Top-Beiträge

Links

Sexueller Mißbrauch durch charismatischen Arche-Gründer Vanier weiter bestätigt

Von Felizitas Küble

Das kirchliche „Domradio“ aus Köln berichtet am heutigen 10. Februar 2023 über seelsorgliche und sexuelle Übergriffe durch den französischen Theologen und Dozenten Jean Vanier unter dem Titel Der Fall des „Arche“-Gründers Vanier und seine Folgen  – Einblicke in die Systematik geistlichen Missbrauchs“.

Über die Causa Vanier (der Täter verstarb 2019) habe ich hier im CF bereits vor zwei Jahren geschrieben und dabei auch die theologischen und spirituellen Hintergründe angesprochen: https://christlichesforum.info/der-arche-skandal-um-die-missbrauchstaeter-jean-vanier-und-p-thomas-philippe/

Nun ist laut Domradio inzwischen der 600-Seiten-Report einer Expertenkommission veröffentlicht worden, der sich mit den sexuellen Praktiken des katholischen Arche-Gründers, der dort als „charismatischer Laie“ bezeichnet wird, befaßt.

Dazu heißt es:

„Auf der Grundlage von Hunderten persönlicher Briefe, zahlreichen Interviews mit Betroffenen und kirchlichen Akten auf unterschiedlichsten Ebenen ist es erstmals gelungen, ein verborgenes Netzwerk von geistlichem Missbrauch umfassend darzustellen und seine internen Mechanismen zu analysieren…

Die von Philippe entwickelte „erotische Christologie“, wonach der handelnde heilige Mann für Christus steht und die von ihm bis zur „Vereinigung des Fleisches“ berührte Frau für die Jungfrau Maria oder die „himmlische Braut“ ist vermutlich ein Sonderfall spirituell-theologischer Verirrung – der aber offensichtlich zuverlässig funktionierte.“

25 betroffene Frauen dieser mißbräuchlichen „geistlichen Zuwendung“ von Vanier seien aktenkundig, aber „die Kommission rechnet mit einer weit höheren Dunkelziffer“, denn die entsprechenden Aktivitäten hätten sich über sieben Jahrzehnte hingezogen.

Hier zeigt sich wieder der typisch irrgeistige Personenkult, wie er in sogenannten „geistlichen Gemeinschaften“, vor allem in charismatischen Gruppen nicht selten vorkommt: Der „handelnde heilige Mann“ steht für Christus oder für den Heiligen Geist, durch den er angeblich tätig wird. Wer diesen vermeintlich Geistbevollmächtigten kritisiert, ihm widersteht oder gar davonläuft, der ist bestenfalls ungläubig und schlimmstenfalls vom Satan besessen.

Ich kenne diese manipulativen Mechanismen aus den Gesprächen mit Aussteigern und Betroffenen seit Jahrzehnten allzu gut und gründlich.

Gemälde: Evita Gründler

 

Kommentare

Eine Antwort

  1. Es sollte mich nicht wundern, wenn es nicht nur geistlicher Missbrauch wäre
    (das heißt eigentlich geistige Anmache, ich kenne so etwas von Homosexuellen),
    sondern anschließend leiblicher Missbrauch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Blog Stats

634155
Total views : 8652287

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.