Top-Beiträge

Links

Sieg der Konservativen bei der Europawahl: Ist die Genderpolitik nun am Ende?

Mathias von Gersdorff

Der Absturz der Grünen bei der Europa-Wahl um 8,5 Prozentpunkte auf 11,9 Prozent ist eine großartige Nachricht. Doch nicht nur in Deutschland, in ganz Europa ist die Gender-Partei kollabiert. Die Fraktion der Grünen im Europa-Parlament verlor insgesamt 19 Sitze und kam auf 52 von 720.

Auch die Liberalen, die sich stets für eine radikale Gender-Politik eingesetzt haben, wurden abgestraft, verloren 22 Sitze und kamen auf 80.

Generell sind konservative Parteien stärker geworden.

Zu nennen ist insbesondere die „Fratelli d´Italia“ von Ministerpräsidentin Giorgia Meloni, die sich ausdrücklich gegen die Gender-Ideologie und für die traditionelle Ehe und Familie aus Mann und Frau einsetzen; sie haben hinzugewonnen.

Man würde deshalb erwarten, dass sich das Europa-Parlament von nun an gegen Gender und für die Familie einsetzt.

Doch das ist nicht sicher: Die Europäische Volkspartei –  also die Christdemokraten auf EU-Ebene –  will unbedingt Ursula von der Leyen (CDU) als Präsidentin der EU-Kommission haben –  und sie wäre auch bereit, eine Koalition mit den Grünen zu schließen, um die nötigen Stimmen dafür zu bekommen.

Gesellschaftspolitisch ist von der Leyen alles andere als christlich-konservativ ausgerichtet. Sie führte die Agenda des „Gender-Mainstreamings“ in Deutschland ein, die sich später zur Gender-Politik radikalisierte. Zudem trat sie ein für eine staatlich gelenkte „Vereinbarung von Beruf und Familie“.

Allerdings sind die Christdemokraten inzwischen auch offen für Parteien wie die „Fratelli d´Italia“ von Meloni.

Am Ende wird entscheiden, ob der Druck von SPD und Grünen auf die CDU dazu führt, dass sich die Christdemokraten im EU-Parlament für eine linke Koalition aussprechen.

Fazit: Obwohl die Wahl insgesamt gut ausging: Was queere Politik gegen Ehe und Familie betrifft, könnten taktische Gründe bzw. ein Geschacher um Pöstchen dazu führen, dass am Ende die Gender-Fraktion doch einflussreich bleibt.

Unser Autor Mathias von Gersdorff ist katholischer Schriftsteller und leitet die Aktion „Kinder in Gefahr“: https://www.aktion-kig.eu/

Kommentare

14 Antworten

  1. Die Union täte verdammt gut daran, sich an den Friedensbemühungen noch unter Brandt, Schmidt und Kohl zu erinnern, denn alle haben die grausamen Facetten des Krieges erlebt, anstatt in das Kriegsgeheul ein zu stimmen.

    1. Singt mit mir ein kleines Lied vom Frieden – biblisch auch verbrieft, dass sich die Menschen wie in Schwerter zu Pflugscharen zum Frieden bekennen und nicht zum Krieg, da ist es toll, dass wenigstens AFD und BSW sich nicht weiter vom Kriegsschreier Selensky zum Affen für Deutschland machen und die Grünen alle als rechtsradikal beschimpfen, die AFD wählen, weil sie es gerne hätten, dass die Deutschen brüllen Ja zum Krieg.
      Auf der anderen Seite sind die falschen Fünfziger nicht müde, die Deutschen an ihre Kriegsschuld zu erinnern, was Quatsch ist, denn die geopolitischen Kriegsspiele werden von Eliten am Reißbrett verhandelt und das Volk wird nicht gefragt, gut, dass es wie in Frankreich trotzig ist, denn 2 Weltkriege sind genug.
      Vielleicht sollte sich Hofreiter, zynisch gesagt, mal auf Tollwut untersuchen lassen, wenn er nur „rechtsradikale“ Bürger sieht, denn denen, die AFD und BSW wählen, ist es nicht egal, ob man Russland mit Verlängerung des Leides in der Ukraine durch Selenskys Größenwahn den Auftakt zum 3. Weltkrieg einläuten. Ein bisschen Frieden – wenn man das diplomatisch erreichen kann, natürlich nicht mit Bärbock, die das Geld der hiesigen Rentner im Ausland versenken will, da sind wir sicher besser dran, als mit einer neuen Diktatur.

