Top-Beiträge

Links

Bremen: Pastor Olaf Latzel freigesprochen

Laut Medienberichten hat das Landgericht Bremen den konservativen evangelischen Pastor Olaf Latzel am heutigen 20. Mai mit Hinweis auf die Meinungs- und Religionsfreiheit von dem Vorwurf der „Volksverhetzung“ freigesprochen.

Anlaß für eine vorherige Verurteilung des Amtsgerichts – die nun aufgehoben wurde  –  waren Aussagen Latzels auf einem Eheseminar im Oktober 2019, die auf YouTube veröffentlicht wurden. Darin hatte er u. a. Homosexualität als „Degenerationsform der Gesellschaft“ bezeichnet und vom „Genderdreck“ gesprochen.  Der Pastor entschuldigte sich dann und löschte die Aufzeichnung.

Das Urteil des Landgerichts ist noch nicht rechtskräftig. 

Quellen und weitere Infos hier:
https://www.idea.de/artikel/bremen-freispruch-fuer-olaf-latzel

https://www.sueddeutsche.de/panorama/prozesse-bremen-freispruch-fuer-pastor-latzel-keine-volksverhetzung-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220519-99-356180

Kommentare

11 Antworten

  1. Ich bin auch froh über das Urteil und dass die Entscheidung angenommen worden ist. Ich wünsche mir jedoch auch, dass der Druck von Homosexuellen von der Kirche genommen wird, alles von der Kirche segnen lassen zu müssen .
    Es ist nun mal so , dass Gott alle Menschen liebt, aber nicht alles in der Ordnung Gottes ist, wie sich Gott seine Ordnung vorstellt . Der Druck wird von Homosexuellen auch auf Standesämter ausgeübt . So manch ein Standesbeamter kommt ja auch in Konflikte, wenn er nach christlichen Werten Leben will. Das ist oft, dass Minderheiten Druck auf ganze Berufsstände ausüben . Warum muss eine Krankenschwester oder ein Arzt sich einen anderen Arbeitsbereich suchen, wenn er nicht bei Schwangerschaftsabbrüchen mit machen will oder eine Pflegekraft. zum Beispiel auch bei Organentnahmen, wenn man es mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann, lebende Menschen zu zerlegen.
    Nicht das Personal muß alles abdecken, der Mensch, der außergewöhnliche Dienste möchte, sollte sich seine Leute selbst suchen, die diese Ausnahmen auch machen wollen .

  2. Trotzdem sollte der Herr vielleicht besser auf seine Wortwahl achten. Den Segen des Papstes als „ganz großer Mist“ zu bezeichnen und sich über die Katholiken mit ihrem „Reliquiendreck“ auszulassen, ob das so würdig und recht ist?

  3. Ich halte dieses Urteil für eher gut! Ich halte Herrn Pastoer Latzel für nicht unbedingt evangelisch-konservativ, denn das schließt nach meines Erachtens durchaus üblicher Definition ein die Trennung von Irrlehrern (etwa nach Römer 16, 17), von denen es in der Ev. Landeskirche Bremens nur so wimmelt, und die Beschränkung des Presbyteramtes auf Männer: In der Gemeinde von Herrn Pastor Latzel gibt es aber eine Presbyterin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

161072
Total views : 7563147

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.