Top-Beiträge

Links

Israel im Kampf gegen Hamas beistehen

Unter dem Titel „So besiegt man keine Terroristen“ veröffentlicht der deutschjüdische Historiker Dr. Michael Wolffsohn (siehe Foto) in der „Jüdischen Allgemeinen“ vom 16. Mai 2024 einen kritischen Kommentar auf Seite 2.

Der Bestsellerautor schreibt, es sei „törich“, Israels Kraft gegen die Juden- und Palästinensermörder der Hamas zu schwächen.

Die abwiegelnden Stellungnahmen von US-Präsident Biden und  Verteidigungsminister Pistorius seien „Wahltaktik“ und eine angepaßte Reaktion auf die „lautstärksten Teile der eigenen und internationalen Öffentlichkeit“.

Professor Wolffsohn kommentiert weiter:

„Die USA und Deutschland schauen zu, liefern aber wenigstens dem jüdischen Staat Waffen – im eigenen Interesse, denn: Unabhängig vom Gaza-Krieg benötigen die USA Israel im wirtschaftlich und politisch heiklen Nahen Osten als einzig zuverlässigen Partner, als dauerhaftes Nachschublager sowie bei der Terror-Prävention und -Reaktion.“

Aber auch Deutschland benötige „unabhängig vom Gaza-Krieg“ für die eigene Sicherheit von Israel dreierlei: Anti-Raketen-Raketen, Drohnen, Kooperation bei der Terrorbekämpfung. 

Wolffsohn kritisiert Biden und Pistorius für ihre Ankündigung, Israel keine Bomben zu liefern, wenn es Rafah angreife, wo rund eine Million Palästinenser Schutz suchen:
„Mitgefühl für die Palästinenser ist angebracht, aber bereits seit 2007. Seitdem terrorisiert die Hamas die eigene Bevölkerung, beschießt und mordet in Israel, wohl wissend, dass Jerusalem reagieren muss, um die eigene Bevölkerung zu schützen.“

Der Geschichtswissenschaftler erinnert abschließend daran: „Die USA überließen 1975 den Kommunisten Süd-Vietnam und Biden persönlich 2021 Afghanistan den Taliban…Ist nun Israel dran? Das wäre, wie bei der Ukraine, nicht nur Verrat, sondern langfristig Selbstmord.“

Kommentare

14 Antworten

  1. Stichwort Narrenfreiheit:
    https://m.focus.de/panorama/haette-nur-gefehlt-dass-er-schiesst-strassen-blockade-bei-abschiebung-zeigt-wie-clans-der-polizei-auf-der-nase-herumtanzen_id_259979038.html

    Von dieser Narrenfreiheit habe ich die Schnauze voll…
    …als ich gelesen habe, dass jeder dahergelaufene Illegale Anspruch hat auf 480 Euro im Monat, während mein Hartz4 Satz damals vor bisschen mehr als 2 Jahren – ich arbeite jetzt wieder in dem von mir ungeliebten Einzelhandel, Biobranche – bei 423 Euro lag, davon musste Strom, Versicherung, Telefon, bezahlt werden.. u.a. …
    …den älteren Schonlängerhierlebenden wird vorgeworfen, Kostenfaktoren zu sein…auch als Arbeitnehmer ist man nur Kostenfaktor, denn in Deutschland sind ja die Personalkosten zu hoch…aber Mieten dürfen ins Unendliche steigen..
    Von der Narrenfreiheit unserer Regierung hab ich die Schnauze voll…über 11000 neue Stellen zu schaffen…ohne dass ein Nutzen davon zu erkennen wäre…

    Ich hoffe, dass viele bei der Europawahl wählen, und die Richtigen wählen..
    Wir haben noch Freiheiten und Schlupflöcher…gebe Gott, dass wir sie erkennen und klug nutzen!

    Vieles kommt ans Licht….bleiben wir dran!

    Wir müssen uns selbst aber auch immer wieder prüfen.

