Top-Beiträge

Links

Unsinnige polnische Reparationsforderungen sind innenpolitisch motiviert

Bundesaußenministerin Baerbock hat am Dienstag bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem polnischen Außenminister Zbigniew Rau in Warschau die Forderungen Polens nach deutschen Reparationszahlungen in Milliardenhöhe für im Zweiten Weltkrieg erlittene Schäden zurückgewiesen.

Dazu erklärt der Vorsitzende der Gruppe der Vertriebenen, Aussiedler und deutschen Minderheiten der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Christoph de Vries: 

„Baerbock hat völlig zu Recht die polnischen Reparationsforderungen zurückgewiesen. Die Position aller bisherigen und der jetzigen Bundesregierung ist unverändert:

Die Reparationsfrage ist mit dem Verzicht Polens auf Entschädigung 1953 und dem Zwei-Plus-Vier-Vertrag 1990 zur Wiedervereinigung völkerrechtlich abgeschlossen. Die Forderungen der Regierungspartei PiS sind mit Blick auf die Parlamentswahlen in Polen 2023 innenpolitisch motiviert.

Der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag liegt das freundschaftliche Verhältnis zu Polen auch aufgrund der historischen Verantwortung Deutschlands besonders am Herzen. Reparationsforderungen sollten deshalb von keiner Seite erhoben werden. Wir appellieren eindringlich an die polnische Regierung, einzulenken und die erreichte Verständigung nicht ernsthaft zu beschädigen.“

Kommentare

6 Antworten

  1. Patriotismus ist gut, Nationalismus ist ein Übel. Man kann leider vermehrt nationalistische Töne aus Polen hören. Die ehemalige Region Königsberg soll bereits nach bestimmten Kreisen „Polens Lebensraum abrunden“, wie man früher gesagt hätte.
    Wenn die Abmachungen mit Polen bezüglich der Reparationen ungültig sein sollen, müssten dann auch nicht jene über die Grenzen unweigerlich in den Strudel geraten?

  2. Man sollte sich über die Opfer von Flucht, Vertreibung und Spätaussiedlung 1945 und danach nicht noch lustig machen, schon gar nicht im Christlichen Forum. Auch und besonders hier gilt: Wenn es nun mich oder meine Angehörigen getroffen hätte? Die Deutschen in Ostpreußen, Pommern, Schlesien und dem Sudetenland hatten nur das „Pech“, so weit im Osten zu leben. Der Verlust von Heimat und Eigentum, millionenfach auch des Lebens, hätte ebenso die Rheinländer, Bayern oder Sachsen treffen können – hat es zu deren Glück Gott sei Dank nicht. Die Ostgebiete gehörten genauso zu Deutschland wie die genannten verschonten Länder. Die Deutschen von dort kamen also nicht aus Polen, sondern aus ihrer besetzten Heimat, die nun zu fremdem Staatsgebiet erklärt worden war. Nur so lässt sich die unterschiedliche Behandlung zu den anderen Vertriebenen aus Ungarn oder Rumänien erklären. Dass es leider auch zu Betrugsfällen kam, ist noch lange kein Grund, alle pauschal zu verdächtigen und Witze über sie zu machen. Im Übrigen sollte Polen heute im Ukraine-Krieg nicht so selbstgerecht sein und noch astronomische Reparationen fordern. Der polnische Staat hat die Annexion der ostdeutschen Gebiete 1945 aktiv betrieben und nicht etwa passiv erlitten. Annexion ohne Volksabstimmung ist immer zu verurteilen, egal wer sie betreibt. Man darf kein Volk für die Fehler seiner Führung haften lassen – nicht das ukrainische, nicht das russische, nicht das polnische und auch nicht das deutsche.

  3. Es waren immer wieder die Grünen, die gehetzt haben, dass Polen Kriegsentschädigung fordern soll, Deutschland im Gegensatz zur Ukraine doppelt zahlen soll. Die Außenpolitik von Frau Bärbock finde ich sehr schlimm, aber das Lob sei ihr vergönnt, dass sie zu den polnischen Forderungen nein gesagt hat.
    Ich glaube aber nicht auf Grund historischer Erkenntnis, eher weil entweder die Staatskassen leer sind, das gierige Brüssel den Rachen nicht voll bekommt oder den Wahn. die Völker für die Globalisierung auf zu lösen. der Grund sind. Vor allen anderen Ländern ziehen die Großmäuler den Schwanz ein, aber Deutschland soll doppelt und dreifach blechen.
    DIE POLNISCHEN REPARATIONSLASTEN SIND NACH DEM 2. WELTKRIEG BEGLICHEN WURDEN UND DEUTSCHLAND HAT SCHLESIEN UND POMMERN AN POLEN HERGEBEN MÜSSEN. Warum mahnen die Polen, feige, wie sie sind, nicht den Landverlust an die ehemalige Sowjetunion, heutige Ukraine an und spielen mit im NATO Krieg?
    Die ukraine ist ein künstlicher zusammengeflickter Staat aus mehreren europäischen Ländern, Ungarn, Moldawien, Rumänien, Tschechieen, Deutschland, Polen und Russland. Wenn diese Aussagen ehrlich sind, dass die korrupte ukrainische Regierung die eigentlich deutsche Bürgschaftsschulden zurückzahlen, anstatt immer mehr zu fordern, dass sie die ukrainischen russischen Bevölkerungsgruppen immer wieder brutal schikaniert hat, kann man Russlands Reaktion nachvollziehen, auch weil alle diplomatischen Zusagen zur geopolitischen Entspannungspolitik gebrochen worden sind.

