Top-Beiträge

Links

Verlaßt euch stets auf den HERRN, denn GOTT, der HERR, ist ein ewiger Fels

Aus der heutigen Lesung der kath. Kirche:
Jesaja 26,1-4.

An jenem Tag wird dieses Lied
im Land Juda gesungen:
Wir haben eine starke Stadt.
Zum Heil setzt der HERR Mauern und Wall.
.
Öffnet die Tore,
damit eine gerechte Nation einzieht,
die Treue bewahrt.
.
Festem Sinn gewährst du Frieden, ja Frieden,
denn auf dich verläßt er sich.
Verlaßt euch stets auf den HERRN;
denn GOTT, der HERR, ist ein ewiger Fels.

Kommentare

2 Antworten

  1. … denn Gott, der Herr, ist ein ewiger Fels.

    Wem verdanken wir im Westen Freiheit und Demokratie, die wir so genossen und die wir jetzt gerade dabei sind zu verlieren?

    Durch was unterscheiden wir uns in unserer historischen Entwicklung von anderen Staaten und Ländern, in denen Freiheit und Demokratie keinen maßgebenden Einfluss gewinnen konnten?

    – Durch Dankbarkeit und Ehre gegenüber Gott statt Unterwerfung unter die Götzen von Materie und Macht.

    – Durch unser jüdisch-christliches Erbe.

    – Durch die damit zusammenhängenden und von einigen Menschen verinnerlichten und praktizierten Denkvoraussetzungen der Gottesebenbildlichkeit, Gotteskindschaft, Menschenwürde, Menschenrechte und Wahrheitsliebe.

    – Durch das damit verbundene Bemühen, die Goldene Regel umzusetzen:

    Viele strebten danach, andere so zu behandeln, wie sie selbst behandelt werden wollten. Die Goldene Regel definiert Jesus in Matth. 7,12 und er sagt: „Das ist es, was Gesetz und Propheten fordern.“

    Aufrichtiges Bemühen um Wahrheit und Gerechtigkeit, Ehrlichkeit, Respekt und Sinnhaftigkeit waren in vielen Fällen die Konsequenzen.

    Wenn wir es nicht zulassen wollen, dass wir selbst belogen, betrogen, bestohlen, verachtet, enteignet, versklavt und ermordet werden,

    sollten wie auch nicht zulassen, dass andere belogen, betrogen, bestohlen, verachtet, enteignet, versklavt und ermordet werden.

    Wenn wir diese Grundlage fallenlassen und wenn wir versuchen, uns selbst neuen Sinn, neue Definitionen, neue subjektive „Wahrheiten“ zu geben, liefern wir uns den subjektiven „Wahrheiten“ von Reichen, Mächtigen und Einflussreichen aus, die nur medial vorgeben, es gut mit uns zu meinen. Das kann man wohl Götzendienst nennen.

    Sie bestimmen dann, was richtig und was falsch, was gut und was böse ist. Sie entscheiden nach IHREN Interessen, nicht nach unseren.

    Sie präsentieren uns ihre interessen- und machtbezogenen Narrative und das schon seit hunderten von Jahren. Wir soltlen auch die alten Narrative hinterfragen, um objektiver werden zu können.

    Es ist wichtig, sich immer wieder klar zu machen, was die Menschenrechte sind und worauf sie basieren.

    Die Unabhängigkeitserklärung der USA aus dem Jahr 1776 begründete die allgemeinen Menschenrechte aus dem biblischen Schöpfungsglauben (und bis heute gibt es kein geschichtliches Ereignis, das die damalige Begründung ungültig machen könnte):

    „Alle Menschen sind gleich geschaffen“ und „der Schöpfer hat ihnen bestimmte unveräußerliche Rechte verliehen“, zu denen „Leben, Freiheit und das Streben nach Glück gehören“. Die Unterzeichner der Erklärung riefen „den höchsten Richter“ [Gott] an, um die Redlichkeit ihrer Gesinnung zu bekräftigen.

    Denn diese und andere Grundrechte sind in einer rein materialistischen, naturalistischen Weltsicht nicht einfach so vorhanden. Sie sind auch überhaupt nicht selbstverständlich. Wo wir nur hinschauen – überall werden den Menschen das Recht auf Leben, das Recht auf Freiheit und das Recht auf das Streben nach Glück vorenthalten und weggenommen. Die Menschheitsgeschichte quillt über von Tyrannei, Unterdrückung, Versklavung, Ungerechtigkeit, Grausamkeit usw.

