Top-Beiträge

Links

AfD verteidigt „umstrittene“ Aussagen von Merz und kritisiert zugleich seine Partei

Zur Debatte um die Äußerungen von CDU-Chef Friedrich Merz zu den Berliner Silvesterkrawallen äußert sich der Vize-Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion, Leif-Erik Holm: 

Die Kritik von Friedrich Merz an den katastrophalen Folgen von Massenzuwanderung und gescheiterter Integration ist völlig berechtigt. Die empörten Reaktionen links der politischen Mitte zeigen nur, dass er einen wunden Punkt getroffen hat.

Wer das skandalisiert, will nur von den wahren Problemen ablenken. Doch die sind spätestens seit der Silvesternacht für jedermann sichtbar geworden. Merz hat nur ausgesprochen, was jeder normale Mensch in Deutschland denkt.

Allerdings: Die ‚haltet den Dieb‘-Rufe des CDU-Chefs können über das Versagen seiner Partei und ihrer Verantwortung an den unhaltbaren Zustände nicht hinwegtäuschen. Parallelgesellschaften, Integrationsverweigerung, mangelnder Respekt vor unseren Werten und Verachtung unseres Staates und seiner Autoritäten sind auch die Folge jahrelanger Einwanderungspolitik CDU-geführter Bundes- und Landesregierungen.

Deswegen brauchen wir aus Sicht der AfD-Bundestagsfraktion jetzt nicht die nächste Alibi-Integrationsdebatte mit den üblichen Scheinforderungen, sondern endlich harte Konsequenzen. Es darf keinen kulturellen Rabatt mehr für Straftäter mit Migrationshintergrund geben und keine falschen Rechtfertigungsversuche.

Kriminelle Ausländer müssen konsequent abgeschoben werden. Wer sich nicht an unsere Gesetze hält, hat sein Gastrecht verwirkt.

Zudem müssen wir den Zuzug aus den bekannten Problemländern rigoros begrenzen. Wer kulturfremde Einwanderung im Umfang einer Großstadt pro Jahr duldet, darf sich über die wachsende Zahl sogenannter ‚kleiner Paschas‘ hierzulande nicht beklagen.

Kommentare

10 Antworten

  1. Erzieherin packt aus

    „Du mir nix sagen, du deutsch!“: Zoff mit Migranten-Jungs im Kindergarten

    CDU-Chef Friedrich Merz wies in der Vergangenheit bereits auf Probleme durch Migranten-Kinder in unseren Schulen hin – und wurde für seine Wortwahl („kleine Paschas“) heftig kritisiert. Doch schon in Kindergärten herrschen zum Teil unfassbare Zustände. Eine Erzieherin über Respektlosigkeit, Rohheit und Bedrohungen.

    https://www.focus.de/panorama/erzieherin-packt-aus-zoff-mit-migranten-jungs-im-kindergarten-du-mir-nix-sagen-du-deutsch_id_190115478.html

  2. Sie tanzen uns auf der Nase herum und das wird so bleiben. Alles was in dieser Sache geschieht war völlig unwirksam. „Weiter so“ bedeutet, daß wir Restdeutschen im eigenen Land ohnmächtig weiter der Zerstörung unserer Strukturen zusehen müssen bis wir, dann in der Minderheit, abgeräumt werden von feindlich gesinnten Fremden, die von dem was einmal Deutschland war aufgrund unserer Permissivität und gelähmtem Selbstbehauptungswillen nichts übrig lassen werden.

  3. Man sollte Herrn Merz (CDU) nicht mit Angela Merkel vergleichen. Ihre Politik war
    sozialistisch, in vielen Bereichen. Seine Politik ist zutiefst christlich. Man kann nur
    hoffen , dass es so bleibt !

