Top-Beiträge

Links

Booster-Kritik von Dr. Grönemeyer: Bekannter Arzt zweifelt Impfwirkung an

Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer erregt in einer Video-Botschaft Aufsehen, weil er darin den Nutzen der Covid-Impfung anzweifelt.

Sichtlich angeschlagen erzählt der prominente Arzt davon, dass er zum zweiten Mal am Corona-Virus erkrankt ist – inkl. Konzentrationsstörungen und Geschmacksverlust, obwohl er dreifach geimpft ist und sich eigentlich bester Gesundheit erfreue.

Während er der Regierung Versagen vorwirft, nimmt er die Ärzteschaft und andere medizinische Berufsgruppen in die Pflicht, in der Frage der Impfungen für Klarheit zu sorgen, weil die Politik es nicht tun werde. Vor allem verärgert ihn, dass nicht ausreichend Daten erhoben worden sind.

Daher könne man weder wissen, ob eine vierte Impfung sinnvoll sei, noch was mit den vorigen Spritzen los sei. – Und weiter: „Wir [Ärzte] werden aufgefordert… uns wird befohlen, bestimmte Dinge zu tun, über die wir gar nicht wissen, ob sie wirken.“

Quelle und vollständiger Bericht hier: https://www.achgut.com/artikel/arzt_groenemeyer_wir_wissen_nicht_ob_die_impfungen_wirken

Kommentare

7 Antworten

  1. VIROLOGE KEKULE KRITISIERT ZULASSUNG DER BA5.IMPFSTOFFE (EMA)
    UND STIKO – EMPFEHLUNG, TROTZ FEHLENDER DATEN AN MENSCHEN

    „Noch schnell vor der erwarteten Corona-Herbstwelle hat die Europäische Arzneimittelbehörde vergangene Woche einen neuen, an die Omikron-Untervariante BA.5 angepassten Booster-Impfstoff zugelassen. Die dafür vom Hersteller Biontech zur Verfügung gestellten Daten waren jedoch so dürftig, dass sich viele Fachleute die Augen reiben. Bereits wenige Tage später sprach die Ständige Impfkommission, die sich bisher als besonders gründliche Kontrollinstanz rühmte, eine uneingeschränkte Empfehlung aus, und zwar allgemein ab 12 Jahren, für Risikopersonen sogar schon ab fünf Jahren.“

    Es gebe keine wissenschaftliche Begründung, hinsichtlich besseren Impfschutz, leichterem Verlauf, geringere Rate Nebenwirkungen, oder epidemiologischen Vorteil, da sich die notfallmäßige Zulassung durch die FDA lediglich auf Tests an ein paar Mäusen, nicht jedoch auf Daten, an Menschen erhoben, stützte. Die EMA schloss sich einfach an.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus241183353/Omikron-Vakzin-Neuer-Impfstoff-birgt-Restrisiko-Behoerden-nehmen-es-in-Kauf.html

  2. VITAMIN D UND NATÜRLICHE IMMUNITÄT SCHÜTZEN

    bei einem Spiegel von 50-70 ng/ml vor Infektion und falls doch infiziert, vor schwerem Verlauf, siehe z.B. vitamindservice.de/ 70
    Im Verbund mit Vit C, Magnesium, Zink, Selen die eigene, natürliche Immunabwehr stärken = der „GAMECHANGER „, ZB Dr. Michael Nehls, bei Punkt. Preradovic,
    https://www.youtube.com/watch?v=c5J58Clq7cI

    „Wer Vitamin D nimmt, braucht keine Impfung“ – Dr. Michael Nehls im Gespräch
    https://www.youtube.com/watch?v=EVy7I3ccf8U

    „Herdengesundheit – Alternative zur Isolations- und Impfstrategie“. Dr. Schmiedel interviewt Dr. Nehls
    https://www.youtube.com/watch?v=kFjcCL2unFU

