Top-Beiträge

Links

Genbasierte C-19-Impfstoffe bieten keinen Infektionsschutz und sind potentiell unsicher

Aus einem Artikel in der“Achse des Guten“:

Am 18.11.2020 schrieb ich zum ersten Mal für achgut.com über die Impfstoffentwicklung. Damals sagte ich bereits voraus, dass die sog. Impfstoffe, eigentlich Nukleinsäure-Injektionen zur Induktion einer temporären genetischen Modifikation des Impflings, keinen Infektionsschutz bieten würden und potenziell unsicher seien.

Am 21.12.2020 wies ich auf die geringe Wirksamkeit des Injektionen und die Risiken schwerer Schäden hin. Der Erste, der sich dazu überzeugend geäußert hatte, war der Toxikologe Stefan Hockertz, dem die Toxizität des Spike-Proteins aus dem Versuch der Entwicklung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-1, das mit CoV-2 eng verwandt ist, bekannt war.

Bereits am 12.1.2021 wies ich auf einen Todesfall durch Autoimmunerkrankung hin. Der Mann starb wahrscheinlich bereits nach der ersten Injektion, weil er schon zuvor vollständig immun gegen SARS-CoV-2 war, eine wirksame Dosis erhielt und auch – wie alle Impfopfer, der Impfschaden ist ein stochastisches Ereignis – Pech hatte. Am 18.2.2021 wies ich noch einmal auf die Toxizität und Unwirksamkeit der Injektionen hin.

Quelle und Fortsetzung des Beitrags hier: https://www.achgut.com/artikel/impftod_und_leid_es_war_so_einfach_zu_erkennen

Kommentare

7 Antworten

  1. LAUTERBACH – REIF FÜR DEN RÜCKTRITT ?

    Ein Gutteil des Massnahmen – Desasters verantwortet Karl Lauterbach.
    Die Bundestagsabgeordnete Frau Dr. Baum hat wiederholt in den letzten Monaten den RÜCKTRITT des Gesundheitsministers gefordert, er sei überfällig – angesichts der gezeigten „Peformance“ kann man diesem Eindruck nur zustimmen ! Ich verweise dazu auch auf offene Briefe ( Antwort auf die Impfempfehlung Ü 60 Dr. Nehls (1), Warnung vor sinnlosen Impfstoffkäufen RA(2))

    E I N MASKENTRÄGER IN DAVOS – MOMENTE ZUM FREMDSCHÄMEN

    https://reitschuster.de/post/lauterbach-droht-in-davos-mit-zeitalter-der-pandemien/
    Skurriler Auftritt des BGM in DAVOS, setzt ( als Einziger ! ) Maske tragend ein „ZEICHEN“, kündigt wg Klimawandel neue Pandemien an.
    Gute Fragen des Welt – Reporters, auch Mainstream wagt Kritik

    STRAFANZEIGE WEGEN UNZULÄSSIGER WERBUNG FÜR PAXLOVID

    https://reitschuster.de/post/zu-viel-lob-fuer-paxlovid-strafanzeige-gegen-karl-lauterbach/ 1.12.22
    „Die AfD möchte nicht zulassen, dass Lauterbachs Lobeshymnen still und leise im Kuriositäten-Kompendium des Pandemie-Paranoikers verschwinden und hat bei der Staatsanwaltschaft Berlin Strafanzeige gegen Lauterbach gestellt. Man sehe in den Äußerungen über das Pfizer-Präparat einen Verstoß gegen die Vorschriften des Heilmittelwerbegesetzes, teilte der rechtspolitische Sprecher Thomas Seitz per Pressemitteilung mit.

    Auch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte spielt das unwürdige Spiel mit. Da fast die Hälfte der im Großhandel vorrätigen Packungen schon im Februar kommenden Jahres ihr Verfallsdatum erreicht und einen potenziellen Verlust von 17 Milliarden Euro für die Steuerzahler nach sich gezogen hätten, verlängerte sie unlängst kurzum die Haltbarkeitsdauer von einem Jahr auf 18 Monate.“
    siehe auch:
    https://christlichesforum.info/strafanzeige-gegen-minister-lauterbach/ 29.11.22

    Der neuartige Vertriebsweg auf telef. Anforderung per Boten vom Arzt zum Patienten mißfiel den Apothekern, der Arzt erhielt 15 € pro abgebener Packung:

    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/politik/paxlovid-lauterbach-wirbt-fuer-aerzte-botendienst/ 12.9.22

