Top-Beiträge

Links

CHRISTUS ist Priester auf ewig durch die Kraft unzerstörbaren Lebens

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche: Hebr 7,1-3.15-17.

Melchisedek, König von Salem und Priester des höchsten Gottes; er, der dem Abraham entgegenging und ihn segnete und dem Abraham den Zehnten von allem gab; er, dessen Name „König der Gerechtigkeit“ bedeutet und der auch König von Salem ist, das heißt „König des Friedens“; er, der ohne Vater, ohne Mutter und ohne Stammbaum ist, ohne Anfang seiner Tage und ohne Ende seines Lebens, ein Abbild des Sohnes Gottes: dieser Melchisedek bleibt Priester für immer.
.
Das ist noch viel offenkundiger, wenn nach dem Vorbild Melchisedeks ein anderer Priester eingesetzt wird, der nicht, wie das Gesetz es fordert, aufgrund leiblicher Abstammung Priester geworden ist, sondern durch die Kraft unzerstörbaren Lebens.
.
Denn es wird bezeugt: Du bist Priester auf ewig nach der Ordnung Melchisedeks.

Kommentare

Eine Antwort

  1. Und daher gab es weder bei den Juden noch bei den Christen jemals weibliche Priester, oder gar queere, wie die neuesten „zur Priesterin berufenen“ Frauen in der katholischen Kirche fordern.

    Nach der Ordnung Melchisedeks, des Urbildes aller judenchristlichen Priester, und nach dem Wirken Christi als klar biologischer Mann kann nur ein als Mann geborener (!) Mann den Sohn des Höchsten repräsentieren!
    Alles andere ist nicht stimmig; wäre nur stimmig, wenn die Geschlechtlichkeit völlig vom Person- Sein getrennt würde, wie es die diabolische und totalitäre Gender-Ideologie macht. Der Mensch aber ist Leib! Jesus ist ein Mann, Gott wollte offenbar einen Sohn – und das sogar mit biologischen Gründen. Wäre es etwa geschlechtergerecht, um mal dieses Wortungetüm zu benutzen – wenn mit Maria und ihrer göttlichen Tochter zwei Frauen im Zentrum der Rettung der Welt stünden? Auch ist zu bedenken: Im Körper keiner einzigen Frau gibt es das y-Chromosom, das für die Entwicklung eines männlichen Kindes mit Genitalien (an welchen Jesus dann auch beschnitten wurde) zwingend nötig ist. Sollte es mal möglich sein, aus einer Frau ohne Zutun eines Mannes Nachkommen zu erwecken durch medizinische Tricks, so wären das immer Töchter. Die Frau erzeugt nur x-Gameten! Es ist also in der Tat so: Das y-Chromosom Jesu kam vom Vater im Himmel. Wie das ging? Es ist unseren Augen absichtlich verborgen in der Aussage des Engels: Der Heilige Geist wird dich überschatten! Wie durch eine schattenspendende Wolke wird die Empfängnis, die ja immer etwas ganz Intimes ist, unseren neugierigen Blicken entzogen. Und das ist auch gut so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Januar 2023
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

317874
Total views : 7942577

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.