  3. Shalom. Es haben schon viele Menschen Nachteile durch die Impfung erfahren. Dass die Impfung vor schwerem Verlauf schützt, ist eher ein Placebo. Ich kann mich nur wiederholen, ich hatte Corona und war nicht geimpft, dass erste Mal. Mein Mann war 4 x geimpft und wir hatten fast den gleichen Verlauf ohne irgendwelche Verluste oder Langzeitfolgen. Es ist nicht zu leugnen, dass Geimpfte sich wiederholt anstecken können. Die Impfung beeinflusst das Immunsystem.
    Wir können nur allen das Beste wünschen und dass von weiteren Impfungen abgesehen wird. Leider sind die schweren Verläufe und auch Todesfälle weniger ein Opfer vom Virus selbst als mehr durch die Ignoranz und Arroganz der Medizin, die bewährte Behandlung und Studien mit Marketinginteressen bekämpft und Menschen verfolgen läßt und finanziell vernichtet , die es wagen, gegen diese Art der Impfung berechtigte Kritik zu üben.
    Von welchem milden Verlauf reden wir eigentlich, wenn Geimpfte schwerste Verläufe haben und Gesunde nach der Impfung nie Kontakt zu Corona hatten, aber schwerste Herzprobleme nach der Impfung bekommen haben. Leider müssen diese Menschen mit weniger oder gar keinen Bekanntheitsgrad noch Kraft aufbringen, für ihren Unterhalt zu sorgen und verschulden sich mit Therapien, die von den Krankenkassen nicht übernommen werden. Blutreinigung zum Beispiel von Autoimmunen . Der Körper greift sich selbst an, weil er zwischen Freund und Feind verlernt hat zu unterscheiden.
    Wer auch immer vom Segen der Impfungen spricht, sollte auch mal hören, welche Krankheiten erst nach der Ära der Impfungen dazu gekommen sind, die aber nie im Zusammenhang mit Spätfolgen von Impfungen untersucht werden, weil sie die Lobby der Impfindustrie schon immer im Weg stand.

  4. Das ist wahr, aber nicht neu, nach allem, was wir wissen und von Anfang an als höchstwahrscheinlich vermuten mussten, handelt es sich um ein strukturiertes, mit massenpsychologischen Medienmitteln und enormen Bestechungsgeldern ins Werk gesetztes, scheinwissenschaftliches, strukturiertes, weltweites, who- und staatlich toleriertes Mordkomplott.

  5. Dieser bekannte Arzt könnte aber auch wissen, dass Impfungen den schwereren Verlauf verhindern können – anstecken kann sich jeder immer wieder!

    1. Das ist eine Behauptung, die mittlerweile als widerlegt gelten kann. Einfach mal bei sciencefiles vorbeischauen. Dort finden Sie ungetürkte Studien zum Thema. – Dass Kollege Grönemeyer mehr zum Thema weiß, dies aber, da noch in Amt und Würden, konziliant vermitteln muss, um es mal höflich auszudrücken, sollten Sie bedenken. Wenn er das im Klartext brächte, was aus seinen persönlichen Erfahrungen hervorgeht, würde der Lynchmob der Fakten(er)finder über ihn herfallen.

  6. https://report24.news/passauer-maskenbefreiungsarzt-auch-durch-verurteilung-nicht-zum-schweigen-zu-bringen
    Hier Thema Masken. Mit klarer Botschaft: Es macht keinen Sinn! Masken ab! Freies Durchatmen! Frische Luft in die Lungen!
    Und: Lasst ab vom „Impf“en! Wenn Ihr es bisher nicht seid – Glückwunsch. Ansonsten: Vertraut besser in Euer komplexes Immunsystem, als auf Big Pharma! Das Risiko ist zu hoch.
    Alles Gute – und: Mut zum Klartext!
    Apothekerin Almut Rosebrock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

214509
Total views : 7696092

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.