    MACHTMISSBRAUCH, UM POLITISCHE AGENDA DURCHZUSETZEN-
    GEGEN DIE FAKTEN

    https://reitschuster.de/post/stanford-professor-wirft-drosten-lauterbach-und-co-machtmissbrauch-vor/
    „Jay Bhattacharya über Twitter, Zensur, Lockdowns und Pseudo-Experten.
    Hart ins Gericht geht der Stanford-Professor, insbesondere mit Lockdown-Hardlinern wie Karl Lauterbach und Anthony Fauci sowie dem Charité-Virologen Christian Drosten. Diesen „Anführern der wissenschaftlichen Community“ wirft er Machtmissbrauch vor, um einen politischen Willen durchzusetzen….
    Vormals untadelige und hoch angesehene Wissenschaftler wurden in den Corona-Jahren zu Ketzern und Irrlehrern erklärt. Das Verbrechen von Experten wie Sucharit Bhakdi, John Ioannidis oder eben auch Jay Bhattacharya bestand einzig und allein im Widerspruch an einem oder mehreren der eingangs erwähnten Narrative, die bereits im Frühjahr 2020 festgezurrt worden waren.“

    ÄRZTEVERBAND : VON NIEDERGELASSENEN ÄRZTEN KEINE AHNUNG, KEINE ZUSAMMENARBEIT
    INHALTLICHE UND KOMMUNIKATIVE FEHLER

    https://www.freilich-magazin.com/politik/fach-und-hausaerztebund-kritisiert-arbeit-karl-lauterbachs 10.1.23

    „Berlin. – Der Berufsverband der niedergelassenen Ärzte beklagt die Auswirkungen der Gesundheitspolitik durch SPD-Politiker Karl Lauterbach. Der Verband Virchowbund, der laut eigenen Angaben 144.000 Nicht-Kassenärzte vertritt, kritisiert dabei die Nähe des Ministers zu Krankenhaus-Lobbyisten. Dirk Heinrich, Sprecher des Virchowbunds, betont: „Es gibt keine Zusammenarbeit mit Karl Lauterbach“. Dieser habe „vom Bereich der niedergelassenen Ärzte selbst keine Ahnung“ und stelle sich selbst nicht gut in der Sache an. Bislang veranlasste Verordnungen funktionierten entweder nicht oder trafen bei den Ärzten auf Unverständnis…“

    “ Lauterbach selbst fällt dabei immer wieder durch inhaltliche und kommunikative Fehler auf. Zuletzt hatte er nach den Silvester-Krawallen die Unverletzlichkeit der Wohnung infrage gestellt oder behauptet, dass die zukünftigen Corona-Wellen nur noch Ungeimpfte treffen würden. Auch die Krankenhausreform, die ein Ende der Fallpauschalen bringen soll, steht vor dem Aus.

    Die Bundesländer blockieren die kostspieligen Investitionen, auch Krankenhaus-Experten wie der Vorstandschef der privaten Klinikkette Asklepios, Kai Hankeln, hält die Reform für unrealistisch. „Ich sehe nicht, dass mit der aktuellen Regierung eine echte Strukturreform möglich ist“, so der Mediziner gegenüber Welt am Sonntag.“…

     JETZT Z W A N G S L Ö S U N G FÜR ORGANSPENDEN ?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus243280369/Lauterbach-Plan-Mein-Koerper-meine-Organe-sie-gehen-den-Staat-nichts-an.html

    Karl Lauterbach (SPD) unternimmt einen neuen Vorstoß, die Zahl der Organspenden in Deutschland zu erhöhen – mit einem übergriffigen Plan, der von Freiwilligkeit wenig übrig lässt. Das Vorhaben soll Versäumnisse des Bundesgesundheitsministers kaschieren.

    Bemerkenswert ist der Zeitpunkt, zu dem Lauterbach nun einschwenken will. Denn der Plan der besagten Widerspruchslösung scheiterte vor genau drei Jahren bereits im Bundestag – Mitte Januar 2020. Eigentlich galt das Thema damit als erledigt.

