Top-Beiträge

Links

Chefarzt Voshaar widerspricht Lauterbach

Der Chefarzt am Moerser Bethanien Krankenhaus, Prof. Dr. Thomas Voshaar, hat in einem aktuellen WELTInterview zur Corona-Politik Stellung bezogen.

So habe er schon seit Monaten keine reinen Corona-Patienten in den Kliniken in NRW mehr. Er kenne „keinen befreundeten oder bekannten Arzt in irgendeinem Krankenhaus von München bis Flensburg, der auf Nachfrage sagt, dass auf seiner Station ein Covid-19-Patient liegt“.

Covid-19 sei eine gefährliche Lungenentzündung mit Gefäßbeteiligung, die aber seit Omikron nicht mehr auftrete.

Professor Voshaar sieht keinen Grund für neue Corona-Maßnahmen im Herbst und widerspricht damit Gesundheitsminister Lauterbach, der einen „katastrophalen Corona-Herbst“ angekündigt hatte.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.unzensuriert.at/content/152993-lungen-experte-voshaar-duestere-propheten-schiessen-uebers-ziel-hinaus/

Kommentare

4 Antworten

  1. Voshaar: „Düstere Propheten“ schießen übers Ziel hinaus

    Die und der Schutz vulnerabler Gruppen seien unabdingbar gewesen, sagt der Lungenfacharzt. Doch die „düsteren Propheten“ würden aktuell übers Ziel hinausschießen. Voshaar resümiert: „In Deutschland hatten wir das Team Vorsicht und das Team Mutig. Die Vernunft ist immer zu kurz gekommen.“ Alles in allem habe die Bundesrepublik die schwierige Pandemie-Zeit aber gut gemeistert.

    https://www.berliner-zeitung.de/news/covid-19-chefarzt-spricht-klartext-corona-experte-lungenfacharzt-thomas-voshaar-die-pandemie-ist-vorbei-karl-lauterbach-herbst-kliniken-impfung-li.252046

  2. „DAS GANZE LAND WIRD IN DER GEISELHAFT DIESER MENSCHEN SEIN.“

    Ein „schönes“ ZITAT vom Gesundheitsminister, die Reihe seiner Aussprüche inkl. Diffamierungen ( Magdeburg: sinngemäß: Sie haben kein Recht, hier zu sein) Ungeimpfter , Lügen ( sinngemäß: die Impfung hat keine Nebenwirkungen und kostet nichts) und nicht eingetretener Katastrophenwarnungen ( Killervariante ! ) ließe sich beliebig verlängern, aber auch zahlreiche Verantwortliche, Politiker, Ärzte, Prominente haben sich mit Ausgrenzung und Verurteilungen von Ungeimpften hervorgetan und halten – wider besseres Wissen ( KEIN FREMDSCHUTZ ! ) – mit Unterstützung des BVFG die einrichtungsbezogene Impfflicht mit Boosterzwang zum Oktober aufrecht.
    Derweil häufen sich die Meldungen, daß wiederholte Impfungen nicht nur wenig nützen, sondern sogar schaden können, wie von Immunologen vorhergesagt…

    https://tkp.at/2022/07/28/covid-impfungen-sind-ein-erheblicher-risikofaktor-fuer-kranke-menschen/, darin:
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC9167431/#fn-group-1title
    „The coronavirus disease (COVID-19) pandemic has led to the widespread use of genetic vaccines, including mRNA and viral vector vaccines. In addition, booster vaccines have been used, but their effectiveness against the highly mutated spike protein of Omicron strains is limited. Recently, The Lancet published a study on the effectiveness of COVID-19 vaccines and the waning of immunity with time [1]. The study showed that immune function among vaccinated individuals 8 months after the administration of two doses of COVID-19 vaccine was lower than that among unvaccinated individuals. These findings were more pronounced in older adults and individuals with pre-existing conditions. According to the European Medicines Agency’s recommendations, frequent COVID-19 booster shots could adversely affect the immune response and may not be feasible.“
    https://uncutnews.ch/daten-aus-europa-zeigen-dass-covid-booster-jetzt-menschen-umbringen/

