Top-Beiträge

Links

Hochfest der Verkündigung des HERRN: „Gottes Willen zu tun bereitet mir Freude“

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 40 (39),7-8.9-10.11.

An Schlacht- und Speiseopfern hast du kein Gefallen,
Brand- und Sündopfer forderst du nicht.
Doch das Gehör hast du mir eingepflanzt;
darum sage ich: Ja, ich komme.
In dieser Schriftrolle steht, was an mir geschehen ist.
.
Deinen Willen zu tun, mein Gott, bereitet mir Freude,
deine Weisung trag‘ ich im Herzen.
Gerechtigkeit verkünde ich in großer Gemeinde,
meine Lippen verschließe ich nicht; HERR, du weißt es.
.
Deine Gerechtigkeit verberge ich nicht im Herzen,
ich spreche von deiner Hilfe und Treue,
ich schweige nicht über deine Huld und Wahrheit
vor der großen Gemeinde.

.

Kommentare

Eine Antwort

  1. Gottes Willen zu tun,bereitet mitnichten Freude allein.
    Denn IHM ZU GEHORCHEN HEIßT,BEDINGUNGSLOS ZU GEHORCHEN,OHNE WENN ODER ABER.
    AUCH DAS IST BEKANNT VON JAHWE.
    JEREMIAS DURFTE SICH KEINE EHEFRAU NEHMEN,WEIL GOTT ETWAS ANDERES MIT IHM VORHATTE,NÄMLICH ALLEIN GOTT ZU GEHÖREN.
    PROPHETEN SIND WERKZEUGE GOTTES,DES ALLMÄCHTIGEN.
    LEIDEN ZU ERTRAGEN,WAR JENEN STETS VORGEGEBEN WORDEN,DENN NIEMAND GLAUBTE AN DEREN AUSSAGEN .DAMALS WIE AUCH DATO NICHT.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

635254
Total views : 8654488

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.