Top-Beiträge

Links

Scharfe Kritik des armenischen Zentralrats an grüner Umweltministerin Lembke

Ampel unterstützt islamisches Regime in Aserbaidschan

Der Zentralrat der Armenier in Deutschland (ZAD) verurteilt auf das Schärfste die Förderung der Konferenz „Wiederaufbau der Wasser- und Abwasserinfrastruktur in der Region Karabach“ durch das Bundesministerium für Umwelt und Naturschutz (BMUV) sowie der IHK und der DIHK, die vom 21. bis 23. Februar 2024 in Baku stattfand.
.
Diese finanziellen Zuwendungen kommen einem autokratischen Regime zugute, das bereits einen genozidalen Angriffskrieg geführt, eine neunmonatige tödliche Blockade von 120.000 Menschen verhängt und schließlich eine ethnische Säuberung an der gesamten armenischen Bevölkerung von Bergkarabach begangen hat.

Armenisches Kulturgut zerstört

Bis heute befinden sich dutzende Armenier als politische Gefangene in Baku, während jahrtausendealte armenische Kulturgüter in Arzach/Bergkarabach systematisch zerstört werden.

Der Autokrat Aliyev bezeichnet die Republik Armenien als „Westaserbaidschan“ und droht mit einem erneuten großangelegten Militäreinmarsch. In den staatsnahen aserbaidschanischen Medien werden absurde Pseudothesen verbreitet, wonach sogar die armenische Hauptstadt Jerewan eine aserbaidschanische Stadt sei.

Jonathan Spangenberg, Vorsitzender des ZAD, erklärt dazu:

„Es ist äußerst empörend, dass Steuergelder für eine Konferenz in einer autoritären Diktatur wie Aserbaidschan verwendet werden. Anstatt Aserbaidschan klar zu verurteilen und Konsequenzen zu fordern, wird ein autoritäres Land seitens der Bundesregierung mit neuen Handelsverträgen belohnt. Dies markiert den Höhepunkt von Doppelmoral und Heuchelei.“

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: https://www.zentralrat.org/de/node/11189

Kommentare

6 Antworten

  1. In erster Linie wäre dies auch eine Aufgabe der Deutschen Bischofssynode , doch diese ist nur mit einem Thema beschäftigt, die AfD zu sanktionieren und schlecht zu machen. Ausgerechnet die Armenier, welche bereits 1915 einen furchtbaren Genoizid durch den Marsch durch die Wüste ohne Wasser und Brot durchstehen mussten sind wieder einer erneuten Unterdrückung ausgesetzt und werden wieder von uns im Stich gelassen . Eine Schande, vor allem der kath. Kirche.

  2. Das armenische Volk wird zum x-ten Mal betrogen. Siehe Buch von Franz Werfel und den Aktionen des ev. Pfarrers Lepsius. Damals hat das Kaiserreich die Armenier nicht geschützt, weil die Türkei mit Deutschland verbündet war. Heute fällt die deutsche Regierung den Armeniern in den Rücken, weil Deutschland mit Aserbeidschan „gute Geschäfte macht“. Dabei wird von unserer jetzigen Regierung häufig das Wort „Gereichtigkeit“ „gerechte Welt“ usw. in den Mund genommen. Das Gegenteil ist der Fall. Das armenische Volk wird dem Mammon geopfert. Gnade uns Gott!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

681074
Total views : 8756735

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.