  2. Aus dem Sieg der Konservativen sollte auch ein Sieg für Vernunft und Gerechtigkeit werden, für Aufklärung und Beachtung aller relevanten Aspekte und Perspektiven.

    https://www.youtube.com/watch?v=4rnLAo8FWxk
    Erst Waffenstillstand, dann Wiederaufbau, Sahra Wagenknecht

    https://www.youtube.com/watch?v=gCRHnU6S4o0
    Warum ist Krieg in der Ukraine? Daniele Ganser

    https://www.youtube.com/watch?v=UkO2fJUbres
    Dohnanyi über Frieden, Vernunft und Sahra Wagenknecht

    https://tkp.at/2024/04/30/ungarn-unterstuetzt-chinas-friedensplan-fuer-ukraine-konflikt/

    https://www.youtube.com/watch?v=Ii5akrtwVPI
    Russland und wie weiter? Krone-Schmalz

    https://www.youtube.com/watch?v=FTZulzWyHjs
    Kujat warnt: Europa ist verloren!

    https://www.youtube.com/watch?v=YuMfGaKzQxU
    Nato-General Kujat: Der Ukriane-Krieg könnte zur Urkatastrophe des 21. Jahrhunderts zu werden

    https://www.youtube.com/watch?v=yv8cBwkhxXc
    Die 7 Mythen des Ukraine-Krieges- Widerlegt! Haralld Kujat

    https://www.youtube.com/watch?v=CZyi4Bjnjlg&t=317s
    Ehem. CIA-Offizier Mc Govern über die Ukraine & Nord Stream vor dem UN-Sicherheitsrat

    https://www.youtube.com/watch?v=bOy-_S7tI3U
    Wutrede von Lafonatine

    1. Ich finde es gut, dass zwei mutige Frauen Weidel und Wagenknecht Friedensverhandlungen einfordern, dass sie Selensky die rote Karte zeigen, der im Größenwahn und Machterhalt immer mehr Menschen a la Stalingrad sogar im eigenen Land opfern will. Wir brauchen akzeptable Friedensverhandlungen, Einhaltung des Versprechens für Russland, keine NATO-Osterweiterung, die von unserer Lieblingskanzlerin, bäh, hintergangen wurden. Ich freue mich auch darüber, dass die Franzosen die Kriegslust von klein-Napoleon Macron abgewählt haben. Ohne Frieden kann nichts gedeihen.

  3. Ärzte-Verbände wenden sich gegen eigene „Transkinder“-Behandlungsleitlinie

    Die Kritik an der Leitlinie für die Behandlung von Minderjährigen, die sich im „falschen“ Körper fühlen, reißt nicht ab. Zwei Fachgesellschaften kritisieren fehlende wissenschaftliche Belege für die Behandlungsvorschläge, an denen auch Trans-Lobbygruppen mitgearbeitet haben – doch auch sie selbst waren beteiligt.

    https://www.msn.com/de-de/gesundheit/other/%C3%A4rzte-verb%C3%A4nde-wenden-sich-gegen-eigene-transkinder-behandlungsleitlinie/ar-BB1o1Kqw?ocid=msedgntp&pc=U531&cvid=34a0fb2c66914fe7b6b888253ea121ed&ei=12

    1. Nun dieser ganze Frevel ist durch Missbrauch der Medizin, um zweigeschlechtlich anatomisch geborenen Kinder zu helfen, aber auch im ideologischen Wahn, Scholz „Wir wollen die Hoheit über die Kinderbetten“. Es ist und bleibt Missbrauch an Kindern, um eine Genderquacksalberei bis hin zur IntimSpitzelei zu Gehältern für Missbrauch zu verhelfen, was dem GG kontraproduktiv ist, wo es heißt „Die Würde des Menschen ist unantastbar“. Wo Sozialämter schlafen, wenn selbst die Kleinsten für den Drogenkonsum der Eltern als Sexualobjekte missbraucht werden und sich der Aufgabe entledigen, Kinder zu schützen.

