Top-Beiträge

Links

Vom Boostern bis zu Paxlovid: Pfizer-Chef Bourla und seine Widersprüche

Von Felizitas Küble

Ebenso wie Gesundheitsminister Karl Lauterbach ist auch der Chef des US-Pharmakonzerns Pfizer –  Albert Bourla  – vierfach mRNA-gespritzt und „dennoch“ nicht nur positiv corona-getestet, sondern an Covid-19 erkrankt. Pfizer stellt gemeinsam mit der Mainzer Biontech-Firma das mRNA-Vakzin Comirnaty her.

Beide Impf-Euphoriker verwenden  – eigenen Angaben zufolge  – Paxlovid, ein neu zugelassenes Pfizer-Medikament, das vor allem bei mittelschweren Symptomen eingesetzt wird und einen „schweren Verlauf“ verhindern soll.

Interessanterweise ist das Mittel aber für Geimpfte weder erforscht worden noch vorgesehen, wie der „Tagesspiegel“ aus Berlin im März berichtete: https://www.tagesspiegel.de/wissen/notnagel-statt-game-changer-wem-das-corona-medikament-paxlovid-bei-einer-infektion-helfen-kann/28121330.html

Die Zeitung schreibt, Paxlovid sei ein „Notnagel“, dessen Verwendung „äußerste Vorsicht und gute Patientenaufklärung“ erfordere. Zitiert wird dabei Stefan Kluge, ein Experte der Dt. Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP).

Weiter heißt es mit Berufung auf Kluge: „Das Medikament komme für eine kleine Gruppe von Menschen in Betracht: „für die Ungeimpften über 65-Jährigen, die noch nicht genesen sind“.

Nach dem Zwischentitel „Für ungeimpfte Risikopatienten sinnvoll“ wird über klinische Studien berichtet und dann Folgendes geschrieben:

„Geeignet sei das Medikament gemäß der vorliegenden Studie nur für Patienten ohne Impfschutz mit mindestens einem Risikofaktor, wozu etwa auch ein Alter ab 50 Jahre zähle… Zum Einsatz bei Geimpften generell gebe es bisher keine verlässlichen Daten.“

Folglich nehmen die zweifach geboosterten Impf-Propagandisten Lauterbach und Bourla ein Medikament ein, das anscheinend nur dann infrage kommt, wenn die Corona-Infektion tatsächliche Symptome aufweist – und das zudem für Geimpfte offenbar gar nicht vorgesehen ist. 

Wo bleibt überhaupt der großartig angepriesene „volle Immunschutz“ der gen-basierten Vakzine 14 Tage nach der zweiten Spritze?
So ist z.B. auch auf dieser amtlichen Seite (Bundeszentrale für gesundheitl. Aufklärung) ausdrücklich vom „vollen Impfschutz gegen Covid-19“ nach der 2. Spritze des Pfizer-Präparats die Rede: https://www.infektionsschutz.de/mediathek/fragen-antworten/?tx_sschfaqtool_pi1%5Baction%5D=list&tx_sschfaqtool_pi1%5Bcontroller%5D=FAQ&tx_sschfaqtool_pi1%5Bfaq%5D=4884&cHash=76ec902834b97c78951917eda23354be

In Wirklichkeit gibt es selbst bei wiederholtem Boostern nicht nur reihenweise Corona-Infektionen auch bei Prominenten, sondern immerhin Erkrankungen, die anscheinend den „Notnagel“ Paxlovid erforderlich machten.

Zudem wandte sich Bourla ausdrücklich dagegen, sich alle „vier oder fünf Monate“ boostern zu lassen, zumal eine nur einmal jährlich verabreichte Spritze für das Impfstoff-Image günstiger sei. Dies berichtete die „Frankfurter Rundschau“ Anfang dieses Jahres: https://www.fr.de/panorama/corona-impfung-booster-omikron-pfizer-biontech-chef-ceo-albert-bourla-impfstoff-coronavirus-91254821.html

Warum ist der Pfizer-Chef dann aber selber viermal geimpft?
Traut er der „Wirksamkeit“ seines eigenen Präparats nicht über den Weg?

 

Kommentare

3 Antworten

  1. „Ich sehe es als ANTI -WERBUNG PUR, wenn es der Abschreckung noch bedurft hätte…“ Geht mir genauso.
    „Es spricht für die Verkaufskunst von Minister Karl, dass er nach wie vor Abnehmer für ein Produkt findet, das nicht vor Ansteckung schützt, wie ursprünglich versprochen, nicht vor Weitergabe, wie ursprünglich versprochen, und nicht vor Erkrankung oder Tod, wie ursprünglich versprochen.“ (sciencefiles). Ergänzen muss man noch, dass die Nebenwirkungsrate mit jedem neuen Schuss ansteigt, die Anfälligkeit offenbar ebenso. Auch Ihre übrigen Angaben sind korrekt. –
    Prof. Bhakdi hat Recht: der ganze Covidimpfzirkus dient nur zur Installierung der mRNA-Technologie als Standard für die Zukunft, egal, was die Opfer sind. Die Pharmariesen und die Mächtigen im Hintergrund schlagen damit mehrere Fliegen mit einer Klappe.