  2. https://www.die-tagespost.de/politik/israel-auf-der-anklagebank-art-251438

    Zitat:
    „Als berühmter Comiczeichner und Filmemacher stehen Sie in der Öffentlichkeit. Welche Anfeindungen erleben Sie?

    Jedes Mal, wenn ich auftrete, im Radio oder im Fernsehen, gibt es unzählige Beleidigungen und Drohungen in meinen sozialen Netzwerken. Insgesamt erleben die französischen Juden eine schreckliche Zeit. Jüdische Studenten, die ich kenne, gehen nicht mehr zur Universität, weil sie wegen des Konflikts quasi Tag und Nacht belästigt werden. Und wenn sie sich beschweren, wird ihnen vorgeworfen, sie würden ihre Trauer nur spielen. Die Situation ist sehr schwierig und ich weiß nicht, wohin sie sich entwickelt. Zumal die Anfeindungen vor allem von jungen Menschen kommen, die keine Ahnung haben, was sie da sagen…“

    https://www.n-tv.de/leute/buecher/Comic-Star-Joann-Sfar-Die-Hamas-hat-fuer-franzoesische-Juden-die-Tore-zur-Hoelle-geoeffnet-article24965948.html

    gefunden:
    Zitat:
    Auch ultrakonservative Israeli begannen den Slogan für ihre Zwecke zu nutzen. Benjamin Netanyahus rechtskonservative Partei Likud schrieb 1977 in ihr Programm, dass zwischen Meer und Jordan ausschliesslich israelische Souveränität herrschen werde. Damit dreht die Partei die Forderung palästinensischer Nationalisten um.

    2017 hat die Hamas den Slogan in ihr neues Grundsatzprogramm übernommen. Dort schreibt die islamistische Terrororganisation: «Die Hamas lehnt jede Alternative zur vollständigen und uneingeschränkten Befreiung Palästinas ab, vom Fluss bis zum Meer.» Die Worte sind eindeutig. Für die Hamas bedeutet der Slogan, dass Israel aufhören müsse zu existieren.

    https://www.nzz.ch/international/israel-palaestina-warum-from-the-river-to-the-sea-problematisch-ist-ld.1765614

    Meines Wissen aber wurde immer!!!! Israel angegriffen und hat selbst niemanden angegriffen … diese Siedlergeschichte ist für mich undurchschaubar … aber nie! hat Israel in dem Maß, wie die Hamas, am 7.Oktober 2023, die Palästinenser oder sonst irgendwen angegriffen, Frauen vergewaltigt und gefoltert und umgebracht, und wer weiss schon, ob nicht Männer und Jungs ebenso ..
    Es wird in der ganzen Welt nur unverhohle die Auslöschung Israels gefordert, aber niemals fordert Israel die Auslöschung anderer Länder ..

    Und, Frau Loboul, Sie trauen sich ja was.
    Alles durcheinandermischen und Verschwörungstheorien befeuern.
    Russland will die Weltherrschaft, sie führen laut Putin und Kyrill einen „heiligen Krieg“ … gegen den so schrecklichen Westen … die Türkei mit Erdogan an der Spitze will für den Islam die Weltherrschaft .. er hat sich mit der Hamas verbündet, China will die Weltherrschaft über den Kommunismus, soziale Kontrolle und Punktssystem, wie bei guten und bösen Kindern …

    https://www.igfm.de/laogai-arbeitslager/

    .. im 21. Jahrhundert werden in China missliebige Menschen, seien es politisch Missliebige, Katholiken, Christen anderer Konfessionen, Moslems werden in eigenen Lagern gefangen und gewält usw .. eingesperrt, ausgebeutet, gefoltert .. wie damals bei Hitler, Stalin…

    Ich habe eine Dokumentation in zwei Teilen angeschaut ..grauenhaft ..
    Rose Hui berichtet in ihrer Autobiografie davon ..

