Top-Beiträge

Links

Dr. Alice Weidel sprach über die Hintergründe der Impfpflichtagenda

Für die AfD-Fraktion, die geschlossen eine Impfpflicht ablehnt, sprachen bei der gestrigen Bundestagsdebatte Dr. Alice Weidel (siehe Foto) und Martin Sichert.

„Das Grundgesetz hat den Zweck, die Freiheitsrechte der Bürger zu garantieren“, beginnt die Fraktionsvorsitzende ihren Redebeitrag. Das Recht auf körperliche Unversehrtheit rage als wichtiges Grundrecht heraus, so die 43-Jährige.

Die Impfpflicht sei “radikal verfassungsfeindlich“, eine „totalitäre Anmaßung“ und „Entwürdigung des Individuums“. Ab wann stelle der Körper denn keine Gefahr mehr da, fragt sie: „Nach der zweiten, dritten, vierten oder fünften Impfung?“

Weidel weist zudem auf die Pseudomoral der Befürworter hin, die jegliche Kritik an der Impfung abwehren soll. Der wahre Grund für die Impfpflicht seien die Millionen Dosen, auf denen der überforderte Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach sitzen bleibe.

Die AfD-Abgeordnete weist zudem auf die Ermächtigung des Gesundheitsministeriums hin, die im Antrag der Ampelparteien verankert ist. Dieses könnte bald frei über Impfpflichten entscheiden. Die Impfpflicht gegen Corona sei hier nur das „Trojanische Pferd“ für weitere Pflichten.

Quelle und weitere Infos zur gestrigen Debatte hier: https://www.sebastian-muenzenmaier.de/debatte-der-woche-kommt-die-corona-impfpflicht/

Kommentare

14 Antworten

    1. Guten Tag,
      was haben Impfgegner damit zu tun?
      Haben Sie immer noch nicht begriffen, daß die Impfung keinen Fremdschutz bietet?
      Auch die Virenlast ist im Falle einer Corona-Infektion bei Geimpften genauso hoch wie bei Ungeimpften.
      Aber ohne ständige Seitenhiebe gegen Ungeimpfte läuft bei Ihnen seit Monaten kaum ein Kommentar.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      1. Und Sie leugnen weiterhin, dass die Impfung hervorragend gegen schwere Verläufe und Todesfälle hilft, wenn sie in angemessener Zeit aufgefrischt wird. Sie sollten mal den Debattenbeitrag des Urgesteins der FDP, Gerhard Baum, verfolgen.

        Ich mache auch kleine Seitenhiebe gegen Ungeimpfte, sondern klare Ansagen für die Impfung. Den Unterschied sollten Sie eigentlich kennen.

        1. Guten Tag,
          wie lange wollen Sie das Märchen noch aufrechterhalten, die Impfung schütze „hervorragend vor schweren Verläufen und Todesfällen“?
          Meine eigene geimpfte Freundin starb vor über einem Jahr an Corona, mein vierfach (!) geimpfter Bekannter aus Münster kürzlich ebenfalls, der dreifach geimpfte Bruder einer Freundin bekam Corona und liegt auf der Intensivstation.
          Ihre ständige Dauerschleife bzw. immer gleiche Leier wirkt nur noch lächerlich.
          Einmal abgesehen davon, daß wir hier bereits von X-Prominenten berichtet haben, die geimpft an Corona verstarben oder schwer erkrankten.
          Natürlich verteilen Sie ständig Seitenhiebe gegen Impfkritiker – tun Sie doch nicht so, als ginge es nur um sachliche Pro-Impfungs-Aussagen – wie hier: „Dazu kommen immense Probleme mit Long Covid und vermehrten Herzinfarkten nach einer Infektion. Das alles kümmert die Impfgegner nicht.“
          Ihren letzten unverschämten Satz habe ich gestrichen.
          Wenn Sie diesen Blog so schrecklich finden, dann suchen Sie sich gefälligst einen anderen, wo Sie als Dauerkritiker – wie hier bei uns – fast alle Ihre Lesarkommentare veröffentlicht sehen – und das noch dazu als „Anonymous“.
          Der „Dank“ für diese Toleranz seit x-Jahren besteht in ständig neuen Angriffen, Vorwürfen, Sticheleien und Meckereien aus Ihrem anonymen Versteck.
          Freundlichen Gruß
          Felizitas Küble

