Top-Beiträge

Links

Wendt kritisiert geplante Cannabis-Freigabe: Wird Lauterbach zum „Kifferkönig“?

Der Bundesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt, sieht im Plan von Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) zur Legalisierung von Cannabis keinen zukunftsweisenden Weg. Gegenüber dem ZDF sagte er: „Erstens wird der Schwarzmarkt nicht eingedämmt und zweitens wird keine sinnvolle Präventionsarbeit im Drogenbereich geleistet.“

Im Gegenteil: „Die Bundesregierung verhält sich wie ein ertappter Drogendealer, der mit Unschuldsmiene behauptet ‚Das Zeug gehört mir nicht“, beklagt Wendt.

Lauterbach versuche, europäisches Recht auszutricksen, statt sich daran zu halten:

„Aus dem Gesundheitsminister wird ein Kifferkönig. Da aus einer umfassenden Legalisierung, wie Lauterbach sie zunächst vorgesehen hatte, nichts wird, versucht er es nun auf diesem Weg, um sein lautstarkes Ankündigen und Versprechen halbwegs zu kaschieren.“

Lauterbach plant ,den Anbau und Konsum von Cannabispflanzen bis zu einer bestimmten Menge zu erlauben. „Aber wer soll das kontrollieren? Die Polizei wird nicht durch Wohnungen streifen, um die angebauten Pflanzen zu zählen!“, mahnt der DPolG-Chef.

Der groß angekündigte Jugendschutz, der mit dem neuen Gesetz verbunden sein sollte, finde auch nicht statt. „Das waren wohl Fake- News, die der Gesundheitsminister verbreitet hatte.“

Beitrag dazu im ZDF heute-journal

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/dpolg-bundesregierung-verhaelt-sich-wie-ertappter-drogendealer/

 

Kommentare

5 Antworten

  1. Wieder ein Schritt zur Krönung des deutschen Michel zum Denunziations-König wäre das:
    Von Balkon zu Balkon streift der Blick: Sind das nicht Hanf-Pflanzen? Wieviele sind das denn? Am besten gleich ein Fernglas kaufen!
    Bald käme die Aufforderung, in Wohnblöcken und Häusern diesbezüglich aufzupassen, denn die Polizei könnte dies niemals selbst kontrollieren, wie Wendt richtig darlegt.
    „Hinhängen“ – das war schon mal eine sehr ausgefeilte deutsche „Tugend“!
    Die Cannabis-Freigabe ist wieder eine Wahnsinns-Idee der Ampel, die Deutschland ja nach eigenen Angaben so transformieren will, dass man es nicht wiedererkennt.

  2. Lauterbachs Plan ist vollkommen verrückt, der will bei 18-jährigen einen Eigenbedarf von 30 !! Gramm und bei über 21-jährigen von 50 !! Gramm pro Monat legalisieren, sowie 3 Pflanzen pro Haushalt oder Person! 50 Gramm würde bedeuten, dass eine Person völlig legal fast 2 Gramm Marihuana täglich !! konsumieren kann, was in der Realität unweigerlich in die Sucht führt! Ich arbeite im Jugendhilfe-Bereich und es gibt schon genug Probleme mit dem Kiffen bei Jugendlichen, aber diese Art von Legalisierung führt – gerade bei Jugendlichen – unweigerlich in die Katastrophe! Dafür wollen die Grünen ja die Werbung für Süßigkeiten für Kinder verbieten, Kiffen statt Schokolade-Osterhasen, na prima …

  3. Eines muss man der Regierung lassen: Sie sorgt sich um ihre Untertanen. Und da die gegenwärtige Politik bei wachem Bewusstsein und klarem Verstand nicht zu ertragen wäre, gibt es nun Drogen für alle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

679795
Total views : 8753901

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.