    Zurück zur „ZITATESAMMLUNG“:
    Es handelt sich um öffentlich gemachte, gut dokumentierte Aussagen !
    Jede Zeit braucht ihre Aufarbeitung, Einnerungskultur auch für begangenes Unrecht. Wenn die Betreffenden jetzt nicht mehr gerne daran erinnert werden wollen, ist es verständlich, aber ihr Problem – man kann ja auch in schwierigen Situationen sehr wohl sachlich bleiben und anerkennen, daß es berechtigterweise unterschiedliche Meinungen gibt. Diffamierungen ad personam, oder pauschale Verunglimpfungen ganzer Gruppen fallen dagegen zu Recht früher oder später auf einen selbst zurück, zumal wenn sie im Dienst einer politisch motivierten, einseitigen Agenda (alternativlos „Impfen, Impfen über alles“ ) stehen.
    Wie Experten seit Anfang geraten haben, gäbe es sehr wohl Behandlungsalternativen , die verfügbar, preisgünstig und im Gegensatz zur Gentherapie nebenwirkungsarm sind. Sie wurden nicht gehört, nicht zugelassen, teils sogar ihrer Stellung beraubt.
    Die Verträge mit den Impfstofflieferanten sind- soweit bekannt geworden – äußerst einseitig zu Lasten der Bürger: Alternativbehandlungen wurden m.W. ausgeschlossen, Haftung ausgeschlossen, Forschungsgelder vom Steuerzahler, Gewinne bei den Pharmafirmen.

    Statt jetzt die zu verunglimpfen, die Unrecht nicht so einfach vergessen wollen, wie wäre es stattdessen mal mit einer ENTSCHULDIGUNG an die „Opfer“ der Ausgrenzung, liebe Politiker ?

    https://philosophia-perennis.com/2022/07/28/opfer-rechnen-ab-wirhabenausgegrenzt-trendet-bei-twitter/
    (David Berger) Mit mehr als 8.000 Tweets zu dem Thema Diskriminierung und Ausgrenzung Ungeimpfter trendet derzeit auf Twitter der Hashtag #wirhabenausgegrenzt. Hier wird an öffentliche Äußerungen von Spitzenpolitikern bis hin zu einfachen Twitter-Usern erinnert, die über Monate hin Ungeimpfte auf übelste Weise an den Pranger gestellt haben.
    https://twitter.com/micLIBERAL/status/1551824822652518400
    Wir haben mitgemacht! Wir haben ausgegrenzt, diffamiert, diskreditiert, beleidigt und Menschen gecancelt. Im Dienste der Wissenschaft! Auf vielfachen Wunsch dieser knackige Thread, mit Aussagen, die man nicht vergessen sollte: #Wirhabenmitgemacht #Wirhabenausgegrenzt

    1. Ergänzung: US- Regierung bedient sich Big -Tech – Plattformen zur Zensur –

      GEZIELTE DESINFORMATION VERHINDERT „INFORMIERTE EINWILLIGUNG“ zur Impfung:
      https://uncutnews.ch/es-ist-nun-amtlich-us-regierung-hat-mit-google-twitter-und-facebook-konspiriert-um-wichtige-informationen-ueber-experimentelle-copd-impfstoffe-weltweit-zu-zensieren/

      „America First Legal (AFL) hat einen Antrag auf Informationsfreiheit … gestellt, um verfassungswidrige Handlungen zwischen der Bundesregierung und den Big-Tech-Plattformen der sozialen Medien zu untersuchen. AFL erhielt 256 Seiten der Kommunikation zwischen den Centers for Disease Control (CDC), Google, Facebook und Twitter. Diese Seiten dokumentieren ungeheuerliche Verstöße gegen die US-Verfassung und liefern den Beweis, dass die Bundesregierung gegen den Nürnberger Kodex verstoßen hat. … ( Die ) Dokumente… zeigen eindeutig, dass Big Tech unrechtmäßig mit der Bundesregierung zusammengearbeitet hat, um die freie Meinungsäußerung der Amerikaner zum Schweigen zu bringen, zu zensieren und zu unterdrücken und ihre Rechte aus dem ersten Verfassungszusatz zu verletzen. Der Regierung ist es ausdrücklich untersagt, konkurrierende oder abweichende Standpunkte zu zensieren oder ihre politischen Gegner zum Schweigen zu bringen, unabhängig davon, ob sie dies direkt tut oder ob sie ein externes Unternehmen einsetzt, um ihre drakonischen, totalitären Ziele zu erreichen. …
      Die CDC hat versucht, wichtige Informationen über die COVID-„Impfstoffe“ zu verbergen – Informationen, die für den Prozess der informierten Zustimmung unerlässlich sind.“

  3. Als Lungenarzt mit 35 Jahren Praxiserfahrung unterstütze und befürworte ich die Ansicht von Kollege Voshaar. Die von jeher unnötigen und extrem schädlichen „Massnahmen“ sollten endlich nach dem Vorschlag der WHO ersatzlos gestrichen und denjenigen, die damit ihr Süppchen gekocht haben, das Handwerk gelegt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

185726
Total views : 7624463

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.