Top-Beiträge

Links

Soll Mobbing gegen Ungeimpfte vom Regierungsversagen ablenken?

Von Felizitas Küble

Roland Tichy, der Herausgeber der Zeitschrift TICHYS EINBLICK und des gleichnamigen Internetportals, ist selber geimpft, setzt sich aber gleichwohl aus seiner fairen und toleranten Grundhaltung heraus für die Grundrechte der Nichtgeimpften ein.

Außerdem strahlt er regelmäßig Talkshows aus, in denen namhafte Persönlichkeiten mit Sachkenntnis diskutieren, statt sich der üblichen geistigen Gleichschaltung zu unterwerfen.

Am 18. November lief auf seiner Nachrichtenseite eine Sendung (Tichys Ausblick) unter dem treffenden Titel: „Ungeimpften-Mobbing und neuer Lockdown – Ablenkung vom Pflege-Versagen?“

Diplom-Biologin Cornelia Stolze erklärte dabei, durch mehr Pflegekräfte in den Krankenhäusern könne man Menschenleben retten. Aus amerikanischen Studien sei bekannt: „Wenn 10 Prozent mehr Pflegepersonal zur Verfügung steht, sinkt die Sterblichkeit um 11 Prozent.“

Zudem stellt sie fest: „Wenn in einem Altersheim mit 25 Personen 20 mit Corona infiziert werden, kann man nicht mehr von Impfdurchbrüchen sprechen. Das ist Impfversagen.“ 

Prof. Dr. Ulrich Vosgerau ist Staatsrechtler und arbeitet als Rechtsanwalt in Berlin. Bei Tichys Ausblick fasst er die verquere Logik der Politik so zusammen: „Die Nicht-Geimpften scheinen daran Schuld zu sein, dass die Impfung bei den Geimpften nicht wirkt.“

Die rabiaten Corona-Maßnahmen seien verfassungsrechtlich kaum zu begründen. Mehr Lohn fürs Pflegepersonal sei rechtlich unproblematischer als die grundrechtseinschränkenden Maßnahmen des letzten Jahres.

Weitere Infos dazu hier: https://www.tichyseinblick.de/video/tichys-ausblick/ungeimpften-mobbing-zur-ablenkung-vom-pflege-versagen/

Kommentare

Eine Antwort

  1. Österreich beschließt Lockdown und Impfdiktat

    „RKI-Häuptling Wieler äußerte, man dürfe „denen, die sich nicht impfen lassen, wirklich nicht die Chance geben, die Impfung zu umgehen, indem sie sich freitesten lassen“. Und wir dachten, 3G diente dazu, ein Virus an der Ausbreitung zu hindern! Manche halten sogar das finanzielle Ausbluten der Impfverweigerer für eine prima Idee. Der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) forderte: „Ohne Test oder Impfung kein Zutritt mehr zum Arbeitsplatz – und auch kein Lohn“.
    Damit wäre eine de facto Geisel- oder Beugehaft über alle verhängt, die sich gegen die Spritze entschieden haben. Ihre Gründe wurden von unabhängigen Faktencheckern als irrig, irrelevant und irreführend erklärt. Der Schritt bis zur tatsächlichen Beugehaft scheint nicht sehr groß zu sein.
    Wann steht die Polizei vor der Tür, wann wird eine Impfverweigerung strafrechtliche Folgen haben? Wann wird sie Geldstrafen nach sich ziehen, mit denen man kleine Leute vernichten kann? In dem aufkommenden Klima scheint alles denkbar. “

    https://sezession.de/65033/oesterreich-beschliesst-lockdown-und-impfdiktat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

133691
Total views : 7491176

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.