Top-Beiträge

Links

Online-Portal des Familienministeriums verbreitet Falschinformationen

In einem Internetangebot des Bundesministeriums für Familie behauptet die Bundesregierung, „weiße Menschen“ genössen gegenüber „Schwarzen“ und „People of Colour“ (Farbige) generell Vorteile. Als Beispiel für diese Behauptung wird eine Besserstellung auf dem Wohnungs- und Arbeitsmarkt angeführt.

Eine Anfrage der AfD (https://afdbundestag.de/wp-content/uploads/2022/05/Antwort-SF-4-228-MdB-Harder-Ku%CC%88hnel-1.pdf) an das Ministerium offenbart jedoch, dass diese Behauptung jeglicher Grundlage entbehrt. Zugleich wird deutlich, dass Regierungskanäle von diversen Interessengruppen politisch vereinnahmt werden können.

Dazu erklärt die stellv. familienpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Mariana Harder-Kühnel:

„Auf meine Anfrage nach statistischen Belegen zu den gemachten Angaben antwortet die Bundesregierung, die das ‚Regenbogenportal‘ offiziell betreibt, dass sie mit den Inhalten nichts zu tun habe. Das Angebot, das eindeutig als eines des Bundesministeriums für Familie zu erkennen ist, bediene sich der Artikel von Redakteuren, die ‚ihre eigene Auffassung zu den Themen‘ äußerten.

Die Frage nach statistischen Belegen für die pauschale Angabe, ‚weiße Menschen‘ genössen gesellschaftliche Vorteile, beantwortet die Bundesregierung nicht. Das ist insofern wenig überraschend, als dass es solche Belege nicht gibt. 

Dieser Skandal macht deutlich, dass die Bundesregierung ihre Positionen an den von ihr präferierten Interessengruppen ausrichtet. Ich fordere Bundesfamilienministerin Lisa Paus auf, das Regenbogenportal umgehend vom Netz zu nehmen und zu überarbeiten.

Offizielle Kanäle der Bundesregierung sind nicht als Spielwiese für Minderheiten zu missbrauchen, sondern haben ausschließlich dem Allgemeinwohl zu dienen.“

Kommentare

Eine Antwort

  1. Ich beobachte die Arbeit der AfD genau und muß bestätigen, diese Partei eine gute und ehrliche Arbeit macht und, obwohl sie keine ausgesprochene christliche Partei ist, doch ein Parteiprogramm hat, das christlich/biblische Werte vertritt und von Christen unbedingt gewählt werden sollte. Die Ausgrenzung durch die anderen Parteien und durch die Medien ist nicht gerechtfertigt und zeugt von Angst.
    Zur AfD gehören auch 2 Gruppen, die es wert sind, unterstützt zu werden: die Christen in der AfD (ChrAfD) und Juden in der AfD (JAfD). Ja, beide gibt es wirklich und sie machen eine gute Arbeit und üben auch Einfluss auf die Politik der AfD aus.
    Ich wünsche mir, daß diese Partei mal mitregieren kann, um zu sehen, wie sie mit Verantwortung umgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184483
Total views : 7621430

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.