  1. „Das Recht auf körperliche Unversehrtheit rage als wichtiges Grundrecht heraus, so die 43-Jährige.“

    Ja, und weil das so ist und weil darüberhinaus das Recht auf Leben das schlechthin konstituierende Grundrecht ist, hat der Staat die Pflicht, alles zu tun, um Menschen vor einem schweren Verlauf bis hin zum Tod durch eine Corona-Erkrankung zu schützen. Und genau deshalb wurde eine Impfpflicht erwogen.

    1. Ja, und weil das so ist, hat der Staat seine Bürger selbst entscheiden zu lassen, ob sie sich einer experimentellen, mit Tricks notzugelassenen (siehe die Pfizer-Unterlagen) Gentherapie unterziehen wollen. Deren Schutzwirkung ja wirklich grandios ist, wie die neueste Studie aus Israel zeigt.

      Impffans wie Sie können sich von mir aus spritzen lassen sooft sie wollen, mich lassen Sie damit in Ruhe. Als gegen alle gängigen Risiken inclusive Hepatitis mit konventionellen Impstoffen geimpfter Arzt entscheide ich selbst, was sinnvoll ist und was nicht.

      Nebenbei : bei bislang jeder relevanten Erkrankung hat man zuerst nach einer Therapie gesucht und eine solche evaluiert und optimiert. Während der jetzt über 2 Jahre laufenden „Seuche“ blockiert man anderswo erprobte Behandlungen, verhängt Importverbote (Ivermectin), unterdrückt einfach anzuwendende recht wirksame Prophylaxemöglichkeiten (Vitamin D, Zink, Vitamin C). Am Geldmangel liegt es nicht, wenn man die Millionen Euro Ausgaben für Impfpropaganda ansieht.

      Nebenwirkungen ? Warum wohl werden die eindeutigen Pathologiebefunde, die auch von Uni-Pathologen erhaben werden : „Personen, die überraschend und kurz nach der Impfung versterben, zeigen bei unseren Untersuchungen in 30 Prozent einen direkten Impfzusammenhang“ (Prof. Peter Schirmacher , Direktor der Universitäts-Pathologie in Heidelberg, seit 2012 Mitglied der Leopoldina) nicht ernstgenommen ? Weil es sie nicht gibt oder weil sie einer Agenda im Weg stehen ?

      1. Erneut benutzen Sie den Begriff der „Gentherapie“, obwohl die Impfung keine Gentherapie ist. Das alleine disqualifiziert schon jeden Ihrer Beiträge.

        1. Ah ja. Wenn Anonymouse dies behauptet, dann ist das so. Dass es hier lediglich um eine politische Umdefinition aus passendem Anlass handelt – logisch : die Genmais-Ausreisser wollen sich vielleicht nicht gentherapieren lassen ?

          1)“ Mit der Entwicklung der Corona-Impfstoffe würden die Richtlinien der letzten 30 bis 40 Jahre nicht mehr eingehalten werden, erklärte Hockertz: „Es handelt sich hier nicht nur um Impfstoffe, sondern ganz neu um gentherapeutisches Material. Es werden uns Gene, Messenger-RNA zugeführt, die zudem noch künstlich ist. Also befinden wir uns, auch juristisch, auf der Ebene der Gen-Therapie.“
          Klar – böser Schwurbler.

          2)“Laut Arzneimittelgesetz waren mRNA-Medikamente früher mal Gentherapien. Das wurde 2009 geändert. Bemerkenswert dabei: Das geschah unmittelbar nachdem die WHO die Schweinegrippe zur Pandemie ausgerufen hatte. Am 11. Juni 2009 erklärte die WHO die Schweinegrippe zur Pandemie und die Medien haben damals wegen der – wie sich herausstellte – vollkommen ungefährlichen Schweinegrippe in den Panikmodus geschaltet. Die Empfehlung des Bundestagsausschusses für Gesundheit, das Arzneimittelgesetz so zu ändern, dass mRNA-Impfstoffe keine Gentherapie mehr sind, trägt das Datum 17. Juni 2009, nur sechs Tage nach der Ausrufung der Pandemie durch die WHO.“
          Komisch, nicht ? Schwurbeln die auch ?

