Top-Beiträge

Links

Zunehmende Christenverfolgung in Nigeria

70 Prozent der Nigerianer sind junge Menschen. Besonders viele der jungen Nigerianer sind verarmt und haben keine Zukunftsperspektive. Das ist eine tickende Zeitbombe, das wäre es für jedes Land…

Sprechen wir vom radikalen politischen Islam, sprechen wir von der Scharia?

Ja. Die Scharia wurde den jungen Leuten im Norden als Lösung angeboten. Aber sie ist eine Scheinlösung. Denn die Gesetze der modernen, industrialisierten Welt und die Regeln der Scharia passen nicht zusammen.

Damit gibt es einen wirtschaftlichen Zusammenhang?

Der spielt dort mit hinein. Wenn die Armut wirksam bekämpft werden könnte, würde die Scharia schwächer werden. Und der Beitritt zu Terrororganisationen wird dann keine lukrative Option mehr sein.

Welche Rolle spielt die Terrororganisation Boko Haram?

Sie ist ein sehr wesentlicher Faktor. Und sie wird nicht gestoppt. Goodluck Jonathan, der vorherige Regierungschef, hat den Kampf gegen Boko Haram sehr ernst genommen. Auch die derzeitige Regierung behauptet, Boko Haram und andere Terrororganisationen wie ISWAP zu bekämpfen, aber viele Nigerianer befürchten, dass es in der nigerianischen Regierung Elemente gibt, die mit den Terroristen unter einer Decke stecken.

Sind Boko-Haram-Kämpfer bereits die faktischen Herrscher im Norden Nigerias?

Zumindest haben sie diesen Anspruch. In der Denkweise dieser Terroristen verkörpern sie den Norden. Jede Bekämpfung ihrer illegalen Herrschaft werten sie als Angriff gegen das Land…

Ist die Gewalt auf den Norden des Landes begrenzt?

Nein, durchaus nicht. Die Christen in ganz Nigeria stehen unter starker Verfolgung. Es gibt keinen Tag, an dem Christen nicht angegriffen werden, physisch oder verbal.

Gemälde: Evita Gründler

Kommentare

3 Antworten

  1. Shalom. In Deutschland haben wir auch Beispiele, wie subtil eine Christenunterdrückung stattfindet.
    Die Umbenennung der christlichen Bräuche, das verhüllen von christlichen Schriften und abhängen von Kreuzen, wenn Besucher aus anderen Kulturen und Religionen ins Land kommen.
    „Wenn wir Jesus vom Thron nehmen, bleibt der Platz nicht leer“,Pfarrer Martin Michaelis aus Quedlinburg hat es mal in einem Interview gesagt.
    Ist es immer noch so, dass die Stelle in der EU für verfolgte Christen nicht besetzt ist?
    Dass mit Geld die Menschen in Nigeria vom radikalen Islam abhehalten werden können, halte ich selbst für fraglich. Sehr viele reiche Scheichs sind Muslime und und im Iran doch recht radikal. Ich habe die Hoffnung, dass Jesus Christus selbst den Muslimen im Traum begegnet und sie auf den rechten Weg bringt. Segnet eure Feinde , tut Gutes, die euch fluchen… Jesus ist der Einzige, der den wahren Frieden gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

KOMM-MIT-Kalender

Erfahren Sie mehr über den "KOMM-MIT-Kalender"

Blog Stats

754116
Total views : 8934799

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.