    Diese Selbstverständlichkeit der Rechte ergeben sich erst durch eine Rückbesinnung auf den Schöpfer und beinhalten gleichzeitig Rechte und Pflichten aus diesem Bezug: „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen“, heißt es in der Bibel, „mit ganzer Hingabe, mit all deiner Kraft und mit deinem ganzen Verstand. Und deinen Nächsten sollst du lieben wie dich selbst.“

    Rechte und Pflichten sind miteinander verwoben. Sie gehören untrennbar zusammen und erlauben eine möglichst objektive Erfassung der gesamten Wirklichkeit. Unterdrücker und Ausbeuter arbeiten immer mit Reduktionismus. Sie schränken die angebliche „Wahrheit“ auf einen kleinen Aspekt der Wirklichkeit ein und leiten daraus absolute Forderungen und Ansprüche ab.

    Das Empfinden der Selbstverständlichkeit dieser Rechte konnte leider bisher in der Menschheitsgeschichte nur in wenigen, oft flüchtigen Oasen der Freiheit und Demokratie gedeihen – oft GEGEN DEN MASSIVEN WIDERSTAND DER REICHEN UND MÄCHTIGEN in Staat, Wirtschaft, Kultur, Kirchen usw.

    Es ist die wichtigste Aufgabe von Regierungen, die Rechte jedes Menschen z.B. auf Leben, Freiheit und Streben nach Glück zu schützen.

    Die Menschen erhalten diese Rechte nicht von der Staatsmacht, sondern von Gott, sie sind unveräußerlich und unteilbar. Die Regierung darf ihnen diese Rechte also nicht nach eigenem Gutdünken wegnehmen.

    Sie darf und muss sie schützen. Grundrecchte sind Freiheitsrechte, Abwehrrechte gegen den Staat. Wie können Leben, Freiheit und Streben nach Glück gleichzeitig bewahrt werden? Es wäre sicher ein wesentlicher Beitrag zur jetzigen Diskussion in unserem Land, wenn wir uns wieder öffentlich daran erinnern, worauf die Menschenrechte beruhen. Deshalb sollten wir die Rechnung nicht ohne die Grundlagen der Freiheit und Demokratie machen.

    Es ist enorm wichtig für die Demokratie, dass wir Demokraten uns gegenseitig kritisch hinterfragen.
    Dafür benötigen wir absolute Werte, die nicht von Menschen abhängen.

    Wenn eine Bewegung wie die demokratische Aufklärung im Great Reset von Angriffen umzingelt ist, fällt es manchmal schwer, die unbedingt notwendige Kritik gegen die eigene Seite aufrecht zu erhalten bzw. sich dieser internen Kritik zu stellen.

    Aber nur so bleiben bzw. werden wir demokratisch.

    Wichtig ist hierbei, die enormen graduellen Unterschieden nie aus den Augen zu verlieren, weil wir objektive Bezugspunkte haben.

    Es ist ein sehr großer Unterschied, ob man Meloni und Milei kritisch untersucht oder ob man Handlungen und Entscheidungen der demokratischen AfD hinterfragt.

    Wir dürfen nie vergessen, dass der Great Reset KI-gestützt ist, also schier unendlich flexibel und veränderlich… Ein richtiges Chamäleon. Wichtig ist, bei aller Veränderung der Personen, Namen, Parteien, Bewegungen, Ereignisse: Das Ziel steht fest und wird auch im Gegenwind angesteuert.

    Potentiell lassen sich auch begeisterte und begeisternde Freunde der Demokratie gebrauchen, wenn sie nicht aufpassen und immer hinter die Kulissen schauen. Sie solten absolute Maßstäbe haben, die sie nie aufgeben.

    Die Prämissen, Maßstäbe, Schlussfolgerungen und Konsequenzen unserer kritischen Untersuchungen sollten in jedem Fall so objektiv wie möglich sein.
    Links:
    Melonis Verbindungen zur US-Elite
    Melonis globalistische Freunde: So gefährlich ist das “Aspen Institute” — Extremnews — Die etwas anderen Nachrichten
    💥 DIESE REDE VERÄNGSTIGT GERADE GANZ YOUTUBE! 💥 – YouTube

    Die Menschen müssen aufwachen, bevor es zu spät ist“ – Dr. Naomi Wolf im Gespräch

    Die EU wird rechts

    Argentinien-Präsident will 12 Ministerien auflösen & BRICS-Beitritt stoppen

  2. Shalom .
    Der Herr Jesus Christus ist der Fels und die Kirche .
    1 Kor 10,1 Ihr sollt wissen, Brüder, dass unsere Väter alle unter der Wolke waren, alle durch das Meer zogen
    1 Kor 10,2 und alle auf Mose getauft wurden in der Wolke und im Meer.
    1 Kor 10,3 Alle aßen auch die gleiche gottgeschenkte Speise
    1 Kor 10,4 und alle tranken den gleichen gottgeschenkten Trank; denn sie tranken aus dem Leben spendenden Felsen, der mit ihnen zog. Und dieser Fels war Christus.

    Der Fels im AT und NT ist Jesus Christus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Blog Stats

634126
Total views : 8652225

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.