Top-Beiträge

Links

Wams-Chefin kritisiert die Corona-Politik

Die Chefredakteurin der „WELT am Sonntag“, Dagmar Rosenfeld, äußert sich in der heutigen Ausgabe vom 20. Februar erneut skeptisch über die Vorgangsweise der Regierung in puncto Corona.

In ihrem Editorial kritisiert sie, daß Meinungen bzw. Überzeugungen „immer wieder als Gewißheiten verkauft“ worden seien, so etwa die Behauptung, die Inzidenzwerte bei Ungeimpften lägen „massiv höher“ als bei Geimpften. Tatsächlich aber seien in „einigen Bundesländern“ die corona-positiven Personen mit unbekanntem Impfstatus „pauschal zu den Ungeimpften gerechnet“ worden.

Ähnlich „problematisch“ stände es mit der Hospitalisierungsrate: Ob jemand „wegen oder mit Corona“ ins Krankenhaus komme, werde nicht unterschieden: „Gerade hat eine Umfrage unter Krankenhäusern in Deutschland ergeben, dass dort die Lage offenbar besser ist, als die Zahlen des Robert-Koch-Instituts nahelegen“.

Zudem kritisiert die Wams-Chefin die politische Debatte zur Impfpflicht, die „zur Farce geworden“ sei. Kanzler Scholz betone ständig, er sei weiter für eine allgemeine Impfpflicht, schaffe es aber nicht einmal, „seine Regierungskoalition zu überzeugen“.  – Zudem sei man in Österreich ohnehin dabei, die Impfpflicht „wieder abzuräumen“.

 

Kommentare

4 Antworten

  1. Endlich kommt kritisches Hinterfragen in Anfängen auch im Mainstream an. „Vertrauen“ im die Medien – vergiss es. In die Regierung – sowieso nicht.
    Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass es hierzulande mal so weit käme. Ich vertraue nur der AfD – und gerade DIE wird von Allen ausgegrenzt, diffamiert, ausgeschlossen…. . Das lässt tief blicken.
    Wann bricht der Himmel auf????? (Schönes Lied von „Rosenstolz“)
    Herr, erbarme Dich über uns. Gib uns Mut, Kraft, Leitung, Deinen Segen. Und den Leidenden Trost, Beistand, Hilfe in ihrer Not. AMEN.

  2. Für mich ein HOFFNUNGSZEICHEN : eine Gruppe von EU-Abgeordneten fordern in einer Pressekonferenz vom 16.2.22 in Straßburg den sofortigen Rücktritt der EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, da sie Teil einer gigantischen Betrugs- und Propaganda-Kampagne sei, die massive Verletzung von Menschenrechten, die wahrheitswidrige Propagierung der „Impfung“ als einzig möglichen Ausweg der Corona-Krise , unglaubliche Verschwendung von Steuergeldern durch Ankauf der Vakzine, Verstoß gegen Transparenzregeln in den – persönlichen ! – Verhandlungen mit den Pharma-Unternehmen, besonders Pfizer, die massive persönliche Interessenkonflikte mit ihr als Erfüllungsgehilfin der Pharmaindustrie mit sich bringe :
    https://www.youtube.com/watch?v=qhe20QRG_Rw
    Tip : automatische Untertitel erzeugen : Video aufrufen, Zahnradsymbol, Untertitel englisch, automatisch übersetzen, gewünschte Sprache,z.B. „deutsch“ wählen.
    MÖGE DIE WAHRHEIT ANS LICHT KOMMEN… Herr, erbarme Dich

  3. Diese Sichtweise von Dagmar Rosenfeld ist sehr überzeugend und wirklichkeitsnah. Dies läßt hoffen, dass die Vernunft noch zum Tragen kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

678162
Total views : 8749923

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.