    …wer hat hier Narrenfreiheit?
    Die Islamisten, die unverhohlen ein Kalifat fordern dürfen, haben Narrenfreiheit.
    Die Linken und die Antifa haben Narrenfreiheit.
    Die illegalen Flüchtlinge, die den Sozialstaat ausnutzen und immer mehr werden, haben Narrenfreiheit.
    Die kriminellen Flüchtlinge, und dese mörderischen Kinder, die angreifen, vergewaltigen und mit dem mobilen Fon aufnehmen, haben Narrenfreiheit.
    Frau von der Leyen hat Narrenfreiheit.
    Lauterbach hat Narrenfreiheit ..

    Aber ganz sicher NICHT Israel.

    Ich finde vieles faul im Staate .. aber lieber lebe ich immer in dieser desolaten Demokratie und bete .. als in Russland, in China, Nordkorea, Kongo, Russland, Südamerika, Nigeria usw ..

    Ich glaube nicht, dass wir klagen sollten.

  3. https://www.youtube.com/watch?v=AKiL-WOKGXE

    Alles dreht sich um Gaza, auch bei uns in den Medien.
    Als würde es woanders keine Probleme geben. Im Kuba hungern
    die Menschn, sie haben die WHO und die USA um Lebenmittelspenden
    gebeten. Im Sudan herrscht Bürgerkrieg. Aber bei uns nur Gaza!!

    Auch in Israel herrscht Not und sind Menschen auf der Flucht.
    Nicht nur in Gaza bei den Moslems. Schon mal gehört?