  4. Shalom.
    Wir ziehen in den falschen Krieg und kämpfen nicht für die guten Sachen.
    Dann kommt ein langer Schwanz von Forderungen, der nie enden will.
    Selbst wenn ein Lastwagen in Afghanistan von Deutschen gesprengt wird und bedauerlicherweise Menschen getötet wurden, die sich was vom Treibstoff vorher abzapfen wollten. Deutschland sollte wieder zahlen. Es lohnt sich nicht, für weltliche Dinge in den Kampf zu ziehen.

    Aufruf zum Kampf

    Eph 6,10 Und schließlich: Werdet stark durch die Kraft und Macht des Herrn!
    Eph 6,11 Zieht die Rüstung Gottes an, damit ihr den listigen Anschlägen des Teufels widerstehen könnt.
    Eph 6,12 Denn wir haben nicht gegen Menschen aus Fleisch und Blut zu kämpfen, sondern gegen die Fürsten und Gewalten, gegen die Beherrscher dieser finsteren Welt, gegen die bösen Geister des himmlischen Bereichs.
    Eph 6,13 Darum legt die Rüstung Gottes an, damit ihr am Tag des Unheils standhalten, alles vollbringen und den Kampf bestehen könnt.
    Eph 6,14 Seid also standhaft: Gürtet euch mit Wahrheit, zieht als Panzer die Gerechtigkeit an
    Eph 6,15 und als Schuhe die Bereitschaft, für das Evangelium vom Frieden zu kämpfen.
    Eph 6,16 Vor allem greift zum Schild des Glaubens! Mit ihm könnt ihr alle feurigen Geschosse des Bösen auslöschen.
    Eph 6,17 Nehmt den Helm des Heils und das Schwert des Geistes, das ist das Wort Gottes.
    Eph 6,18 Hört nicht auf, zu beten und zu flehen! Betet jederzeit im Geist; seid wachsam, harrt aus und bittet für alle Heiligen,
    Eph 6,19 auch für mich: dass Gott mir das rechte Wort schenkt, wenn es darauf ankommt, mit Freimut das Geheimnis des Evangeliums zu verkünden,
    Eph 6,20 als dessen Gesandter ich im Gefängnis bin. Bittet, dass ich in seiner Kraft freimütig zu reden vermag, wie es meine Pflicht ist.
    Der Friede des Herrn sei mit uns.

    1. Shalom. Herr Pachl, Sie fragen, wer den aus Polen vertrieben Deutschen geholfen hat? Wenn ich das richtig verstanden habe.
      Unsere Familie hat mit mit Deutschen aus Polen in einem Wohnblock in den frühen 70ger Jahren zusammen gelebt. Wir haben erfahren, dass es für Deutsche aus Polen einen Siedlerschein gab, der es begünstigte, dass man sich hier ein Haus bauen konnte. Das gab es nur für Deutsche aus Polen, nicht für Deutsche aus anderen Ländern wie Banater Schwaben oder Deutsche aus ehemaligen Jugoslawien, Rumänien , Ungarn. Wie das so ist, mussten Zeugen es bestätigen , dass Besitz in Polen hinterlassen wurde. Manche haben sich dann gegenseitig bescheinigt, Großgrundbesitzer gewesen zu sein. Ein Familienzugehöriger meinte dann , plötzlich waren alle Großgrundbesitzer und einer, der auch aus dem Dorf kam, hat am Amt angegeben, 3 Häuser hinterlassen zu haben. Man hat manche Sachen auch mit Humor genommen und die Behauptung, drei Häuser gehabt zu haben, wurden als Klohaus , Vogelhaus und Hundehütte entlarvt. Manchen, denen auch Papiere abhanden gekommen sind, haben behauptet, Deutsche zu sein und da wurden auch Witze gemacht, dass es sich höchstens um einen deutschen Schäferhund in der Familie gehandelt haben könnte. Es gibt nichts neues unter der Sonne. Man durfte wie heute nur nicht offen darüber reden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

262219
Total views : 7814398

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.