    Man einigte sich auf einen Kompromiss: Die Organspende blieb freiwillig, sie sollte jedoch stärker beworben werden – etwa beim Besuch in der Arztpraxis oder auf dem Amt. Und auch ein Online-Register sollte eingeführt werden, in dem man seine Spendenbereitschaft angeben könne. Problem nur: Die Plattform gibt es noch gar nicht….Soll nun eine Zwangslösung her? Ein 2020 getroffener Kompromiss für nichtig erklärt werden?“

    (1) https://tkp.at/2022/11/02/offener-brief-als-antwort-auf-impfempfehlung-des-gesundheitsministers-lauterbach/

    (2) https://christlichesforum.info/offener-brief-einer-aerztin-an-lauterbach/

  2. KRANKENKASSEN VERSCHLEIERN DATEN ÜBER IMPFNEBENWIRKUNGEN
    ZENSUR IM AUFTRAG VON PHARMAINDUSTRIE UND REGIERUNG

    https://transition-news.org/vertuschungsaktion-impfnebenwirkungen-teil-2

    „Verantwortliche von deutschen Krankenkassen bemühen sich mit vereinten Kräften, die Daten zu Impfnebenwirkungen zu verschleiern, allen voran die BKK ProVita, der BKK-Dachverband und der GKV-Spitzenverband, die zentrale Interessenvertretung der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen in Deutschland, die auch auf europäischer und internationaler Ebene tätig ist.

    Dies geht aus einer umfassenden Korrespondenz hervor, die der Programmierer und Datenanalyst Tom Lausen bei seiner Anfrage nach dem Informationsfreiheitsgesetz (IFG) vor einigen Tagen aufgedeckt hat (wir berichteten).(1)

    Die Beteiligten an dieser Vertuschungsaktion tun dies, wie sie in ihrem «Gedankenaustausch» selbst zugeben, aufgrund «der gesellschaftlichen und insbesondere politischen Dimension» dieses Themas – und um «mögliche politische Friktionen» abzuwenden.

    Nachdem TOM LAUSEN vor einigen Tagen den skandalösen Schriftverkehr über die VERTUSCHUNGSAKTION der BKK ProVita, des BKK Dachverbands und GKV-Spitzenverbands öffentlich gemacht hat, kommen nun weitere Details ans Licht.

    Diese dokumentieren in eklatanter Art und Weise, mit welch perfiden und totalitären Mitteln Politiker und Pharmakonzerne Zensur betreiben, um kritische Äusserungen über die experimentellen Genpräparate zu unterdrücken. Eine unrühmliche Rolle spielt dabei auch die deutsche Regierung.

    Wie das Medienportal The Intercept mitteilt – untermauert mit von Elon Musk inzwischen freigegebenen Tweets –, hat NINA MORSCHAEUSER, die «LOBBYISTIN FÜR TWITTER IN EUROPA», Mitte Dezember 2020 eine «düstere Warnung» an ihre Kollegen weitergeleitet:
    Der Arzneimittelhersteller BIONTECH UND DIE DEUTSCHE REGIERUNG hätten sie über eine bevorstehende «Kampagne gegen die Pharmaunternehmen, die den Impfstoff Covid-19 entwickeln», informiert. …

    Aber das ist nicht alles: Auch die von ANDREAS SCHÖFBECK aufgedeckten Daten der BKK ProVita über die Impfnebenwirkungen standen im Fokus der INTERNATIONALEN ZENSUR. So wurde Twitter im Rahmen einer von Moderna und Pfizer finanzierten Kampagne um «Inhalts-Moderation» gebeten:

    „In einem anderen Artikel, der sich stark verbreitet, berichtet ein Mitarbeiter einer deutschen Krankenkasse, dass seine Daten über Arztbesuche wegen Nebenwirkungen von Impfstoffen nicht mit den offiziellen Berichten über unerwünschte Ereignisse übereinstimmen und dass die offiziellen Angaben möglicherweise stark untertrieben sind….“(2)

    (1) https://transition-news.org/brandheisses-eisen-krankenkassendaten-zu-impfnebenwirkungen 16.1.23

    (2)https://transition-news.org/betriebskrankenkasse-provita-deckt-auf-zahl-der-impfnebenwirkungen-ist-viel 28.2.22

  3. CORONA ZAHLEN, DIE KEINER HABEN WILL –
    TOM LAUSEN BLEIBT DRAN

    https://www.achgut.com/artikel/offizielle_corona_zahlen_die_keiner_haben_will

    „Gegen Ende der Impfkampagne stehen die Verantwortlichen vor amtlichen Zahlen, die sie plausibel nicht erklären können. Per Informationsfreiheitsgesetz hatte Datenanalyst Tom Lausen die Veröffentlichung von Abrechnungsdaten der Kassenärztlichen Bundesvereinigung erwirkt, die einen sprunghaften Anstieg plötzlicher Todesfälle anzeigen, der mit dem Beginn der Impfkampagne korreliert und ergo ein deutliches Warnsignal darstellt, dem die Behörden im Zuge ihrer Amtsaufgabe nachzugehen hätten.

