Top-Beiträge

Links

Kritik an Familienpolitik der Ampelregierung: Abwertung der natürlichen Elternschaft

Anlässlich des heutigen „Internationalen Tags der Familie“ erklärt der familienpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Bundestag, Matin Reichardt, Familien seien das Fundament von Staat und Gesellschaft und der Ort, an dem die Menschen Halt und Geborgenheit im Alltag finden.

Weiter heißt es in seiner Stellungnahme:

„Familie, das sind Mutter, Vater und Kinder. So hat es die Natur vorgesehen, nur sie sichert das Überleben der Menschheit.

Seit Jahren arbeiten die Altparteien daran, die normale Familie zu zerstören, sie als nicht mehr zeitgemäß zu diffamieren. Der Koalitionsvertrag der Ampel-Regierung ist ein Großangriff auf die normale Familie. Für die Mehrheit der Beziehungen aus Mann und Frau, die eine Familie gründen wollen, hat das familienpolitische Programm nichts anzubieten.

Unterstützt werden die, die auf natürlichen Wege niemals Kinder bekommen können: Lesben, Schwule und Singles. Kinder werden zur Ware der LSBTQ-Lobby. Kinder sollen in sog. ‚Verantwortungsgemeinschaften‘ bis zu vier Eltern haben, egal welchen Geschlechts.

Artikel 6 des Grundgesetzes, in dem der besondere Schutz von Ehe und Familie formuliert ist, wird damit weiter ausgehöhlt. ‚Verantwortungsgemeinschaften‘ werden der Ehe und damit der normalen Familie gleichgestellt werden.

In der Zukunft wird die Elternschaft nicht mehr über die biologische Abstammung definiert, sondern über eine ‚rechtliche Eltern-Kind-Zuordnung‘, die die natürliche Elternschaft ablösen soll. Statt einer Politik für alle Familien gibt es eher das Programm ‚Familie für Alle‘, und das unter dem Oberbegriff Diversität.“

Gemälde: Evita Gründler

 

Kommentare

4 Antworten

  1. @Thomas Kovacs,
    der ALLMÄCHTIGE hat sich schon etwas „Sehr Gutes“ einfallen lassen, als er Mann & Frau schuf und ihnen Kinder als Sein Geschenk anvertraute. Nur Mann und Frau und Kinder sind Familie nach dem Willen GOTTES.

    Viele Menschen neigen dazu, alles besser machen zu wollen, ja sich selbst zu Herren über alles Geschaffene zu machen. Heute neigen besonders auch Frauen dazu, sich zu Herrinnen (oder Dämchen) zu machen – auch in der Politik.

    Was kam dabei heraus? Die „Ehe für alle“ zum Beispiel. Sogar der scheinbar konservative CDU-Vorsitzende Merz, befand ausgerechnet am 24. 12.2021, dass es adoptierte Kinder in schwul-lesbischen Beziehungen wohl besser haben könnten als in „normalen“ Familien.

    Wer so denkt, muss sich nicht wundern, wenn ihm GOTT die „wirksame Kraft des Irrwahns“ schickt, dass er der Lüge glaubt (2. Thess 2, 9ff).

    Aber es gibt noch eine ganze Reihe anderer Irrtümer, die sich gegen die göttliche Schöpfung richten. Dazu zählt auch der sogenannte „Klimaschutz“, der sich ebenfalls gegen die Schöpfungsordnung richtet und glaubt, dass sich die ständig wiederholenden Veränderungen des Klimas aufhalten lassen. Hierzu siehe GOTTES Bund mit Noah Gen 8,20 – 9,17.
    Eine neue Version des Klimaschutzes ist z.B. , dass ein 34 ha großes Waldstück abgeholzt werden soll, um darauf Windmühlen zu errichten.

    Die hohe Zahl von mehr als 100.000 „Abtreibungen“ in Deutschland soll durch die Zuwanderung von Kindern aus anderen Ländern und fremden Kulturen ausgeglichen werden.

    Eine multikulturelle Gesellschaft soll Frieden unter den Menschen schaffen. Das Gegenteil ist der Fall.

    Gleiches gilt für Religionsvermischungen, wo christlicher Glaube und Islam zu einer neuen „Friedensreligion“ gemacht werden soll. Genau das Gegenteil wird das Ergebnis sein: Unfriede und Feindschaft.

    So gäbe es noch eine ganze Menge mehr aufzuzählen. Die Einhaltung der Gebote Gottes allein bringt Frieden. Hierzu siehe die Bergpredigt und Psalm 119 u.a.

  2. Sehr geehrter Herr Reichardt,

    ein sehr guter und wohltuender Beitrag, dem ich voll zustimme, bis auf einen Punkt:
    Nicht die Natur hat es vorgesehen, sondern der Schöpfer-Gott der Bibel. ER schuf den Menschen als Mann und Frau und stiftete die Familie aus Mann und Frau und Kinder.
    Alle andere Formen sind ein Irrweg und führen in die Katastrophe; denn GOTT sagt:
    Ich lasse mich nicht verspotten.
    Den Beginn und die Folgen des Gerichtsredens Gottes sehen und spüren wir in Deutschland schon ganz deutlich.
    Hier hilft nur noch, daß wir wieder umkehren zu diesem Gott und seinem Wort, der Bibel.

    1. GGuten Tag,
      Sie haben sicherlich recht, allerdings ist ja auch die „Natur“ das Werk Gottes und seine Schöpfungsordnung damit verbunden, vor allem, wenn die Natur des MENSCHEN gemeint ist.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

  3. diese Argumentation „so hat es die Natur vorgesehen“ zieht nicht mehr da wir tagtäglich sehen es werden auch andere Familienmodelle gelebt und es geht die Welt nicht unter
    Man sollte froh sein, dass wir eine vielfältige Gesellschaft haben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

192008
Total views : 7639486

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.