Top-Beiträge

Links

MDR erklärt niedrige C-Infektionen im Osten

Wie das Nachrichtenportal des MDR (Mitteldeutschen Rundfunks) am 23. August meldet, sind die neuen Bundesländer bislang von der „vierten Welle“ verschont geblieben: https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/panorama/corona-vierte-welle-westen-osten-auslaenderanteil-reiserueckkehr-100.html

In dem Beitrag heißt es:

„Mitteldeutschland dagegen meldet ein weitgehend ruhiges Infektionsgeschehen. Dabei waren gerade Sachsen und Thüringen noch vor drei Monaten echte Hotspots mit Inzidenzen von über 500 in vielen Kreisen.“

Nun suchen Experten nach Erklärungen, im wesentlichen ist es hier die folgende:

„Bertram Häussler ist Medizinstatistiker und Geschäftsführer des IGES-Instituts, das Zahlen zur Pandemie auswertet. Er sagt, die Situation aus dem vergangenen Jahr wiederhole sich, „dass im Grunde genommen die Kreise, die die höchsten Ausländeranteile haben, auch wieder die höchsten Inzidenzen haben“.

Auch hierfür gibt es eine Ursache, so der MDR:

„Denn viele Menschen mit ausländischen Wurzeln kehrten in den Ferien in die Heimat zurück. Häussler verweist darauf, dass diese häufig in Gebieten liege, die eine deutlich höhere Inzidenz als Deutschland haben, wie zum Beispiel der Türkei.“

.

Kommentare

4 Antworten

  1. Das wird wohl nicht mehr lange so bleiben, weil auch der Osten zunehmend mit Merkels Gästen geflutet wird. Sie sind getarnt als Flüchtlinge und fliegen in Heimaturlaub, aber hoppla, wo sie doch aus ihrer Heimat geflohen sind. So viel Urlaub auf Sozialkassenkosten haben noch nicht einmal viele Deutsche gemacht und aus diesen Risikogebieten noch ihre Pandemien eingeschleppt. Wer „Flüchtling“ ist, muss damit leben, dasszur Reduzierung der Pandemie ein Urlaub oder Verwandtenbesuch dort nicht möglich ist. Sie sind freiwillig hier, wir haben sie nicht gebeten, uns heim zu suchen und damit auch kein Anrecht auf Familienzusammenführung, so sehe ich das.

  2. Gesund durchs Chaos: Geheimnis und Weisheit der Naturgesetze (Gesundheit und Spiritualität, Band 1) Taschenbuch – 21. April 2020
    von Christopher Vasey (Autor)

    Wie bewältigen wir schwere Krisen der heutigen Zeit? Zum Beispiel einen global entfachten Virus-Alarm? „Was der Mensch sät, das wird er ernten“.Diese weisen Worte des Gottessohnes offenbaren das Wissen um die Gesetze des Lebens. So ist jeder Mensch in der Lage, durch die richtige innere Einstellung stabil durch stürmische Zeiten zu gelangen. Wie wir leben, welche physische und geistige Nahrung wir zu uns nehmen, das alles hat ungeahnte Auswirkungen auf unsere Gesundheit, körperlich wie auch seelisch.Negative Gedanken und Emotionen können unsere Seele und damit auch unseren Körper vergiften. Doch wir alle haben naturgemäß die Fähigkeit, körperliche und geistige Widerstandskraft zu entwickeln.Diese Zusammenhänge erläutert der Natur-Heilmediziner Christopher Vasey. Er hilft uns, geistig und körperlich gesund durchs Chaos zu kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

682823
Total views : 8760698

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.