  4. ISRAEL ist wirklich in einer schwierigen Lage, in einem Dilemma: Feindschaft eines großen Teils der sogenannten „Völkergemeinschaft“, Abkühlung des Verhältnisses zu der Biden-Regierung – nicht aber in den Beziehungen zu Christen in aller Welt, besonders aber zu amerikanischen Christen, wie ich erneut vor kurzem in den Südstaaten mit Genugtuung feststellen konnte.
    Die links-grüne deutsche Regierung hat zunächst ihr Bedauern über das Massaken an Juden zum Ausdruck gebracht, aber schon nach wenigen Wochen wieder die hohen Millionenzahlungen an die „Palästinensische Autonomiebehörde“ aufgenommen. Diese „Entwicklungshilfe“ dürfte bei 340 Millionen Euro im Jahr liegen – neben vielen hohen Zahlungen aus anderen Staaten wie Katar.
    Was wohl die notleidenden „Palästinenser“ mit diesem Geld und dem anderer Regierungen gemacht haben? Ob sie es weiterhin zur Reparatur oder dem Neubau von Tunneln verwenden? Immerhin sind sie noch immer in der Lage, fortgesetzt Raketen auf ISRAEL zu schießen. Dass sie nicht wirklich an einem Frieden interessiert sind, ist erkennbar auch daran, dass die verbliebenen israelischen Geiseln nicht freigelassen werden.
    Die „Palästinenser“ werden in ihrem (selbst)mörderischen Kampf gegen ISRAEL fortfahren. Dafür nehmen sie sogar den Tod auf sich, der sie allerdings sofort in Allahs Paradies (siehe die Suren 56 und 78, die diesen Ort der Lust beschreiben!) versetzt – wenn ihnen der unendlich ferne Allah diese Barmherzigkeit gewährt. Darüber können sie aber nicht sicher sein, denn dieser „Ränkeschmied“ (Sure3:54) führt in die Irre (14:4), wen er will (u.a. Sure 6:39)!
    Großer Streit wird sich auch nach dem Krieg erheben, selbst wenn die HAMAS besiegt sein wird. Was soll aus dem Gaza-Streifen und aus Judäa und Samaria, dem „Westjordanland“ werden? Soll das kleine ISRAEL, so klein wie das Bundesland Hessen, viele Male in der Bibel als „Eigentum GOTTES“ bezeichnet, das ER ISRAEL zu „ewigem Besitz“ zugeeignet hat, durch Teilung noch kleiner gemacht werden und letztlich ganz verschwinden? Hierzu bitte einmal Jeremia 31, 35-37 lesen. Da steht eine feste Zusage GOTTES an Sein Volk und an die Welt!
    Auch der „Gott“ des Islam, Allah (oder auch sein Prophet Mohammed) hat hierzu eine klare Aussage gemacht, die in der Sure 7 „Der Wall“ nachzulesen ist: „Und zum Erbe gaben wir dem Volk, das für schwach erachtet war, den Osten und Westen der Erde (gemeint ist das Land rechts und links des Jordan!), die wir (Allah) gesegnet hatten, und erfüllt war das schöne Wort deines Herrn an den Kindern Israel, darum dass sie standhaft geblieben … Und wir führten die Kinder Israel durchs Meer und sie kamen zu einem Volk, das seinen Götzen ergeben war …“ (Sure 7:137-139) Der Gedanke schließt ab in Vers 140: „Er (Allah) sprach: „Soll ich euch einen andern Gott suchen als Allah, der euch vor aller Welt bevorzugt?“
    Also auch der Koran, das unveränderbare Wort Allahs, bestätigt, dass das Land am Jordan den „Kindern Israel“ gehört.
    Warum wird darüber nicht gesprochen?
    Wie könnte eine Lösung nach dem Krieg aussehen? Die meisten „Palästinenser“ stammen aus den Nachbarstaaten Ägypten, Jordanien (1948 als Staat neu entstanden) und aus Syrien – das erkennt man u.a. an ihren Namen. Nur wenige Beduinen durchzogen das fast menschenleere Gebiet am Jordan, das bis 1918 zum Osmanischen Reich gehörte. Etliche Juden lebten in Safed, Tiberias und in Jerusalem. In dieses öde gewordene Gebiet kehrten die über die ganze Welt zerstreuten Juden vermehrt seit etwa 1880 zurück. Größere Einwandererwellen folgten in der ersten Hälfte des 20. Jh. aus den Gebieten der Verfolgung in Europa, vor allem aus Deutschland. 1948 erfolgte die Wiedergründung des Staates ISRAEL auf dem alten biblischen Territorium.
    Da ISRAEL und die sogenannten „Palästinenser“ nach menschlichem Ermessen nicht zusammen in einem kleinen Staat leben können, wäre es das Beste, wenn alle Araber in ihre früheren Wohngebiete zurückkehrten. Dort können sie mit ihren Landsleuten nach dem Gesetz der Shari´a leben, können in ihrer arabischen Sprache miteinander kommunizieren und vor allem ihre islamischen „Religion“ und Kultur leben.
    Die „Weltgemeinschaft“, die so sehr für sie eingetreten ist, könnte – anstatt teure Kriege zu führen – jeder arabischen Flüchtlings-Familie ein Reihenhaus schenken und neue Arbeitsplätze schaffen. So wäre ein Leben ohne Krieg und Feindseligkeiten möglich. ISRAEL sollte ebenfalls eine Wiedergutmachung erhalten. Damit könnte der Konflikt nach menschlichem Ermessen endlich ein Ende finden.
    Weitere Aspekte, die vor allem die Bibel in den Mittelpunkt stellen, könnten in einem zweiten Teil folgen, denn in der Bibel stehen allerhand Dinge, die die Zukunft sowohl von ISRAEL als auch die der übrigen Welt behandeln.

  5. Wir hätten genug eigene Probleme um die wir uns zunächst kümmern sollten.

    – Kriegstreiberei beenden,
    – eine vernünftige Wirtschaftspolitik,
    – für die Einhaltung der Gesetze (Grundgesetz, Schengen usw.) in der Asylpolitik sorgen,
    – Bildung wieder auf die Naturwissenschaft und den Humanismus der Aufklärung zurückführen,
    – politische Verhältnisse der Bonner Republik wiederherstellen,
    – Regebogen-Schwachsinn beenden und unter Strafe stellen.
    – wenn das alles auf einem guten Weg ist, dann kann man sich um solche Dinge kümmern.

