Top-Beiträge

Links

Thüringen: Keine amtliche Gendersprache

Der Thüringer Landtag hat beschlossen, keine Gendersprache im Parlament und in Regierungserklärungen zu verwenden. Die rot-rot-grüne Minderheitskoalition hatte versucht, mit einer „Selbstverpflichtung zu einer respektvollen Kommunikation“ einen Kompromiß zu erreichen, scheiterte jedoch.

Die oppositionelle CDU hatte einen entsprechenden Antrag gestellt. 38 von 74 abgegebenen Stimmen votierten gegen Gendersprache.

Der CDU-Parlamentarier Christoph Zippel hatte den Antrag damit begründet, daß Umfragen zufolge eine deutliche Mehrheit der Deutschen die Gendersprache ablehnt. Viele empfänden diese sogar als Bevormundung und als „ein Eliteprojekt einer kleinen Minderheit“, sagte er.

Die AfD-Fraktion hatte vor der Abstimmung angekündigt, den Antrag der Christdemokraten zu unterstützen. Gendersprache führe zu Verlust von Eindeutigkeit, zur Verwirrung über die Rechtschreibregeln und am Ende auch zu mehr Diskriminierung als ursprünglich beabsichtigt, sagte die AfD-Abgeordnete Corinna Herold.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/thueringen-gegen-gendersprache/

Kommentare

4 Antworten

  1. Wenn die AFD einen Antrag stellt passiert bei den Abgeordneten der anderen Parteien folgendes: Reflexausloesung, , nicht nachdenken, schreien, poebeln, ablehnen. Sie sind nicht faehig zu argumentieren, geistig unterlegen, nur moralisieren und beleidigen geht.

  2. Es gibt noch zahlreiche andere Gender-Fachleute wie Judith Reisman und Christa Meves usw. Judith Reisman wies bespielsweise den beiden unseriösen Wissenschaftlern und Pädophilen Alfred Kinsey und John Money als Propagandisten der Pädophilie unseriöses Arbeiten und Betrug von Statistiken und Interviews und Umfrageergebnisse nach.
    Auf dieses wissenschaftlich unsauber und unseriös erstellte Daten-Material stützt sich bis heute die Gender Ideologin Judith Butler als Begründerin des Gender Mainstreaming, die darauf auch ihre Theorien des Genderismus aufbaute.
    Auch befassen sich nun zahlreiche Wissenschaftler mit der Gender Ideologie Thematik.
    Die einseitig theoretisierende Gender Mainstreaming-Ideologie begeht den fundamentalen Irrtum, die als entscheidende menschliche Gegebenheit vorliegenden neurophysiologischen Unterschiede in den Gehirnen von Frau und Mann völlig auszuklammern bzw. fälschlicherweise zu behaupten, diese festgelegten Gegebenheiten um– bzw. dekonstruieren zu können.

    [Einzelheiten bezüglich unüberbrückbarer Unterschiede in den Gehirnen von Frau und Frau sind in dem Buch:

    „Vergewaltigung der menschlichen Identität. Über
    die Irrtümer der Gender-Ideologie, 3. Auflage, Verlag
    Logos Editions, Ansbach, 2013 nachzulesen]

    Siehe auch in den hierzulande weitgehend unbekannten Studien
    z. B. von Prof. Annica Dahlström, Uni Göteborg: Innerhalb
    der letzten 15 – 20 Jahre einen Anstieg psychischer Erkrankungen bei schwedischen Mädchen um 1000 Prozent, Depressionen um 500 Prozent; Suizidrate finnischer Mädchen ist die höchste in Europa. [siehe Kapitel „Kinder – Die Gefährdung ihrer normalen (Gehirn-) Entwicklung durch Gender Mainstreaming“ im Buch: „Vergewaltigung
    der menschlichen Identität. Über die Irrtümer der Gender-Ideologie, 4. erweiterte Auflage, Verlag Logos Editions, Ansbach, 2014, ISBN 978-3-9814303-9-4] und

    „Es trifft Frauen und Kinder zuerst – Wie der
    Genderismus krank machen kann“, Verlag Logos Editions, Ansbach.

  3. Eigendlich hätte ich erwartet, dass dieser Antrag von der AfD Fraktion gestellt worden wäre. Gedersprache verbieten heißt zugleich Heimat bewahren und das wäre wirklich im Sinne der AfD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

November 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

258357
Total views : 7804854

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.