  4. Erst einmal: Eine Schwalbe macht noch keinen Frühling.

    Und dann muss es müsste man wissen, warum sich viele Leute von den Grünen abgewendet haben. Meine Theorie ist, das ist nicht eine Ablehnung der Gender-Ideologie, sondern eher der grünen Einwanderungs- und Klimapolitik. Will meinen, die Leute könnten in der Zukunft sehr wohl eine Partei wählen, die die Gender-Ideologie vertritt, wenn sie ihnen in anderen Punkten eher entgegenkommt

  5. Ob Herr Kovacs es sehen will oder nicht, ist völlig unerheblich, Tatsache ist:
    Die selbsternannten GÖTTER haben bei der Europa-Wahl ihre GÖTTERDÄMMERUNG erlebt !
    Inzwischen benutzen zum Glück wieder viele, besonders junge Menschen ihren eigenen Verstand und fallen nicht mehr auf die Mainstream-Ideologie herein.
    Ein echter Grund zur Hoffnung für Deutschland und für Europa !

  6. Es geht um Krieg oder Frieden, wie es das BSW richtigerweise auf die Wahlplakate schrieb. Es geht um Freiheit oder Untergang, wie Dr. Markus Krall es im Folgenden nachweist. Genderpolitik ist dabei nur eins von vielen Symptomen für die zugrundeliegende Erkrankung der Gesellschaft.

    Es geht um Wahrheit oder Lüge, um Betrug oder Aufklärung.

    In aller Kürze fassen Lafontaine und Ernst Wolff die Symptomatik des Untergangs zusammen:

    Weit verbreitete Wutrede von O. Lafonatine
    https://www.youtube.com/watch?v=bOy-_S7tI3U

    EU Konsequenz – Eskalation Richtung Weltkrieg, Atomkrieg und Weltdiktatur – Deutschland wird zum Entwicklungsland – Ernst Wolff
    https://www.youtube.com/watch?v=G3wuovB3Jxw

    Die Geschichte lehrt uns, der verinnerlichte und praktizierte christliche Glaube ist das Bollwerk gegen die Schrecken des Sozialismus, die auch Millionen von Opfern des Steinzeitkommunismus in Kambodscha erlitten haben.

    Dr. Markus Krall bringt es einfach genial auf den Punkt. Das sollte wirklich zumindest jeder Christ sehen oder lesen.

    Dr. Markus Krall: Deutschlands Weg 2024 – Freiheit oder Untergang?

    https://www.youtube.com/watch?v=Gefd-gVPSP8

    Krall & Bubeck

    09.06.2024 #KrallBubeck #wortzumsonntag #Markuskrall

    Kurztext als Einleitung:

    „In dieser Folge unseres Sonntagsformats tauchen wir tief in die aktuellen Herausforderungen und Entwicklungen Deutschlands im Jahr 2024 ein. Wir beleuchten die radikalen gesellschaftlichen und politischen Veränderungen und analysieren die Konsequenzen, die diese für Freiheit, Marktwirtschaft, Meinungsfreiheit und Demokratie haben.

    Erfahren Sie, wie der moderne Sozialismus stets zu Völkermord führt und warum die Verteidigung unserer Freiheit und der alten Ordnung so entscheidend ist. Wir diskutieren die Gefahren der ideologischen Übergriffe wie Genderismus und Wokismus, die zunehmende Staatsintervention und die bedrohliche Übergriffigkeit eines neuen sozialistischen Systems.

    Im Fokus steht auch die fundamentale Frage: Wie passt die Feindschaft gegenüber dem staatlichen Sozialsystem mit einem christlichen Menschenbild zusammen? Wir bieten eine tiefgehende Betrachtung der Freiheit als logische Konsequenz des christlichen Menschenbildes und setzen uns mit biblischen und sachlichen Argumenten auseinander.

    Begleiten Sie uns in einer Diskussion über die Bedeutung von Individualität, Eigentum, Familie, Religion und Kultur für eine freie Gesellschaft und die Gefahren, die der Sozialismus für diese Grundpfeiler darstellt.

    Unser Ziel ist es, Ihnen fundierte Einsichten und Denkanstöße zu bieten, um die potenziellen Konsequenzen des modernen Sozialismus und Transhumanismus zu verstehen und informierte Entscheidungen zu treffen.

