Top-Beiträge

Links

Lindner will eine Rückkehr der Kernkraft: AfD-Fraktion sieht eigene Position bestätigt

FDP-Finanzminister Christian Lindner wünscht sich eine ‚vorurteilsfreie Debatte‘ über Kernkraft – Deutschland müsse offen über eine Rückkehr dazu diskutieren.

Viele Bürger erkennen inzwischen: Kernenergie hat Zukunft jenseits ideologischer Verbohrtheit und grüner Fixierung auf Wind und Sonne, die keine ausreichende Energieversorgung gewährleisten können.

Zur Diskussion über eine Renaissance der Kernkraft und zur Annährung der FDP in der Energiepolitik erklärt der energiepolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Steffen Kotré:

„Das Einschwenken eines Teils der Bundesregierung auf die von der AfD-Fraktion schon lange geforderte Weiternutzung der Kernenergie ist überfällig. Christian Lindner beweist damit, dass ein ‚Weiter so‘ in der Energiepolitik nicht mehr geht. Der Ausstieg aus der Kernenergie ist ein Fehler, vor dem die AfD als einzige Fraktion im Bundestag von Anfang an gewarnt hat.

Die aktuelle Inflation ist hausgemacht und wird maßgeblich getrieben durch eine unsoziale und zerstörerische Energiepolitik. Immer mehr Stromanbieter müssen aufgrund der künstlich geschaffenen Energieverknappung ihre Preise um teilweise bis zu fünfhundert Prozent, wie jüngst Envia Mitteldeutsche Energie, anheben.

Für Verbraucher und Unternehmen ist damit ein existenzbedrohendes Niveau erreicht.“

Kommentare

10 Antworten

  1. Nun ja, die FDP hat ihre Wähler für die Grünen verraten, aber in diesem Punkt stimme ich mit der FDP überein, dass wir endlich beginnen sollten, sichere Atomkraftwerke mit weniger Flächenverschwendung durch Windräder und Solarparks zu bauen. Die Killerwindmühlen und Solarparks rauben wertvolle Flächen für die Landwirtschaft und Wälder und gefährden das ökologische Gleichgewicht. Aber da war doch was, Frau Merkel hat das Patent, an dem deutsche Ingenieure mitgearbeitet haben, an China verkauft. Die bauen jetzt wie verrückt und wir werden im hysterischen Aberglauben dressiert, das hochgiftige Uran ist nicht recylebares Thorium. Weniger Flächenverlust, mehr Lebensqualität durch vernünftige Energieplanung wäre zu wünschen.

  2. Immer wieder merkt man, dass Christian Lindner eine“ One Man Show“ ist.
    Auf die FDP sind viele Wähler reingefallen. Dabei haben die gar keine guten und engagierten Leute.
    Die meisten von denen haben schon längst ihre Schäfchen im trockenen. Ideologisch sind die meisten nicht verblendet.
    In den Medien sieht man immer nur den Lindner.

    Somit wird diese kleine Partei nicht viel mitzureden haben. SPD und Grüne wollen den Ausstieg aus der Kernenergie.

    Ganz gruselig wird mir bei der Strack-Zimmermann, die so sehr „Kriegsgerede“ an den Tag legt.
    Und bei Marco Buschmann, der die Identität des Familienbegriffs immer weiter aushöhlt. Und Recht auf Abtreibung fordert. Zuvor weg mit Paragraph 219a.

    Mehr Personen sind so gut wie nicht aktiv in der Partei.

  3. Herr Lindner wird doch wohl keine hl. Kühe in Deutschland schlachten wollen. Nun wird so getan, als könnte man abgeschaltete Kernkraftwerke einfach wieder hochfahren. Ein Genehmigungsverfahren für AKWs dauert im Schnitt 15 Jahre. Wir werden aller Vorraussicht nach schon in den nächsten Jahren mit Blackouts zu rechnen haben. Und dann, Herr Lindner?

    1. Wenn der Wille da ist, fragt niemand nach Genehmigungsverfahren, siehe Corona-Injektionen. — Wie gut, dass der Wille hier fehlt.

  4. Wenn es überhaupt eine Vernunftaktion in den Merkeljahren gegeben hat, dann war es der Kernenergieausstieg bei gleichzeitiger Sicherstellung der Kohlenwasserstoffbelieferung durch Russland. Wer jetzt auf einmal wieder „Kernenergie!“ ruft, betreibt das Spiel der FFF-Verirrten. Die Zusammenhänge sind den meisten undurchschaubar, und die AfD ist mit ihrer Mutation zur Lobbyorganisation voll im Politsystem angekommen. Ich rufe deswegen „AfD-Ausstieg!“.

    1. ??? Vernunftaktion ? Selber Atomkraft-Verwirrter ? Was spricht denn dagegen, die noch laufenden AKW´s weiter laufen zu lassen ? Reine Ideologie, sonst nichts.

      1. Immerhin bin ich nicht so verwirrt, dass ich mich nicht als Anonymus verbergen muss. — Zum Sachlichen: Die Diskussion um die Kernenergie wurde nach Harrisburg, Tscherenobyl und Fukushima hinreichend ausführlich geführt.

        1. „OStR Ing.-Wiss. Peter Rösch am 27. Juni 2019 um 19:51
          Doch, doch, ich habe schon eine Meinung. Zum Beispiel die, dass die Atomlobby es ist, welche die Kohlendioxid-These ins breite Publikum forciert hat. – Beißt sich mit EIKE da vielleicht was in den Schwanz . . nur so ein Gedanke.“ Nur zur Erinnerung, bei EIKE. –
          “ Die Diskussion um die Kernenergie wurde nach Harrisburg, Tscherenobyl und Fukushima hinreichend ausführlich geführt.“
          Wenn Sie das sagen, klar. Kann mich nur nicht an eine Diskussion erinnern, lediglich an eine Nacht und Nebelaktion einer Frau Merkel. –
          Ist so ähnlich wie bei Corona : wo wurde da was unter Fachleuten diskutiert ? Drosten und Wieler als Koryphäen hingestellt, wer dagegen sprach (Bhakdi, Hockertz u.a.) ignoriert, verleumdet und mit Vernichtung bedroht.
          Lieber Herr Oberstudienrat ! Ihr Ego in Ehren, für mich als Arzt ist es kein Zeichen von Verwirrung, wenn ich mich hier des Klarnamens enthalte, es hat eher praktische Gesichtpunkte. Man muss ja keine Rollkommandos provozieren (siehe Prof. Hockertz).

          Zu Ihrer Auslassung bei EIKE damals: tatsächlich hat die Atomlobby in den USA 1987 und danach versucht, auf den von Augsteins Spiegel 1986 gestarteten Klimazug aufzuspringen und auf die CO2-Freiheit der Kernenergie als Vorteil hinzuweisen.

  5. Keine Dummheit ist so groß, als dass sie durch Beharrlichkeit nicht größer werden könnte! Zur Intelligenz gehört eben Einsichtsfähigkeit und der Mut neu zu denken. Leider haben die Grünen und auch die SPD diese Fähigkeiten verloren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

707604
Total views : 8819941

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.