Top-Beiträge

Links

12.11.2011: Frauentag in Frankfurt jenseits des ideologischen Feminismus

Tagung „für die Wertschätzung des Weiblichen“

Ein Frauentag der „anderen Art“ wird am Samstag, dem 12. November 2011,  in Frankfurt am Main veranstaltet,  in den Räumen der Goethe-Universität, Campus Westend.

Mit dabei:
Pirjo Alajoki (Autorin von „Frausein in Echtzeit“)
Gabriele Kuby (kath. Schriftstellerin)
Birgit Kelle (Publizistin, Vorsitzende von „Frau 2000plus“ e.V.)
Christiane Simic (Trainerin und Coach, new frame)
Maria Steuer (Kinderärztin und Familientherapeutin, Vorsitzende „Familiennetzwerk“)
Andrea Müller (Fachreferentin für Familie und Erziehung)
Michaela Scherer (Pädagogin und Heilpraktikerin)
Petra Janitz (Hartnack Akademie)
Anna Záborská (Abgeordnete im Europäischen Parlament)

Nähere Infos hier:
http://www.ruhland-verlag.de/konferenz/index.htm

Kommentare

2 Antworten

  1. Tatsache ist, dass viele Frauen in der heutigen Zeit auch sehr unhöflich und respektlos sind. Ich behaupte: Der Feminismus und die postmoderne Gender Ideologie und die männerhassenden Kampf-Emanzen haben das Verhältnis zwischen den Geschlechtern zerrüttet und viele Frauen seelisch-psychisch entwurzelt und so verdorben. Herausgekommen sind egomane Frauen (NICHT: Damen), die ständig schnippisch und zickig und patzig reagieren. Kein Wunder, dass so viele Männer homosexuell werden. Zum Vergleich: Bei osteuropäischen und asiatischen Frauen ist das noch nicht in diesem Ausmaße der Fall, die sind eben nicht entwurzelt. Und meist besser geerdet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

681019
Total views : 8756579

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.