Top-Beiträge

Links

Zum Weltfrauentag am 8. März: Simone de Beauvoir gegen die Wahlfreiheit der Frau

Der auf Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg entstandene Internationale Frauentag soll an den Kampf für Gleichberechtigung, Emanzipation usw. erinnern. Tatsächlich hat der sozialistische Feminismus den Frauen und der Gesamtgesellschaft überwiegend Nachteile gebracht.

Im Osten beinhaltet der Weltfrauentag eine größere Bedeutung als im Westen unseres Landes. In Mecklenburg-Vorpommern ist er sogar staatlicher Feiertag und seit kurzem auch in Berlin. Manchmal erhalten die Frauen an diesem Tag – meist am Arbeitsplatz – rote Nelken.

Ausgerechnet die Star-Feministin Simone de Beauvoir, die soviel geistig-seelische Verwirrung über Frauen in aller Welt brachte, wird immer wieder als Ikone des Feminismus und Vorkämpferin für die Frauen-Freiheit gefeiert. Wie kaum eine andere sogenannte Frauenrechtlerin tritt die bekannte Schriftstellerin, die mit dem marxistischen Philosophen Jean Paul Sarte eine „Ehe ohne Trauschein“ führte, für eine Unterwerfung der Frauen unter das feministische Diktat ein.

So wandte sich die kinderlose Autorin, zugleich eine Schlüsselfigur der Gender-Ideologie, beispielsweise gegen die weibliche Wahlfreiheit zwischen Beruf und Familie bzw. Kindererziehung zuhause. In einem Interview im Jahr 1975 sagte sie:

„Nein, wir glauben nicht, dass Frauen diese Wahl haben sollten. Keiner Frau sollte erlaubt sein, zu Hause zu bleiben, um ihre Kinder zu erziehen. Die Gesellschaft sollte völlig anders sein. Frauen sollten diese Wahl nicht haben, genau darum, weil zu viele Frauen, wenn es eine solche Wahl gäbe, diese dann auch in Anspruch nähmen. Es ist ein Weg, Frauen in eine bestimmte Richtung zu zwingen.“ (Simone de Beauvoir in „Sex, Society, and the Female Dilemma. A Dialogue between Simone de Beauvoir and Betty Friedan“ In: Saturday Review, 14.6.1975, S. 18).

Die Wirtschaft hat schon immer nach Frauen als billigen Arbeitskräften gerufen – im Westen ist es vor allem die Großindustrie, im Sozialismus der Staat („Frauen in die Produktion“).

Jüngstes Beispiel: In ihrem „Weckruf an die Bundesregierung“ vom 30. Januar 2024 beklagen die Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft u.a., dass der „Trend zur Teilzeit gerade von Frauen ungebrochen weiter geht“ (siehe https://www.ihk.de/blueprint/servlet/resource/blob/6051088/34c9a8162585e12938faf23df99a05c0/anlage-briefanbundeskanzlerderwirtschaftspitzenverbaende-feb2024-data.pdf, S. 5).

 

Kommentare

8 Antworten

  1. Tatsache ist, dass viele Frauen in der heutigen Zeit auch sehr unhöflich und respektlos sind. Ich behaupte: Der Feminismus und die postmoderne Gender Ideologie und die männerhassenden Kampf-Emanzen haben das Verhältnis zwischen den Geschlechtern zerrüttet und viele Frauen seelisch-psychisch entwurzelt und so verdorben. Herausgekommen sind egomane Frauen (NICHT: Damen), die ständig schnippisch und zickig und patzig reagieren. Kein Wunder, dass so viele Männer homosexuell werden. Zum Vergleich: Bei osteuropäischen und asiatischen Frauen ist das noch nicht in diesem Ausmaße der Fall, die sind eben nicht entwurzelt. Und meist besser geerdet.

  2. Was für goldige Kinderchen auf dem Foto! Eine wahre Freude!
    Zu Simone de Beauvoir habe ich nur zu melden, daß ich sie verabscheue.
    Sowohl ihre Bücher sind teuflisch, als auch ihr Lebenswandel. Ich kann gar nicht begreifen, wieso diese Frau oft eingeladen wurde und sogar Preise erhielt.

  3. In der Tat ist der ideologische Feminismus nach Simone DeBeauvoir und Alice Schwarzer auch vom wissenschaftlichen Betrüger und Pädophilie-Ideologen Alfred Kinsey und seinen gefälschten Umfragen und Statistiken mit beeinflusst.
    Judith Reisman widerlegte auch die auf diesen basierenden Thesen Judith Butlers.

    Linker Feminismus war einmal

    https://www.die-tagespost.de/leben/familie/linker-feminismus-war-einmal-art-248500

    Kentler: Bald auch in Ihrer Berliner Kita!
    Die Berliner Senatsverwaltung lernt nicht aus ihren Fehlern: Nun will sie die auf den Thesen des pädophilen Täters Helmut Kentler basierende Sexualpädagogik flächendeckend in Kitas einführen.

    https://www.die-tagespost.de/leben/familie/kentler-bald-auch-in-ihrer-berliner-kita-art-248472

  4. Da sieht man das Brutal-Totalitäre in dem geforderten Zwang dieser kinderlosen Frau, dass keine Frau daheim bleiben soll und darf bei ihren Kindern.

