Top-Beiträge

Links

Übersterblichkeit durch Massenimpfungen?

Auszug aus dem Artikel „Wann entgleist der Impfzug?“ aus der jüdischen Nachrichtenseite „Die Achse des Guten“:

Für einzelne Länder einschließlich Deutschland wurden immer wieder Analysen in den sozialen Medien veröffentlicht, die eine erhöhte Sterblichkeit durch die Corona-Impfungen nahelegen.

In einer vorab als Pre-Print veröffentlichten Studie haben Wissenschaftler diesen möglichen Zusammenhang systematisch anhand von Daten aus Europa und den USA untersucht, indem sie den Verlauf der Sterblichkeit mit dem Verlauf der Impfkampagnen verglichen haben.

Für beide Regionen kommen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass in den ersten Wochen nach den Impfungen die Sterblichkeit signifikant ansteigt. Da für Europa die Daten von Euromomo verwendet wurden, die nicht aus absoluten Zahlen bestehen, sondern aus relativen Sterblichkeiten, können die Autoren für die europäischen Länder keine Schätzung der Zahl der Impftoten abgeben.

Für die USA ist dies aber möglich und hier kommen die Autoren für den Zeitraum von Februar bis August 2021 zu einer Schätzung von 130.000 bis 180.000 Impftoten und damit zu einer Impfsterblichkeit von 1:2.500. Sollten diese Berechnungen korrekt sein, stirbt eine von 2.500 injizierten Personen kausal an den sog. Corona-Impfungen. 

Quelle und vollständiger Beitrag hier: https://www.achgut.com/artikel/wann_entgleist_der_impfzug

Kommentare

Eine Antwort

  1. Die „Impfdurchbrüche“ werden einmal als Impfschaden dastehen. Also von der Impfung verursachte Schäden, sicher nicht alle, aber der größte Teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

161033
Total views : 7563044

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.