          3) „Die mRNA-Injektionen sind demzufolge keine Impfung in dem Sinne, wie man den Begriff bisher verwandte. Es handelt sich laut Bayer-Vorstand Stefan Oelrich um Gentherapie, die bis vor kurzem noch in hohem Maße umstritten war.
          Auch andere Fachleute schätzen das so ein. Am 2. November, eine Woche nach Oelrichs Erklärung in Berlin, tagte in Washington auf Einladung von Senator Ron Johnson ein Expertengremium, um die Kampagne zur Verabreichung der mRNA-Präparate einzuschätzen.“
          Ich habe mal auf die Quellenangaben verzichtet, ein so exzellenter Fachmann wie Sie hat die ohnehin im Kopf.

          PS : eigentlich sollte man seine Zeit nicht mit der Bekehrung von Sektenmitgliedern vergeuden, da ohnehin sinnlos. Aber diesen apodiktischen Blödsinn einfach so stehen zu lassen – mea culpa.

          1. Ihre Zitate belegen rein gar nichts. Schauen Sie sich an, wie eine Gentherapie definiert wird.

  2. Unsere vorbildliches Gesundheitssystem wurde vorsätzlich von Gesundheitsökonomen umgebaut zum kommerziellen Geschäftsmodell. Nicht nur das, Patienten sind dieser Willkür mehr oder weniger ausgesetzt, damit auch Sozialämter verdienen und Patienten bevormundet werden können. Wer von seiner eigentlichen Krankheit geheilt eine solche mit IGEL Leistungskatalog befohlene Einrichtung noch frei verlassen kann, ist ein Glückspilz. Der Mensch wurde als kommerzielles Geschäftsobjekt entdeckt, an dem viele Seilschaften verdienen, Gesundheitspolitik für den Menschen sieht anders aus.
    Ich kenne kaum jemanden, der noch so naiv ist, sich freiwillig in das Krankenhaus wegen Corona zu begeben, manche erst nach bitterer Erfahrung. Die Seelenklempner, die dort mehrheitlich arbeiten, selbst Tod geweihte Patienten einschüchtern, oder mit Lügenprotokollen falsche Diagnosen stellen, um Patienten unter ihre ideologische Fuchtel zu bringen, würden auf dem freien Markt kaum Patienten finden, wenn sie Broschüren zum Mimen von Burnout auslegen müssen.

  3. Laut meiner Geburtsurkunde bin ich über 60 Jahre und habe Halleluja gerufen, als es entschieden war , dass die Impfpflicht/ Impfzwang auch über 60 Jahre nicht gewählt wurde. Die Scheinheiligkeit vom Ethikrat Herrn Andreas Lob-Hüdepohl, darauf zu bestehen , dass es einen Unterschied gibt von Impfpflicht (mit Busgeld) zu Impfzwang, für mich ist es allerdings lediglich eine Lobhudelei für das Verbal-Marketing der Pharmaindustrie. Für jene, die sich nicht impfen lassen wollen im Privatbereich ist es ein Impfzwang. Sobald Daumenschrauben angelegt werden, egal wie fest man dreht, ist es ein Zwang.
    Ich hätte mir auch gewünscht, dass Pflegekräfte von dieser Pflicht befreit sein würden, wie es die AFD gefordert hat, jedoch und vielleicht ist das für mache Menschen eine Möglichkeit, aus diesem System auszusteigen. Sowohl Dr. Alice Weidel, Sara Wagenknecht oder die vor kurzem hier erwähnte Tabea Rößner von den Grünen haben mir Hoffnung gemacht , dass noch die Vernunft und eine Idee von freier Entscheidung des Bürgers vertreten wird, wie es der einführende Satz der Rede von Dr. Alice Weidel aussagt: „Das Grundgesetz hat den Zweck, die Freiheitsrechte der Bürger zu garantieren“,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

704888
Total views : 8813629

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.