  4. BERLIN : VERLETZTE EINSATZKRÄFTE, DEMOLIERTE EINSATZFAHRZEUGE

     Die Polizeipräsidentin von Berlin, SLOWIG, verteidigt den Polizeieinsatz in der Silvesternacht. Die Ausschreitungen seien so „nicht erwartbar gewesen“.

     https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/berlin-neue-zahlen-zu-attacken-auf-retter-an-silvester-82487974.bild.html 9.1.23

    „Insgesamt hätten einschließlich Bundespolizei knapp 3000 Einsatzkräfte zur Verfügung gestanden. Die Polizisten seien je nach Lage umgruppiert worden.

    Es kam jedoch neben Delikten wie Brandstiftung, Verstößen gegen das Sprengstoffgesetz und Landfriedensbruch auch zu massiven Angriffen auf Rettungskräfte.

    Das ist der derzeitige Stand bei Polizei & Feuerwehr:

    ► Es gab 69 Angriffe auf Feuerwehrleute, davon wurden 53 bislang zur Anzeige gebracht (das heißt 53 Verfahren).

    ► 11 Feuerwehr-Fahrzeuge gingen kaputt – mehr als 30 000 Euro Schaden.

    ► Die Polizei registrierte 49 Angriffe auf ihre Beamte, dazu wurden 37 Tatverdächtige ermittelt. Es gibt aber bereits mehr als 100 Strafanzeigen.“

    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/nach-silvester-randale-polizisten-leiden-an-verletzungen-und-traumata-82508976.bild.html

    „Stück für Stück kommen mehr Details zu den Silvester-Randalen in Berlin ans Licht.

    Besonders Polizisten litten unter den Silvester-Krawallen – bis HEUTE! Von den Einsatzkräften in Berlin wurden insgesamt 47 Polizisten verletzt, wie die Berliner Polizei auf eine BILD-Anfrage mitteilt. ► 11 Schutzleute leiden demnach unter Stauchungen. 12 unter Hautabschürfungen, fünf unter Zerrungen, 10 unter Knall-Traumata, einer unter Verbrennungen. Vier Polizisten klagen als Folge über „Schmerzen“ und drei über „Unwohlsein“. Sechs von ihnen quittierten nach dem Horror-Silvester den Dienst.

    Die Taten der festgenommenen Silvester-Randalierer: Verdacht auf Landfriedensbruch, Angriff auf Vollstreckungsbeamte, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, gefährliche Körperverletzung, Herbeiführen einer Sprengstoffexplosion, Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel, Verstoß gegen Betäubungsmittelgesetz, Sprengstoffgesetz und Waffengesetz.

    Die 145 Tatverdächtigen sind überwiegend Jugendliche mit Migrationshintergrund.

    ► Die Altersstrukturen: 27 Personen: sind minderjährig! 67 Randalierer zwischen 18 und 25 Jahren, 21 zwischen 26 und 30 Jahren. 22 Krawall-Macher zwischen 31 und 40 – und 7 Personen sind über 41 Jahre.

    Die Staatsbürgerschaften der Randalierer: 18 Nationalitäten und zusätzlich 13 „ungeklärte“. ► Darunter: afghanisch (27), australisch (1), deutsch (45), französisch (1), indisch (1), irakisch (9), iranisch (3), italienisch (1), jordanisch (2), libanesisch (5), malisch (1), nigerianisch (1), polnisch (5), rumänisch (1), serbisch (2), syrisch (21), tunesisch (1), türkisch (5).

    11 Tatverdächtige hatten davon die doppelte Staatsbürgerschaft:

    ► deutsch-französisch (1), deutsch-irakisch (1), deutsch-jordanisch (1), deutsch-libanesisch (2), deutsch-rumänisch (1), deutsch-tunesisch (1), deutsch-türkisch (3). Eine weitere ist bisher ungeklärt.“

  5. Wieder ein Beweis, wie rauschbesoffen die Unionsabgeordneten auf nüchterne, der Wahrheit entsprechende Äußerungen ihres Parteivorsitzenden reagieren. Gottseidank handelt die AfD nicht so wie die anderen Blockparteien, und der Wahrheit entsprechende Erkenntnisse Unterstützung finden, egal von welcher Partei sie kommen. Wahrlich eine lobende Handlungsweise der AfD Fraktion im BT.

