Kirchentagen! Aber es gilt: Nur die allerdümmsten Kälber wähl’n sich ihre Metzger selber. Jetzt haben die Christen den Salat. Die Regierung schert sich einen Dreck um leisetreterische Einwände der vom Staat bezahlten Bischöfe; offen geht man gegen das Christentum in der Öffentlichkeit vor und will es eliminieren. Der Muezzin aber darf brüllen, auch wenn die Fronleichnamsprozession daneben läuft. Der Hass auf Deutschland, der Hass auf die christliche Religion und ihre moralischen Werte wird nicht einmal mehr kaschiert! In der Abtreibungsfrage sticht man absichtlich der katholischen Kirche fast ins Herz! Das Abnehmen eines 500 Jahre alten Kreuzes ist das Brutalste der letzten Zeit, was sich diese Regierung geleistet hat. Die Strafe Gottes wird nicht ausbleiben für solche hündische Unterwerfung und für diese abgründige Idee, ein Kreuz abzuhängen wegen ausländischer Gäste!

  2. Der Kommentar ist von einer Iranerin und dies sollte sich jeder mal durchlesen. Verbreitet es so weit wie möglich, bevor es wieder gelöscht wird, denn die Wahrheit verkraftet man hier nicht.

    CHRISTIN AUS IRAN SCHRIEB FOLGENDES:

    ……Ihr alle braucht einen Grundkurs für Islam. Viele von Euch haben kein ausreichendes Wissen über diese „Religion“ Ihr seid zu schnell bereit die „Seiten“ zu wechseln, wenn einer mit gut klingenden Argumenten kommt.

    Ich bin iranische Christin und seit über 36 Jahren in Deutschland. Mittlerweile lebe ich in der Schweiz weil sie mir politisch stabiler erschien. Aber ich muss feststellen, dass es auch hier sehr viel Dummheit und Naivität in Bezug auf den Islam gibt.

    Ich kenne den Islam aus nächster Nähe. Ich bin nach dem Sturz des Schahs Mohammed Reza Pahlavi vor dem Islam nach Deutschland geflohen. Ich habe hier studiert, geheiratet und Kinder bekommen. Ich habe mich vollständig integriert, und mich den Regeln des Gastlandes angepasst. Das war und ist für mich immer eine Frage des Respekts und Anstands gewesen! Der „gläubige“ Moslem kann das nur sehr schwer, denn es würde bedeuten sich unterzuordnen. Das aber verbietet ihm seine Religion. Er kann aber so tun. als ob, denn das erlaubt ihm die Taqiiya (bitte googeln)!

    Der Islam kommt nicht nach Europa um zu bereichern, sondern um zu erobern! Das ist einer der Gründe, warum überwiegend junge Männer im kampffähigen Alter kommen.

    Der Islam glaubt, ihm gehöre die ganze Welt. Das hat ihnen Mohammed so versprochen. Dabei ist es den Muslimen erlaubt, alle andersdenkenden zu ermorden. Das ist Islam legitimes Wissen und Praxis.

    Der Islam hat dem Westen den Krieg erklärt – hier hat es nur noch keiner wirklich vernommen!

    Zur Erklärung: Schauen Sie sich bitte den Koran und die Geschichte des Islam an. Ich habe als Iranerin Zugang zu Moscheen, und höre dort immer wieder erschreckende Dinge, die definitiv nicht Grundgesetzkonform sind. Dort wird gepredigt, dass die Welt NUR Allah und NUR seinen Gläubigen gehört. Dieses Recht sollen alle Muslime einfordern, auch mit Gewalt. Das ist deren einziger Antrieb im Leben. Dies verfolgen sie geradezu fanatisch (wie man ja überall gut sehen kann)!

    Im Islam hat man jedoch heute erkannt, dass eine kriegerische Eroberung des Westens nicht mehr möglich ist. Es fehlt ganz einfach die militärische Stärke. Daher hat man sich auf „friedliche“ Invasion verlegt.

    Ich war als Iranerin unerkannt schon in vielen Moscheen, und habe immer wieder radikale imperialistische Töne gehört. So sollen sich die Muslime in fremde Länder begeben, sich dort ruhig und friedlich verhalten, sich reichlich vermehren, und auf den Tag Allahs warten.

    Und nun schauen Sie sich die Geschichte der 57 islamischen Länder auf der Welt an. Ein Teil wurde kriegerisch erobert, aber ein nicht geringer Teil wurde durch Verdrängung in Besitz genommen.

    Die Taktik ist immer die Gleiche:
    – Einwandern,
    – ruhig verhalten,
    – vermehren,
    – Moscheen bauen,
    – Islamverbände gründen,
    – in die Politk gehen,
    – Übernahme

    Deutschland, Österreich, Schweiz und einige andere europäische Länder stehen gerade am vorletzten Punkt…

    Wenn Sie das nicht erkennen, haben Sie verloren.

    Ihnen kann ich also nur dringend empfehlen auch mal über den Tellerrand zu schauen…!

    Ihnen allen dennoch ein fröhliches Grüß Gott!

    Kopiert es euch und teilt es….. später ist es weg, so wie bei Bild, Krone und andere Zeitungen, da sie es löschen. Nicht gewünscht die Wahrheit zu schreiben. http://www.presseteam-austria.at

    #Wahrheit #Deutschland #Österreich #Schweiz #Islam #Moscheen #Religion #Taqiiya #Moslem #Allah

  3. Die Bischöfe und Kirchenrepräsentanten konnten von den Grünen nicht genug bekommen. So gingen diese in ihren Bischofspalästen ein und aus, als ob sie die treuesten Kirchenbesucher wären. Anderseits wurde den Mitgliedern der AfD jeglicher Kontakt zu kirchlichen Stellen versagt. Allen voran natürlich Papst Franziskus mit seiner nicht zu ertragenden Flüchtlingspolitik und der Augsburger Bischof, welcher nicht vor den gottlosen Grünen warnte, sondern dazu aufrief, die AfD als nicht wählbare Partei zu diskriminieren. Man stellt sich immer mehr die Frage , wozu sich unsere Kirchenvertreter mehr berufen fühlen, die Kirche anhand der Grünen zu vernichten oder sich jener anzunehmen, welche noch am meisten christliche Grundsätze vertreten wie die AfD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

266874
Total views : 7825240

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.