    Stattdessen entschied man sich dort, die Daten kaputtzureden – und zwar jene Daten, die der Staat selbst im Jahr 2020 als solides Material für das Impfstoff-Monitoring gesetzlich festgelegt hatte…
    Es ist bemerkenswert, was hier geschah: Ein mit seinen Rechten vertrauter Bürger macht die Hausaufgaben einer Behörde, die im Infektionsschutzgesetz dazu verpflichtet wurde, Krankenkassendaten für das Impfstoff-Monitoring auszuwerten; und diese werden nun als nicht aussagekräftig propagiert, offenkundig weil sie Einsicht in eine unliebsame Realität gewähren….

    Bemerkenswert ist zudem, wie dies geschieht: Voreingenommen und vorschnell sollte im politmedialen Gleichklang abgekanzelt werden, was nicht sein darf….

    Warum sollte es auch anders sein? Warum sollten die 70 Millionen Menschen repräsentierenden Daten, die der Gesetzgeber einmal zur Auswertung der Impfstoff-Sicherheit festlegte, für diesen Zweck nun völlig ungeeignet sein? Wie ist es möglich, dass sie nicht einmal als bloßes Warnsignal gelten gelassen werden, welches nicht zuletzt mit dem Alltagsempfinden vieler Bürger übereinstimmt, die – wie auch ich – subjektiv deutlich mehr „plötzlich und unerwartete“ Todesfälle auszumachen glauben?“

    Nach der Pressekonferenz vom 12.12.22 mit der Präsentation der KV Zahlen durch Tom Lausen und Martin Sichert gab es eine Fülle verwirrender Stellungnahmen, die die Zahlen kleinredeten und auch in der Aktuellen Stunde am 16.12.22 im BT waren sich alle Redner einig , die AFD verbreite unqualifizierte Horrormeldungen, verunsichere die Menschen und halte sie vom segensreichen Boostern ab. Die ZAHLEN BLEIBEN, und die ZEIT WIRD ZEIGEN, WER RECHT HAT.
    Zum Glück scheint auch bei überzeugten Befürwortern der „Impfung“ inzwischen WENIG NEIGUNG zum nochmaligen Booster, nicht zuletzt wegen erlebter Veränderungen, zB langdauerne Infekte u.v.a.

  4. Danke für den Hinweis auf den Artikel. Inklusive der Links ist er eine interessante und (hoch brisante) Informationsquelle.
    https://christlichesforum.info/?s=Almut+Rosebrock
    Auch ich warne, wie im Blog bekannt, da Frau Küble einige meiner Mailtexte veröffentlichte, DANKE dafür, seit November 21 vor der Kunst-mRNA-Injektion. Es ist ein hoch komplexes Thema.
    Mir ist es unverständlich, wie die Politik die Übersterblichkeit, die erst in 2021 auftrat und sowohl im Dezember 21, als auch in Dezember 22 um 20% lag, so IGNORIEREN kann. Es ist UNVERANTWORTLICH, was in diesem Land, in Europa aber auch weltweit bezüglich dieses „Gesundheitsbetrugs“ läuft.
    Wie sind Zeugen des größten Medizinskandals aller Zeiten.
    Mein tiefes Beileid an alle, die selbst geschädigt sind oder liebe Angehörige sogar dadurch verloren. Mir sind mehrere derart Betroffene bekannt. Was ich zuvor, beim RÜCKRUF einer ARZNEI, noch NIE hatte.
    Die werden aus viel banaleren Gründen zurückgerufen. Aber mittels der „Pandemie“-Panikmache wurden alle Warn- und Sicherheitsmechanismen außer Kraft gesetzt.
    HERR, erbarme Dich. Es ist so große SCHULD in der Welt. Und UNRECHT…

    1. Mit Sicherheit mehr als Sie. Das kann aus den von ihm veröffentlichten Artikeln auf achgut mühelos und chronologisch sauber dokumentiert abgelesen werden – und nebenbei bemerkt hat er bisher immer recht behalten – ist damit die Frage beantwortet ?
      Für Unkundige : Er ist als Berater aktiver Arzt und Biochemiker, angesichts der seit Plandemieausruf herrschenden Usancen wie Verleumdung, Verfolgung, Ehrabschneidung (Liste unvollständig, Beispiele Bhakdi, Hockertz, Wodarg et al.) bei Nichtübereinstimmung mit dem geforderten Narrativ verwendet er ein Pseudonym. Alles klar ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Januar 2023
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

306585
Total views : 7922751

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.