    Nur wer selbst gesund und Leistungsfähig ist, kann anderen helfen!

    1. Ja, wo sind sie denn geblieben, die Diplomaten, die den „Zerstörungseid“ beseitigen, welche die diktatorischen Regimes im Iran, Libanon, Jemen, etc. gegenüber dem Staat Israel (falls es immer noch nicht in den Köpfen angelangt ist: dem einzig demokratisch regierten Staat in der Region) geleistet haben. Der lautet ja bekanntlich: „Israel muss vernichtet werden, von der Landkarte verschwinden!“
      Israel braucht keine Diplomaten, sondern Verbündete, die Gottes Plan mit Seinem Volk kennen und unterstützen!

      1. Hätten Sie gut recherchiert, wüßten Sie, wo Netanjahu eine neue Landkarte hochhält, auf der Palästina komplett verschwunden ist. Er will so lange weitermachen, bis Palästina ausgerottet/verhungert ist. Das ist Völkermord.
        Ein solcher Mensch gehört ins Gefängnis. -Glauben sie unseren „offiziellen“ Lügen-Nachrichten oder den Alternativen?

        1. Davon habe ich noch nie etwas gehört.
          Bringen Sie davon den Beweis. Sonst ist das eine an den Haaren herbeigezauberte Behauptung zum Nachteil von Israel.
          Ich kann mir allerdings vorstellen, dass BIBI mal auf einer Landkarte gezeigt hat, wie groß das jüdische Land vor der Landnahme durch die Moslems war!

          Israel beherbergt mehr als 20% Araber im jüdischem Land.
          Also Moslems. Diese Moslems haben dort alle Rechte.
          Die haben sogar eigene Parteien.

          Wahr hingegen ist, dass der Islam das jüdische Land erobern will. Und die Juden vernichten will.
          Siehe dazu auch die Charta der Hamas.

          1. Die christlichen Araber, wie kommt es, das die so gar keine Lobby zu haben scheinen? Wenn sie auch nur eine kleine Zahl darstellen?

        2. Die Realität, werte Frau Hürkey, ist leider den „Lügennachrichten“ zuzuordnen und nicht dem, was Sie als Alternative bezeichnen, auch wenn es von Israel-Feinden im Nahen Osten millionenfach verbreitet wird. Hören Sie auf, aus Tätern Opfer zu machen. Die Hamas terrorisiert seit ihrer Machtergreifung 2007 die eigene Bevölkerung und ständigem Raketenbeschuss das israelische Volk. Das Gemetzel vom 7. Oktober an jungen Menschen und Kindern samt Geiselnahme provozierte den von der Hamas gewollten Krieg. Die zurecht beklagten vielen zivilen Opfer sind zum großen Teil auf die perfide Taktik der Hamas zurückzuführen, Zivilisten als menschliche Schutzschilde in Krankenhäusern und Wohngebäuden zu benutzen. Sie haben in Deutschland die Möglichkeit, sich über die unabhängigen Medien (gibt`s im ganzen Nahen Osten nur noch im demokratischen Israel!) ein wahres Bild über die Verhältnisse zu machen und sollten diese Chance nutzen.

  6. Warum sollen „wir“ das tun? Weil wir unseren „transatlantischen Freunden“ beim Erringen der Weltherrschaft helfen sollen? Oder weil „wir“ das zu „unserer“ Staatsraison erhoben haben? Oder weil „wir“ dem Staat Israel Narrenfreiheit einräumen sollen? Wann haben „wir“ endlich genug von der eigenen Überheblichkeit eines „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen!“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

KOMM-MIT-Kalender

Erfahren Sie mehr über den "KOMM-MIT-Kalender"

Blog Stats

733342
Total views : 8881885

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.