Top-Beiträge

Links

Proteste gegen Abtreibungspropaganda von Stetter-Karp gewinnen an Fahrt

Der Protest, mit dem katholische Laien auf die Forderung von ZdK-Präsidentin Irme Stetter-Karp nach einem flächendeckenden Ausbau der Abtreibungsmöglichkeiten reagieren, hat neue Formen angenommen.
Nachdem am Montag die Initiative „Maria 1.0“ den Rückzug der ZdK-Chefin verlangt hatte, fordert nun auch eine auf dem Internetportal „change.org“ gestartete Petition Stetter-Karps „sofortigen Rücktritt“.

In der Petition heißt es unter anderem:
Mit ihrer Meinung stehe Stetter-Karp „im Widerspruch zur Lehrmeinung der Kirche und zum Papst. Wir fordern ihren sofortigen Rücktritt, weil sie dem Ansehen der Kirche schadet.“ 
Bis zum heutigen Abend haben fast 3000 Personen den Rücktritts-Aufruf unterzeichnet.

In einer vom ZdK verbreiteten Mitteilung wies Stetter-Karp die Kritik der Deutschen Bischofskonferenz an ihren Äußerungen zurück. Entscheide sich eine Frau nach der Beratung „selbstbestimmt für einen Abbruch der Schwangerschaft“, dann müsse es auch möglich sein, ihn durchführen zu lassen. Und weiter: „Alles Recht auf Selbstbestimmung hilft nicht, wenn die Hürden unüberwindlich sind.“
.
Quelle: ALfA-Newsletter

Kommentare

3 Antworten

  1. Diese unsägliche Frau unterliegt dem Irrtum, der in reformbewegten Kirchenkreisen typisch ist. Dieser Irrtum stellt sich wie folgt da: Wenn eine Frau im Schwangerschaftskonflikt sich in ihrem Gewissen für eine Abtreibung entscheidet, dann sei die Abtreibung in Ordnung, dann sei sie keine Sünde mehr und dann müssten dies auch alle anderen Menschen und auch die Kirche als selbstbestimmte Entscheidung der Frau akzeptieren und sich mit Kritik oder gar Verurteilung zurückhalten. Wenn man sich diese (falsche) Prämisse anschaut, dann ist ihre (ebenfalls falsche) Forderung nach flächendeckenden Abtreibungsangeboten in Deutschland nur konsequent.

    So schlimm diese Äußerung von Stetter-Karp ist, so selbst-entlarvend ist sie auch. Denn wer so etwas sagt, der sagt auch, dass er nicht mehr an Gott glaubt, jedenfalls nicht mehr an den Gott des Christentums, welcher unmiss-verständlich offenbart hat: „Du sollst nicht töten!“, was nach christlichem Verständnis natürlich auch für den Menschen gilt, der sich im Mutterleib auf seine Geburt vorbereitet.

    Auch steckt dahinter eine vollkommene Verbiegung des Gewissensbegriffes
    wie auch der Konsequenzen, die sich aus Gewissensfragen ergeben. Denn wie der Philosoph Robert Spaemann einmal in einer Abhandlung über mora-lische Grundbegriffe ausführte, ist es völlig unsinnig sich bei der Frage von Abtreibung auf sein Gewissen zu berufen und er begründet folgendermaßen:
    ist das ungeborene Leben ein schützenswertes Gut, dann ist es das ganz unabhängig vom Gewissen. Kommt man zu der Auffassung, es wäre kein schützenswertes Gut, dann braucht man hinsichtlich einer Abtreibung gar nicht mehr das Gewissen zu befragen. Stetter-Karp und Gesinnungsgenossen sagen nun, das ungeborene Leben sei durchaus ein schützenswertes Gut, aber ihre gleichzeitige Verbiegung des Gewissens zur reinen ICH-Instanz erlaubt dann doch die Tötung des eigenen Kindes – ein Widerspruch in sich.

    Die Absurdität mit der diese Pseudo-Katholiken mit dem Gewissen hantieren,
    läßt sich aber noch viel simpler aufdecken. Das Gewissen wird hier ja quasi als Persilschein für das ungestrafte Sündigen missbraucht. Na dann sollten wir doch aber mal ganz schnell Hitler & Co freisprechen, denn die hatten ja mit ihren Massenverbrechen an unschuldigen Menschen mit ihren Gewissen ebenfalls keinerlei Probleme.

  2. Es ist doch schön wenn die Menschen beschäftigt sind und glauben sie sind wichtig, weil sie etwas unterschreiben man wird an entscheidender Stelle dass einfach ignorieren

  3. Ich frage mich, von welchen unüberwindlichen Hürden zum Abtreiben faselt diese Frau???
    Unfassbar was für ein Reden.
    Ich habe auch das Rücktrittsgesuch unterschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

185728
Total views : 7624467

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.