Top-Beiträge

Links

Prionenkrankheit bzw. Creutzfeldt-Jakob als potentielles Post-Vac-Syndrom bei Kindern

Zu den „rätselhaften“ Krankheitsbildern und Todesfällen, die seit 2021 plötzlich auftauchen, gehört eine seltene Form von „Kinderdemenz“, die Mediziner ratlos macht.

Ein vom Arzt J. Bart Classen verfasster Artikel “COVID-19 RNA Based Vaccines and the Risk of Prion Disease” (“Impfstoffe auf RNA-Basis und das Risiko von Prionenkrankheiten”), der in der Fachzeitschrift Microbiology and Infectious Diseases erschien, enthält Hinweise darauf, dass der mRNA-Impfstoff von Pfizer tödliche Krankheiten wie Creutzfeldt-Jakob auslösen kann.

Dr. Classen führt dazu aus: 

„Die RNA-Sequenz des Impfstoffs sowie die Zielinteraktion des Spike-Proteins wurden auf ihr Potenzial hin untersucht, die intrazellulären RNA-Bindungsproteine TAR-DNA-Bindungsprotein (TDP-43) und Fused in Sarcoma (FUS) in ihre pathologischen Prionenkonformationen zu überführen.

Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Impfstoff-RNA spezifische Sequenzen aufweist, die TDP-43 und FUS dazu veranlassen können, sich in ihre pathologischen Prionenkonformationen zu falten. Es ist bekannt, dass die Faltung von TDP-43 und FUS in ihre pathologischen Prionenformen ALS, die vordere Temporallappendegeneration, die Alzheimer-Krankheit und andere neurologische degenerative Erkrankungen verursacht.“

Zu den Symptomen der Prionenkrankheit, zu der auch Creutzfeldt-Jakob zählt, gehören Demenz, Verwirrung, Sprachbehinderungen, Müdigkeit, Halluzinationen, Einschränkungen der Mobilität und irreversible Hirnschäden.

Quelle und Fortsetzung der Meldung hier: https://www.wochenblick.at/brisant/kinderdemenz-und-irreversible-hirnschaeden-als-folge-der-impfung/

Foto: Dr. med. Edith Breburda

Kommentare

Eine Antwort

  1. WEIL NICHT SEIN KANN, WAS NICHT SEIN DARF… C-J-K nach „IMPFUNG“

    „Alle Varianten der derzeit in Verwendung befindlichen Covid-Impfstoffe können die Creutzfeldt-Jakob-Krankheit (CJK) verursachen und sie tun dies auch. Ebenso die Varianten von SARS-CoV-2 beginnend mit der ursprünglichen aus Wuhan bis hin zu Delta. Mit Omicron ist dieser Teil des Virus – die Prion-Region als Ausgangspunkt für CJK – nicht mehr vorhanden.
    Aufgedeckt hat das die Studie von Claire Moret-Chalmin,LUC MONTAGNIER und Jean-Claude Perez mit dem Titel :“Auf dem Weg zum Auftreten einer neuen Form der neurodegenerativen Creutzfeldt-Jakob-Krankheit: Sechsundzwanzig Fälle von CJK, die wenige Tage nach einer COVID-19-„Impfstoff“ Spritze gemeldet wurden“ “
    Die STUDIE wurde kurz nach Veröffentlichung auf „Researchgate“ GELÖSCHT !

    https://tkp.at/2022/06/16/researchgate-loescht-studie-mit-luc-montagnier-ueber-creutzfeldt-jakob-krankheit-nach-impfung-update-ein-hack-laut-erstautor/

    Hier wird noch eine 2. Studie vorgestellt:
    https://sciencefiles.org/2022/06/17/nerv-getroffen-creutzfeld-jakob-nach-covid-19-impfung-impf-enthusiaten-eilen-zur-zensur/

    Einzelne FALLBEISPIELE auch von betroffenen ERWACHSENEN gelangen an die Öffentlichkeit, zB die 68 jährige, gesunde Renata Uccelli aus Lugano, die im Mai 21 kurz nach der 2. Impfung rapiden neurologisch -kognitiven Verfall entwickelte und 7/22 mit der Diagnose Creutzfeld – Jakob-Krankheit verstarb.
    „In der Todesanzeige der Frau aus dem Tessin bedankten sich die Angehörigen beim Neurologen, «der den Mut hatte, die unerwünschte Wirkung des Covid-Impfstoffs zu melden».“

    https://transition-news.org/eine-frau-berichtet-wie-ihre-mutter-nach-der-impfung-an-rinderwahn-starb

    Die Chemikerin und Pharmakologin Loretta Bolgan sieht auch einen Zusammenhang mit «Covid», da SARS-CoV-2 das SPIKE-PROTEIN mit den Injektionen gemeinsam hat. „Aufgrund ihrer Studien hatte Bolgan schon zu Beginn der Impfkampagne vor der Gefahr von Prionenerkrankungen als Folge von «Covid» und den Gen-Präparaten gewarnt. In einer Studie über die Toxikologie des Spike-Proteins schrieb sie:
    «Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass in der Literatur die Parkinson-Krankheit und die Creutzfeldt-Jakob-Prionenkrankheit als durch Covid verursachte Krankheiten und die PARKINSON-Krankheit als MÖGLICHE UNERWÜNSCHTE REAKTION auf den mRNA-IMPFSTOFF beschrieben werden, was dafür spricht, dass ein durch die Virusinfektion und die Bildung Prionen-ähnlicher Aggregate ausgelöster neuroinflammatorischer Prozess bei der Entstehung dieser Krankheiten eine Rolle spielt.“…
    „Bolgan wird demnächst eine Studie veröffentlichen, in der sie das gesamte bisher erschienene wissenschaftliche Material über Prionenkrankheiten, die durch Gen-Präparate gegen «Covid» verursachet werden, zusammenstellt. Die bisherigen Ergebnisse sind beunruhigend. So wies eine Studie bereits Ende 2020 auf das Risiko von Prionenerkrankungen bei mRNA-Impfstoffen hin. Und im Oktober 2021 stellten Forscher der medizinischen Fakultät in Pamukkale in der TÜRKEI fest, dass einige Patienten, die den chinesischen SINOVAC-IMPFSTOFF eingenommen hatten, wegen des RINDERWAHN GESTORBEN waren.“

    https://t.me/coronaimpftod/20465 Ein Fall aus Frankreich:
    „Ein Witwer darf ausnahmsweise im französischen Fernsehen vom wahrscheinlichen Impftod seiner Frau Mauricette Doyer berichten. Sie entwickelte zwei Wochen nach ihrer Covid-Injektion die Creutzfeld-Jakob-Krankheit und verstarb nach einem Jahr rapiden geistigen und körperlichen Verfalls. Zuvor war es ihr gut gegangen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

679813
Total views : 8753951

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.