    ++++

    Dr. Markus Krall und Christian Bubeck vereint der Auftrag, Menschen sachlich und fundiert aufzuklären. Bubeck, Immobilienunternehmer aus Stuttgart, und Krall, ehem. CEO bei Degussa und Initiator der GoldRevolution, bündeln ihre Expertise gegen ideologische Bedrohungen der Wirtschaft. Sie sehen eine Welt, in der Korruption und Zensur die industrielle Basis und den Mittelstand zerstören, die Demokratie zur Ochlokratie verkommt und die Politik zum absurden Theater wird.

    ➡️ Diese zwei unternehmerischen Persönlichkeiten leben das Credo „Ohne Angst und Gefälligkeiten“: Unabhängig von politischen oder industriellen Interessen packen sie alle heißen Eisen an. Mit Humor als Waffe setzen sie sich für die Wahrheit ein, stellen Fakten vor Meinungen und korrigieren Fehler. Jeden Donnerstag- und Sonntagabend bieten Krall und Bubeck tiefgründige Einblicke und kontroverse Diskussionen als Alternative zum Mainstream. Sie lieben die Freiheit und freuen sich auf Sie.

    🎙️Ab 18.06.24 „Krall & Bubeck“ auf Spotify!

    00:00 -Intro
    00:45 – Die Bedrohung der Freiheit und Meinungsfreiheit
    01:20 – Das christliche Menschenbild und die Freiheit
    02:30 – Bibelstellen und ihre Bedeutung für unser Weltbild
    04:00 – Wissenschaftliche Betrachtung des freien Willens
    06:30 – Menschenrechte und ihre göttliche Basis
    10:00 – Die zehn Gebote und ihre Relevanz für die moderne Gesellschaft
    15:00 – Familie, Eigentum und Individualität als Säulen der Freiheit
    18:30 – Die Rolle der Religion und der Kultur in einer freien Gesellschaft
    22:00 – Der Sozialismus und seine zerstörerischen Konsequenzen
    27:00 – Transhumanismus und die Gefahr der Dehumanisierung
    32:00 – Schlusswort und Ausblick“

  7. Sie glauben doch hoffentlich nicht im Ernst, dass sich mit CDU und CSU auch nur irgendetwas ändert. Die queeren und auch antisemitischen Uni-Hochburgen sind allesamt in Unions-regierten Bundesländern. Die stv. CDU-Bundesvorsitznde Priem nennt „Männer und Frauen Rahmen, zwischen denen es viele Geschlechter gibt.“ Und Blackrock-Merz redet im grammatikalisch falschen Plural anbiedernd von Wählerinnen und Wählern. Nein, Veränderung gibt es allein durch die Mehrheits- und Volkspartei (zumindest im gesamten Osten) namens AfD

  8. Zu glauben, dass nach dem Sieg der konservativen Parteien bei der Europawahl sich etwas an der europäischen Gender-Politik ändern werde (die ja eine Querschnittsagenda durch alle Gesellschafts- und Lebensbereiche ist), ist naiv und frommes Wunschdenken.
    Während die Grünen auf sämtlichen Feldern eine nahezu geschlossene Weltanschauungspartei sind, in der Ideologien wie Gender, Biozentrismus, offene Grenzen, Wokeness, Critical-Whiteness-Theorie, Klimatheorie u. a. gesetzt sind, gibt es bei den konservativen Parteien keine vergleichbare Einheitlichkeit.
    Die sogenannten „Konservativen“ sind ein Sammelbecken unterschiedlichster Gruppierungen, die hier für sich traditionell die beste Machtoption wittern, bestenfalls verhindern wollen, dass alles so schnell geht, und im Übrigen gegenüber dem Zeitgeist recht flexibel sind.
    Eine gemeinsame „geistige“ Grundlage haben sie nicht, deshalb sind auch Genderaffine in ihren Reihen keine Seltenheit.
    Frau Meloni ist eine rühmenswerte Ausnahme.

  9. Der Genderwahn ist eine Traumwelt. Die Realität sieht „Gott sei Dank“ anders aus. In der Realität gibt es zwei Geschlechter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

KOMM-MIT-Kalender

Erfahren Sie mehr über den "KOMM-MIT-Kalender"

Blog Stats

728249
Total views : 8869342

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.