  6. BÖLLER SENKRECHT : SILVESTER
    BÖLLER QUER: B Ü R G E R K R I E G

    Auf diese einfache, für jedes Kind verständliche Formel brachte es der Kommentator Wolfgang Büscher in der Welt (1):

    „Und wir? Wir reden darüber, wie schlimm das Böllern sei. Wir moralisieren das Thema. Wir reden über das klima- und gesundheitsschädliche Böllern. Über ein Böllerverbot. Kann man machen, aber nur, wenn man beide Augen fest vor der Realität verschließt.

    Der Unterschied zwischen Böllern und bewaffnetem Angriff ist einfach zu erklären: Wo fröhliche Menschen mit ihren Kindern und Freunden das neue Jahr mit Feuerwerk begrüßen, da steigen ihre Raketen senkrecht nach oben, gen Himmel.

    Wo aber hasserfüllte Menschen in Kompaniestärke Feuerwehren und Polizisten angreifen, da gebrauchen sie ihre Raketen als Waffen und feuern sie horizontal auf Menschen. Um sie zu treffen. Um sie möglichst schwer zu verletzen. Um diese Taten per Video zu dokumentieren und sich in ihren Milieus damit zu brüsten. Das eine hat mit dem anderen nichts, aber auch gar nichts zu tun.“…

    Es kann nicht darum gehen, das Böllern zu verbieten, natürlich – durch Unachtsamkeit hat es auch immer Zwischenfälle und Verletzungen gegeben, aber:

    Bei den Silvester – Krawallen geht es um eine ganz andere Liga :

    Feuerwerkskörper auf Sachen zu schießen, sei es privates oder kommunales Eigentum, ist kriminelle Sachbeschädigung.

    Feuerwerkskörper auf Personen zu richten, Schreckschusspistolen auf offener Strasse, ist Bedrohung und potentielle Körperverletzung.

    Feuerwerkskörper, Steine, Feuerlöscher, Eisenstangen auf Einsatzfahrzeuge und Personen von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei zu richten,

    IST MISSACHTUNG STAATLICHER ORGANE und damit DES STAATES selbst.

    SICH ZU VERABREDEN, Brände zu legen, Feuerwehr und Polizei IN EINEN HINTERHALT ZU LOCKEN, UM SIE ZU BESCHIESSEN, mit Steinen zu bewerfen, ist hinterhältige, verabscheuungswürdige Bandenkriminalität.( Bonn, Focus)

    Strassensperren mit in Brand gesetzten Mülltonnen zu errichten ( Hagen) grenzt schon an Bürgerkrieg.

    Etliche Videos zeigen: der Mob “ am 1.1. Geburtstag feiernder“ Migranten scheint es zu genießen, daß sie die Strasse beherrschen.

    Frauen sind in all den Videos nicht sichtbar, was vermutlich auch besser war unter den gegebenen Umständen – um Schlimmeres zu verhüten –

    A B E R : SOLCHE UMSTÄNDE sind NICHT NORMAL UND NICHT AKZEPTABEL !

    Die Videos zeigen praktisch ausschliesslich männliche Jugendliche und junge Erwachsene arabischen Phänotyps.

    Wenn dann die Experten in ARD und ZDF uns weismachen wollen, es sei nicht klar, WER die Täter seien und von gruppendynamischen Prozessen und Klimawandel oder Coronadefiziten schwurbeln, ist das eine BEWUSSTE TÄUSCHUNG der Bevölkerung und ebenso abzulehnen wie die Äußerungen einiger Politiker, die einen rechtsradikalen Hintergrund oder mehrheitlich Deutsche als Täter behaupten.

    Solche Lügerei und Vernebelungstaktik ist abzulehnen und schürt nur Misstrauen und Vorurteile. Politiker, macht euch endlich ehrlich und geht die Probleme an statt unverbindlicher Wahlkampf – Absichtserklärungen !

