Top-Beiträge

Links

„Wandel durch Handel“ nicht mit dem Iran

IGFM begrüßt Absage des Europe-Iran-Business-Forums

Angesichts des vor wenigen Tagen im Iran hingerichteten regierungskritischen Journalisten Ruhollah Zam und der anhaltenden Menschenrechtsverletzungen durch die iranische Regierung begrüßt die Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) die Absage des Europe-Iran Business Forums.

Statt über eine Export-Strategie für den Iran sollten nach Ansicht der IGFM bei Gesprächen zwischen der EU und dem Iran dringend das Thema Menschenrechte auf der Agenda stehen.

An der dreitägigen Online-Konferenz, die am 14. Dezember 2020 gestartet wäre, hätten neben dem Außenmister des Irans, Mohammad Javad Zarif, u.a. auch der Außenbeauftragte der EU, Josep Borell, sowie der deutsche Botschafter im Iran, Hans-Udo Mutzel, teilgenommen.

„Wandel durch Handel funktioniert mit dem Iran nicht. Jetzt muss die Politik Bedingungen an den Wandel stellen, damit Zusammenarbeit folgen kann. Wirtschaftliche Zusammenarbeit muss an Fortschritte bei der Einhaltung der Menschenrechte gekoppelt sein.

Die Absage des Forums ist eine erste gelbe Karte für den Iran und die einzig richtige Entscheidung in der aktuellen Situation. Denn gerade ist nicht die Zeit, um mit dem Iran über Wirtschaftsdeals zu sprechen. Vielmehr müssten die Menschenrechtsverletzungen der iranischen Regierung dringend thematisiert werden“, erklärt Martin Lessenthin, Vorstandssprecher der IGFM.

Die IGFM begrüßte den Tweet der deutschen Botschaft im Iran im September 2020 anlässlich der Hinrichtung des Ringers Navid Afkari, in der das Todesurteil als Versuch bezeichnet wurde, kritische Stimmen im Iran zum Schweigen zu bringen. Der deutsche Botschafter Hans-Udo Muzel war anschließend ins iranische Außenministerium zitiert worden.

Nun sei es laut IGFM wieder an der Zeit, Position zu beziehen und den Mord an Ruhollah Zam nicht stillschweigend hinzunehmen. 

Weitere Infos zur Menschenrechtslage im Iran: www.igfm.de/iran/ 

Kommentare

4 Antworten

  1. „Wandel durch Handel“ hätte mit Syrien funktioniert, wo die vergleichsweise liberalen Alewiten mit Assad an der Macht waren, welcher die Christen und Yeziden und Kurden als Minderheiten beschützt, und es einen breiten Mittelstand und eine breite Mittelschicht gab und noch gibt.
    Stattdessen unterstützten die USA unter dem US-Senator John McCain weltweit (schon in den 90er Jahren im Kaukasus gegen Russland) und speziell auch in Syrien mit dem radikal-fundamentalistischen dschihadistischen und völkermörderischen IS die Islamisten mit Geld und Waffen aus geopolitischen Motiven – so etwa auch in Syrien gegen Präsident Assad aus geostrategischen Gründen, weil man eine Pipeline durch Syrien bauen wollte und Assad und Syrien traditioneller geopolitische Verbündete von Russland sind. „Wandel durch Handel“ wird leider beim kerikal-faschistischen Folter-Regime des totalitär-radikal-fundamentalistischen Iran wohl nicht funktionieren. Das sind Islamo-Faschisten, die auch vor Völkermord nicht zurückschrecken. Wie gegenwärtig auch die Islamisten im Irak an Christen und Mandäern und Yeziden und Kurden in in Syrien an den Kurden und Yeziden und Christen und in Afrika etwa im Sudan und Nigeria an Christen und Naturreligiösen bzw. Animisten und Naturreligionen usw.

  2. JIhad Watch by Robert Spencer, BLOG – siehe auch die Artikel des internationalen Gatestone-Institutes und den Orientalisten Hans-Peter Raddatz und die Kopp News des Kopp Verlages und KLagemauer.TV aus der SChweiz und den Weblog „Politically Incorrect“ und den „Philosophia Perennis“ Weblog nach dem Theologen und Journalisten und Philosophen David Berger usw.

    http://www.jihadwatch.org

  3. Man kann mit dem Iran (und anderen islamischen Staaten) handeln, aber man kann sie nicht wandeln. Daran zu glauben wäre an Naivität und Ignoranz nicht zu überbieten. (Ein gutes Beispiel für die BRD ist die so genannte Islamkonferenz >> also Unterwerfungskonferenz <<). Aber Handel treiben zum eigenen Vorteil? Warum nicht! Jeder macht das, fast jeder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

320369
Total views : 7948282

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.