  2. 4 MAL GEIMPFT – CORONA infiziert, und ZUR SICHERHEIT NOCH PAXLOVID –
    ( obwohl man eigentlich nicht zur Zielgruppe gehört ! )
    wie man das als Erfolgsstory umdeuten will, bleibt das Geheimnis dieser
    Haupt – Promotoren der „Impfung“, Bourla und Lauterbach.

    Ich sehe es als ANTI -WERBUNG PUR, wenn es der Abschreckung noch bedurft hätte…

    BESORGNIS – erregende Meldungen betreffend SCHWANGERSCHAFT zeigen:
    die Zulassungsstudien mit Tierversuchen waren unzureichend es wurde getrickst – mißliebige Ergebnisse von MISSBILDUNGEN bei schwangeren Ratten im toxikologischen Test wurden UNTERSCHLAGEN,
    sowohl bei Moderna, wie auch bei Pfizer:

    https://report24.news/moderna-studiendokumente-im-tierversuch-entwickelten-rattenbabys-missbildungen/

    „Das abgebildete Dokument erklärt, dass 6 von 149 Ratten deformierte Rippen aufwiesen, fünf davon entwickelten zudem “Rippenknoten”. …
    Bei den Tierversuchen handelte es sich um die reproduktionstoxikologischen Tests – angeblich die einzigen, welche vor der Zulassung des “Impfstoffs” durchgeführt wurden. Trotz dieser Studienergebnisse publizierte die FDA am 30. Jänner 2022 eine ERKLÄRUNG, nach der KEINE NACHTEILIGEN AUSWIRKUNGEN auf die so genannte postnatale Entwicklung feststellbar gewesen wären.
    Im August 2021 wurde eine Studie (mit durchlaufenem Peer-Review-Prozess) zum “Impfstoff” von Pfizer/BioNTech veröffentlicht: “Lack of effects on female fertility and prenatal and postnatal offspring development in rats with BNT162b2, a mRNA-based COVID-19 vaccine“…. Alle Studienautoren waren Mitarbeiter von Pfizer, BioNTech oder Charles River, einem Subunternehmer von Pfizer. Die Veröffentlichung behauptete, dass es keine nachteiligen Effekte gäbe – tatsächlich kam es bei Rattenbabys zu einem 295-prozentigen Anstieg von Rippenanomalien.“

    HELLSEHER AM WERK ? 2018 TREFFEN MERKEL, GATES, SAHIN
    „Die Entwicklung der Moderna-Impfstoffe ist auch dahingehend fragwürdig, als dass es bereits am 19. Februar 2020 zu einem Treffen zwischen Vertretern der Pharmafirma und der US-amerikanischen FDA kam. Die Corona-Pandemie wurde allerdings erst am 11. März deklariert. Somit gab es auch bei Moderna Zauberer, Hellseher und Wahrsager, die im Vorhinein wussten, dass weltweit Milliarden Impfstoffdosen “gebraucht werden”. Ähnliche Vorgänge haben wir mehrfach hinsichtlich Pfizer-Biontech aufgedeckt und berichtet (Siehe: Merkel, Gates, Sahin: Dubioses Treffen der Pandemie-Treiber schon 2018).“

    GEBURTENRÜCKGANG bis zu 20 %

    Der Einfluß der „Impfungen“ auf die Fruchtbarkeit bleibt eine offene Frage: Anreicherung von Lipidnanopartikeln/ mRNA in Eierstöcken bei Ratten ,
    beim Menschen : Störungen der Menses ( bis zu 40% ), der Spermienqualität , und
    Länder mit hoher Impfquote verzeichnen einen Rückgang der Geburtenrate
    bis zu 20 % korrelierend mit Impfbeginn, auch D:

    https://tkp.at/2022/08/12/update-geburtenrueckgang-deutschland-auch-fuer-april-und-mai-2022-bestaetigt/
    https://transition-news.org/drastischer-ruckgang-der-geburtenrate-in-industrielandern-mrna-geninjektionen
    https://spectator.com.au/2022/08/fertility-matters/

    https://corona-blog.net/2022/03/10/reutlinger-autopsie-histologie-studie-nebenwirkungen-und-todesfaelle-durch-die-corona-impfungen/
    Kommentarbereich „Stephan 10.3.22″ :
    “ 5. Über eine Rattenstudie mit dem Nano-Lipidstoff ALC-0315 und ALC-0159 von Biontech/Pfizer wissen wir zudem, dass sich das Nanolipid ALC ebenso in vielen Organen, insbesondere Leber, Milz, Nebenniere und Eierstöcken anreichert. Es ist anzunehmen, dass dies ähnlich beim Menschen auftritt, solange keine Distributionsstudie am Menschen existiert und Gegenteiliges hervorbringt.“

    1. Bei der Pressekonferenz am 12.8. erwähnte Gesundheitsminister Lauterbach, bisher unbeachtet, „ganz nebenbei, dass Menschen mit Vorerkrankungen teilweise schon SIEBEN bis ACHT CORONA -IMPFUNGEN erhalten hätten. Das hält er für völlig unbedenklich – das Immunsystem werde bestimmt nicht geschädigt.“
      Report24.news, 19.8.22

      IMMUNOLOGEN SEHEN DAS
      GANZ ANDERS !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

214481
Total views : 7696035

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.