Top-Beiträge

Links

Osternacht und Osterjubel in Regensburg: Der Bischof taufte vier Erwachsene

Der Regensburger Bischof Dr. Rudolf Voderholzer hat in der Osternacht im Dom St. Peter die große Auferstehungsfeier zelebriert und vier erwachsene Menschen getauft.

Den Täuflingen dankte der Bischof für ihr Zeugnis: „Es ist eine große Freude und eine unglaubliche Ermutigung, dass Sie sich als Erwachsene für den Weg mit Christus in der Gemeinschaft der Kirche entschieden haben.“

Die neugetauften Christen kommen aus verschiedenen Pfarreien in der Diözese Regensburg: aus Waldmünchen, Regensburg und Perkam im Landkreis Straubing-Bogen.

Benedikts Geburstag und Tauftag

Der Dom war vollbesetzt mit Gläubigen. Es war dies der Tauftag von Benedikts XVI., der am 16. April 1927 in Marktl am Inn getauft worden war. Auch ist dies der Tag seiner Geburt – an diesem Samstag im Jahr 2022 beging Benedikt seinen 95. Geburtstag. Darauf machte der Regensburger Bischof aufmerksam.

Den Neugetauften wünschte er „Kraft und Mut, um den Anfechtungen von außen und im Inneren und allen Herausforderungen zu begegnen“. Er rief dazu auf, Christus treu zu bleiben und durch das eigene Leben hindurch ein Zeugnis für ihn zu geben.

Gemeinsam haben die getauften Erwachsenen mit Papst Benedikt XVI., dass sie mit neuem Osterwasser getauft worden sind. Der Bischof hatte zuvor den Segen Gottes auf das Wasser herabgerufen, mit dem er dann die Taufe vollzog. 

Vier verschiedene Lebensgeschichten

Nach der Taufe spendete Bischof Voderholzer ihnen auch die Sakramente der Firmung und der Erstkommunion. Zuvor hatten die Erwachsenen öffentlich um die Taufe gebeten und ihren Glauben bekannt. Der Bischof erinnerte daran, dass vier die Zahl der irdischen Vollkommenheit ist und dass es durch die vier Evangelisten auch vier Evangelien gibt: „Das sind vier verschiedene Lebensgeschichten.“

Auch die zu Taufenden seien alle vier ihre eigenen Wege zu Christus gegangen: „Doch gibt es nur einen Glauben und eine Taufe.“-  Nun seien sie zu Botschaftern Christi bestellt.

Großer Osterjubel

Am Beginn der Osternachtsfeier hatte der Bischof das Feuer auf dem Domplatz gesegnet. Es war als Zeichen für Christus – das Licht – in die verdunkelte Kathedrale getragen und dort unter den Gläubigen verbreitet worden.

Die 40 Tage der Fastenzeit sind somit vorüber und bis Pfingsten in 50 Tagen (und darüber hinaus) besteht die Freude, dass Christus die Welt von Schuld und Tod erlöst hat.

Text: Dr. Veit Neumann, Bistum Regensburg

Kommentare

3 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

183571
Total views : 7619530

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.