Top-Beiträge

Links

Genbasierte Impfung schwächt Immunsystem

Aus einem Artikel von Dr. Peter F. Mayer:

Spätestens seit der Delta-Variante ist offensichtlich geworden, dass die Immunantwort gegen Infektion bei Geimpften beeinträchtigt ist; sie können genauso infiziert werden, haben die gleiche Viruslast und sind nicht vor schweren Verläufen geschützt.

Nun zeigt das auch eine als Preprint veröffentlichte Studie mit dem Titel „Anti-nucleocapsid antibodies following SARS-CoV-2 infection in the blinded phase of the mRNA-1273 Covid-19 vaccine efficacy clinical trial“. Sie wurde teils von Forschern der US-Regierung, teils von Moderna-Mitarbeitern und teils von anderen Wissenschaftlern durchgeführt.

Das wesentliche Ergebnis ist der Nachweis, dass geimpfte Personen nach einer SARS-CoV-2-Infektion eine weniger umfassende Reaktion des Immunsystems zeigen als ungeimpfte Personen:
„Diese Daten zeigen, dass unter den Teilnehmern mit PCR-bestätigter Covid-19-Erkrankung eine Anti-N-Ab-Seropositivität im Median 53 Tage nach der Diagnose bei 40 % der Empfänger des mRNA-1273-Impfstoffs gegenüber 93 % der Empfänger des Placebos auftrat.“

Quelle und vollständiger Beitrag hier: https://tkp.at/2022/05/07/covid-impfung-verschlechtert-immunabwehr-bei-infektion/

Kommentare

3 Antworten

  1. Und Lauterbach und Co. wollen schon die 4. Impfung für Ältere in naher Zukunft machen.
    Stiko empfiehlt sie auch schon.
    Mit jedem mal wird möglicherweise das Immunsystem geschwaecht.
    Es ist ein weltweites Unrecht an der Menschheit.

  2. We also urge journalists and other individuals who report on medical research to the general public to consider this when discussing work that appears on medRxiv preprints and emphasize it has yet to be evaluated by the medical community and the information presented may be erroneous.

    Wir fordern auch Journalisten und andere Personen, die der allgemeinen Öffentlichkeit über medizinische Forschung berichten, dringend auf, dies zu berücksichtigen, wenn sie Arbeiten diskutieren, die auf medRxiv-Preprints erscheinen, und betonen, dass sie noch von der medizinischen Gemeinschaft bewertet werden müssen und die präsentierten Informationen möglicherweise fehlerhaft sind.

    1. Komisch, dass solches nur für unerwünschte Arbeiten zutrifft ! Bei gewünschten bzw. bestellten Ergebnissen braucht es solche Warnhinweise nicht. Man denke nur mal an Drostens PCR-Test zu Beginn der Plandemie. Selber denken ist oft nützlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2022
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

158250
Total views : 7556251

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.