Top-Beiträge

Links

70.000 Christen starben in diesem Jahr wegen ihres Glaubens

2013 wurden mindestens 70.000 Christen wegen ihres Glaubens getötet. Davon geht der Turiner Soziologe Massimo Introvigne (siehe Foto) aus. Er ist Koordinator der „Beobachtungsstelle Religionsfreiheit” in Italien. 1_0_759082

Im Gespräch mit Radio Vatikan sagt er, der gefährlichste Ort für Christen bleibe derselbe wie in den Vorjahren:

„Ich denke, der schlimmste Ort ist und bleibt Nordkorea. Das liegt daran, dass Christen willkürlich umgebracht werden, aber immer mit der Beschuldigung, sie seien Christen. Ich finde es aber persönlich spannend, dass es trotz der Abschottung des Landes immer noch viele Jugendliche gibt, die sich zum Christentum bekennen.

Die Staaten, die die USA aufzählen, sind aber nicht die einzigen, die schlimme Verbrechen gegen die Religionsfreiheit verüben. Es gibt Länder, die die Einschränkung von Religionsfreiheit auch durch Gesetze fördern. Ich denke hierbei an das Blasphemiegesetz in Pakistan. Da haben wir einen Fall wie den von Asia Bibi, bei der durch ein Gesetz Christen verfolgt werden.“

Ein weiteres Land sei Nigeria, das zu den reichsten Staaten Afrikas geworden sei und wo das Zusammenleben zwischen Religionsgemeinschaften hingegen immer schwieriger wird.

Doch auch im Westen gibt es Christenverfolgung, so der Turiner Soziologe:

„Ja, das gilt vor allem gegen Christen, aber im allgemeinen gegen Menschen, die religiös sind. Ich denke, Papst Franziskus hat das treffend in ,Evangelii Gaudium´ beschrieben, wenn er sagt, dass es Gesellschaften gibt, die die Religion auf eine rein private Ebene stellen und versuchen, Glaubende in Kirchen, Synagogen oder Moscheen sozusagen einzusperren, damit sie ja nicht in der Öffentlichkeit darüber sprechen. Ich bin beeindruckt von Papst Franziskus, wenn er ein altes Buch von Robert Hugh Benson [über den Antichrist] zitiert. In diesem Werk ,Der Herr der Welt´ wird genau die heutige Situation in Europa beschrieben.“

Kommentare

Eine Antwort

  1. Die tiefere Ursache des Problems ist in der Hauptsache die „Entfremdung“ der zivilisierten Menschen von ihrem wahren Erwachsenen-Bewußtsein, die „Kollektive Zivilisations-Neurose“.

    Unverständlich / befremdlich, daß die Kirchen auf die entsprechenden Veröffentlichungen in den letzten ca. 80 Jahren nicht mit Bemühungen zur grundlegenden Heilung aktiv geworden sind.

    Leider hat auch die „Kollektive PSYCHOSE“ von 1933-1945 – eine der immer wieder aufgrund der Kollektiven Neurose auftretenden Krise – nicht zum kollektiven Lernen geführt.
    Auch meine Petition wegen der Kollektiven Neurose an den Dt. Bundestag 1994/95 wurde mit unzutreffenden Argumenten einer wissenschaftlichen Stellungnahme abschlägig beschieden.

    Die Wissenschaft (Soziologie) befaßt sich zwar mit der „Kollektiven Neurose“, aber die selbst von der Neurose beeinträchtigten Wissenschaftler erkennen nur die sprichwörtliche „Spitze des Eisbergs“ und den viel größeren Teil des Problems NICHT.

    So werden Politik und andere gesellschaftliche Gruppen von den „Experten“ falsch informiert und nicht die richtigen Entscheidungen / Maßnahmen getroffen.

    Der Teil „Kirche“ der zivilisierten Gesellschaft ist ganz offenbar ebenso hermetisch von der Wahrheit abgetrennt wie der Rest der großen Mehrheit. Und wird – ohne Durchführung der grundlegenden Heilung – ebenso Opfer der weiteren Krankheitsentwicklung werden.

    Die nächste „Kollektive Psychose“ steht nach der Statistik schon „vor der Tür“. Die Vorzeichen sind überall deutlich zu erkennen. Nur die, die es am meisten angeht, die „Führer“, „Vorbilder“, „Multiplikatoren“, die „maßgeblichen“ Menschen in der Gesellschaft reagieren nicht, tun nicht die richtigen Dinge, um das Problem an der Wurzel zu packen und zu beseitigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Januar 2023
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

311518
Total views : 7931164

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.