Top-Beiträge

Links

Wir bekommen die Quittung für den destruktiven Klima-Sozialismus

Stellungnahme des AfD-Bundestagsabgeordneten Marc Bernhard:

16 Jahre mit der weltdümmsten Energiepolitik machen Deutschland zum Bittsteller und zur internationalen Lachnummer! Dabei ist Habecks Gang nach Canossa, bzw. sein unterwürfiger Besuch in Katar, noch das kleinste Übel.

Die Bürger bekommen jetzt die teure Endabrechnung für den völlig destruktiven Klimasozialismus der letzten Dekade serviert.

Gaucks Appell zum “Frieren für Freiheit” ist dabei kein rhetorischer Ausrutscher eines überbezahlten Bundesgrußonkels, nein, auch Baden-Württembergs Landwirtschaftsminister Peter Hauk (CDU) stimmt die Bürger aufs Frieren ein: “15 Grad Zimmertemperatur seien zumutbar”, vielleicht morgen auch nur 12 oder 10 Grad.

In Kooperation mit den Grünen und Friday-for-Future wird es wahrscheinlich nicht lange dauern, bis daraus eine staatlich kontrollierte, maximale Heiztemperatur wird.

Was unter Corona sehr deutlich wurde: Die autoritäre Verordnungswut und der Hang zu kollektivistischen Zwangsmaßnahmen werden keine Grenzen haben und alles, was die Bürokratenphantasie und sogenannte Verschwörungstheorien hergeben, bei Weitem überbieten.

Statt eine vernünftige Energiepolitik zu betreiben, die Versorgungssicherheit, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit vereint, winkt die Ampel mit allerlei Durchhalteparolen und zynischen Almosen für die Bürger.

Rund um uns herum hingegen zeigen unsere europäischen Nachbarn, dass man sehr wohl substantielle Steuerentlastungen umsetzen kann; Polen, Italien, Holland, Frankreich und Spanien machen es vor.

Und auch energiepolitisch steht Deutschland mit seiner Windmühlenromantik ziemlich alleine da. Selbst Belgien hat nun kapiert, dass sicherer, sauberer und günstiger Strom nicht einfach so aus der Steckdose kommt und verlängert die Laufzeit seiner Kernkraftwerke um 10 Jahre. 

Quelle: https://us17.campaign-archive.com/?u=ec390d36411b18bac165daa02&id=589b3357e2

Kommentare

Eine Antwort

  1. Und deutsche Unternehmen denken schon ans abwandern, wenn sich die Energiekosten immer weiter nach oben steigern.
    Die Produkte werden unbezahlbar. Und der Verbraucher hat ebenfalls nicht das Geld, um diese Produkte zu kaufen.

    1 Brötchen könnte bald 60 Cent kosten.
    2 Kugeln Eis zur Zeit 2,40 Euro (in Großstädten schon viel teurer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

216128
Total views : 7700180

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.