    Sie selbst hat nie ein Kind geboren und will die Bedürfnisse der Frauen kennen?
    Die allermeisten wollen mindestens die ersten Jahre bei ihren Kindern bleiben! Dann auch die meisten lieber Teilzeit arbeiten. Beauvoir spricht dezidiert von „zwingen“.
    Man will eine Transformation der Gesellschaft wirklich erzwingen; das ist nichts anderes als Faschismus. Auch Hitler wollte eine völlig neue Gesellschaft mit neuen Werten und einer neuen Moral!
    Diese Art des Vorgehens zeigt auch in vielen Bereichen die derzeitige Ampel-Regierung: Bevormunden, indirekt oder direkt zwingen. Ein Beispiel: Wer nach dem 1. März seine Hecke schneidet, der riskiert neuerdings bis zu 100 000 € Bußgeld! Andererseits wird der Bürger gezwungen, mit seinen Steuergeldern ca. 97 % der vorgeburtlichen Kindstötungen zu finanzieren! Nach den Plänen der Ampel demnächst bis zur 22. Woche! Es wurde ein neues Wort erfunden „Gehsteigbelästigung“ ; diese wird in wenigen Monaten – tritt das geplante Gesetz inkraft – mit bis zu 5000 € Bußgeld bestraft. Kindesmord soll e n t -kriminalsiert werden, Beten und der Rettungsversuch eines Kindes vor den Tötungsstätten wird kriminalisiert.

  5. Wie ein Volk denkt, so handelt es.

    https://www.youtube.com/watch?v=rc9IHiYWX7g
    Naturalistisches vs. biblisches Menschenbild, Vortrag von Dr. Markus Widenmeyer. Chemiker und Philosoph

    Sehr empfehlenswert!

    Es geht um Ethik, Freiheit und Menschenwürde. Er erläutert sehr prägnant und folgerichtig, wie sich das heute herrschende postfaktische woke Menschenbild auf vielen Gebieten aus dem naturalistischen bzw. atheistischen Ansatz herausgebildet hat.

    Verlassen wir die christlichen Werte, die Grundlage für die Würde und die Rechte des einzelnen Menschen waren, geraten wir jetzt vor unseren Augen in eine postfaktische Gesellschaft, in der Freiheit zum Chaos und dann zur Tyrannei führt, um angeblich das Chaos zu bekämpfen.

    Eine kleine weltweite Gruppe von Mächtigen und Einflussreichen hat die Deutungshoheit und setzt mit ihren Helfern in Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Finanzwesen IHRE INTERESSEN durch. Es handelt sich um bisher billionenfach ertragreiche weltweite Geschäftsmodelle der Mächtigen, durch die sie auch die Beibehaltung ihrer Macht nach einem unvermeidlichen engültigen Crash unseres jetzigen Finanzsystems auf der Basis von Petrodollar und Geldschöpfung aus dem Nichts durch weltweit einzuführendes digitales kontrolliertes Zentralbankgeld gewährleisten wollen.

    Sie kann das, solange sich immer noch viele Menschen durch Propaganda-Medien täuschen lassen, es ging dabei um die Interessen der Bürger.

    Deshalb ist Information so wichtig, z.B. bei https://tkp.at/archiv/ , wo sich ein hervorragendes Archiv mit ca. 6000 weitgehend leicht verständlichen Fachartikeln und Nachrichten befindet.

    Es gibt weitere investigative, unabhängige Medien, von denen man einen Teil unter den ca. 630 Medien (deutsch, engl. span.) des https://neue-medien-portal.de/?S=HOME findet.

    Besonders der Kampf für die Freiheit und Demokratie gegen den Totalitarismus der WHO, den Parteien wie AfD und FPÖ führen, ist in diesem Frühling wichtig, weil sich z.B. durch den neuen Pandemievertrag der WHO die Schlinge um die Freiheit der Bürger endgültig zuziehen kann.

    https://report24.news/who-pandemievertrag-fpoe-chef-herbert-kickl-fordert-bundesregierung-zum-widerstand-auf/

    https://tkp.at/2024/02/19/whomachtergreifung-offener-brief-kickls-an-oesterreichische-regierung/

    BUNDESTAG FÜR EIGENE ENTMACHTUNG ZUGUNSTEN DER WHO:

    https://tkp.at/2024/02/23/bundestag-eigene-entmachtung-zugunsten-der-who/

    https://tkp.at/2024/02/22/us-konservative-fordern-who-ende/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

    https://tkp.at/2024/01/02/fahrplan-fuer-who-reform-im-entscheidungsjahr-2024/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

    https://tkp.at/2023/12/28/moegliche-folgen-der-who-vertraege-vertreibung-vom-eigenen-land-unter-dem-vorwand-von-infektionsschutz/#awb-oc__25782

    https://tkp.at/2024/02/14/who-kooperiert-mit-strafverfolgungsbehoerden/

    https://tkp.at/2024/01/11/kanada-unterstuetzt-den-vorstoss-der-WHO-fuer-globale-klima-lockdowns/

    Hoffnungsschimmer gibt es, die Weltmacht der WHO zu stoppen, wenn möglichst alle Bürger sich über diese Hintergründe informieren und möglichst viele aufklären.
    https://tkp.at/2024/02/12/steht-das-ende-der-who-bevor/

    https://tkp.at/2023/10/18/trump-korrupte-who-soll-vollstaendig-abgeschafft-werden/

    https://tkp.at/2023/12/01/widerstand-gegen-globale-machtuebernahme-durch-who-nimmt-zu/#awb-oc__25782

    https://tkp.at/2023/12/23/wertraut-der-who/#awb-oc__25782 Wer traut der WHO?

    https://tkp.at/2023/12/20/indischer-widerstand-gegen-who-reform/#awb-oc__25782

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

674890
Total views : 8741850

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.