    Und im Gegensatz zur hauptsächlichen Berichterstattung aus BERLIN und FRANKFURT wurden auch AUS VIELEN ANDEREN STÄDTEN VORFÄLLE NACH DEMSELBEN MUSTER gemeldet: Sachbeschädigung, Brände gelegt, Feuerwehr mit Böllern und Steinen beworfen, ebenso die hinzugezogenen Polizeikräfte, Gruppen Migranten, die dann in der Menge untertauchen ( Video Feuerwehrmann ).

    aus Bonn: https://www.focus.de/panorama/welt/angriffe-auf-feuerwehr-und-polizei-neue-erkenntnisse-zu-tatverdaechtigen-nach-silvester-krawallen-in-bonn_id_182324957.html Die Beschuldigten, teils mit doppelter Staatsbürgerschaft, sind in Bonn geboren, was ist da schief gegangen ?

    aus NRW-Städten: https://www.derwesten.de/region/silvester-in-nrw-koeln-duisburg-essen-bochum-hagen-boeller-id300362938.html

    In einem Interview mit Imad Karim zeigte der Hagener Helmut Reinhardt, Politik Spezial, zu Beginn schockierende Bilder von brennenden Strassenbarrikaden aus Hagen :

    https://www.youtube.com/watch?v=DWebt473EwU&feature=youtu.be

    Schockierend ist der Kurzeinspieler von Szenen schon von Silvester Berlin 2018/2019, wo Jugendliche im Blick auf eine Gruppe Polizisten auf arabisch rufen: „Schiesst auf sie, los, Junge, schiesst, schiesst…“und, soviel Deutsch haben sie gelernt: „Hurensöhne“, im Video ab Min 19 oder hier:
    https://www.youtube.com/watch?v=A1_BZBVidzA 3 Minuten

    Martin Hess, AFD, Experte für Innere Sicherheit, zu den Silvester – Ausschreitungen:
    „DIESE MIGRANTEN VERACHTEN DEN DEUTSCHEN STAAT.“
    https://youtu.be/n0KwONevW7k

    (1) https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus242985707/Silvester-Deutschland-weiss-nicht-so-genau-wer-und-was-es-ist.html

  7. Leif-Erik Holm von der AfD hat völlig Recht, wenn er
    die Silvesterkatastrophe in Berlin genau so beurteilt
    wie Friedrich Merz und jeder vernünftig denkende deutsche Bürger. Oder soll es der „neue Humanismus“
    sein, wenn wir unseren „Gästen“ erlauben „müssen“,
    unsere Hauptstadt mindestens einmal im Jahr abzufackeln?

  8. Es hätte jedem klar sein müssen, spätestens bei der Kölner Silvesternacht, welches Vergewaltigungspotential und Angriffspotential durch Merkel ihre illegale Grenzöffnung eingeschleppt wurde. Eine CDU, die ein Regierungsbündnis mit den Grünen anstrebt, ist nicht mehr wählbar. Die Grüne KGE verhöhnte die Opfer und stellte sich schützend vor die Täter und kaum einer, nicht einer von den Tätern wurde dingfest gemacht und zur Verantwortung gezogen.
    Auch ist es eine Unsitte, pauschal alle Bürger unter Generalverdacht zu stellen, nur weil sie mit Silvesterböllern das neue Jahr begrüßen wollen, wobei die Verantwortungslosgkeit gegenüber den Mitmenschen, auch durch falsche Gefahreneinschätzung ist gestiegen. Warum nicht ein Angebot, wo an zentralen Plätzen mit zu dichter Wohnbevölkerung gefeuert werden kann, wie man will. Auch ist hier die Kontrolle zu bemängeln, dass illegal Feuerwerkskörper ohne Sicherheitsprüfung aus dem Ausland hier verkauft werden können.
    Feuerwerkskörper als Waffe, welch eine Demütigung für ein friedliches Volk, das nur das neue Jahr begrüßen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

710542
Total views : 8826706

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.